Wintersport Hennig über Wechsel zum Biathlon: Stand «nie zur Debatte» Skilanglauf-Olympiasiegerin Katharina Hennig kann sich keinen Wechsel zum populären Biathlon vorstellen. «Ich liebe den Langlauf und bin da tief verwurzelt, auch schon familiär», sagte die 26-Jährige vor dem Start der Weltcup-Saison der Langläuferinnen an diesem Freitag. «Das stand für mich noch nie zur Debatte, zum Biathlon zu wechseln und das wird auch nicht passieren.» Hennig vom WSC Erzgebirge Oberwiesenthal hatte bei den Olympischen Winterspielen im Februar in China zusammen mit Victoria Carl Olympia-Gold im Team-Sprint sowie die Silbermedaille mit der Staffel geholt. Im Biathlon hatte Denise Herrmann-Wick, die früher erfolgreiche Langläuferin gewesen war, Gold im Einzel und Bronze mit der Staffel gewonnen.
Anzeige Werbung
Wintersport

Hennig über Wechsel zum Biathlon: Stand «nie zur Debatte»

Langläuferin Katharina Hennig in Aktion. © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Skilanglauf-Olympiasiegerin Katharina Hennig kann sich keinen Wechsel zum populären Biathlon vorstellen.

«Ich liebe den Langlauf und bin da tief verwurzelt, auch schon familiär», sagte die 26-Jährige vor dem Start der Weltcup-Saison der Langläuferinnen an diesem Freitag. «Das stand für mich noch nie zur Debatte, zum Biathlon zu wechseln und das wird auch nicht passieren.»

Hennig vom WSC Erzgebirge Oberwiesenthal hatte bei den Olympischen Winterspielen im Februar in China zusammen mit Victoria Carl Olympia-Gold im Team-Sprint sowie die Silbermedaille mit der Staffel geholt. Im Biathlon hatte Denise Herrmann-Wick, die früher erfolgreiche Langläuferin gewesen war, Gold im Einzel und Bronze mit der Staffel gewonnen.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema