ABO
Skifliegen Formschwacher Geiger bekommt Wettkampf-Pause Die deutschen Skispringer treten ohne Team-Weltmeister Karl Geiger beim Skiflug-Weltcup in Österreich an. Der formschwache 29-Jährige soll wie Youngster Philipp Raimund trainieren. «Mit Karl wollen wir an seinen Basissprüngen arbeiten, um ihn bestmöglich auf den Heim-Weltcup in Willingen vorzubereiten», sagte Bundestrainer Stefan Horngacher laut Mitteilung des Deutschen Skiverbands. Horngacher will das Training auf einer kleinen Schanze selbst leiten. Das Team in Bad Mitterndorf beim Weltcup am Kulm wird von Bernhard Metzler, Michal Dolezal, Jens Deimel und Andreas Mitter vom B-Kader betreut. Geiger hatte zuletzt im japanischen Sapporo nur die Plätze 20, 22 und 34 belegt. Für das erste Skifliegen der Saison sind Markus Eisenbichler, Andreas Wellinger, Stephan Leyhe, Constantin Schmid, Pius Paschke und Justin Lisso nominiert.
Anzeige Werbung
Skifliegen

Formschwacher Geiger bekommt Wettkampf-Pause

Bekommt eine Wettkampfpause: Karl Geiger. © Michal Dyjuk/AP/dpa

Die deutschen Skispringer treten ohne Team-Weltmeister Karl Geiger beim Skiflug-Weltcup in Österreich an. Der formschwache 29-Jährige soll wie Youngster Philipp Raimund trainieren.

«Mit Karl wollen wir an seinen Basissprüngen arbeiten, um ihn bestmöglich auf den Heim-Weltcup in Willingen vorzubereiten», sagte Bundestrainer Stefan Horngacher laut Mitteilung des Deutschen Skiverbands.

Horngacher will das Training auf einer kleinen Schanze selbst leiten. Das Team in Bad Mitterndorf beim Weltcup am Kulm wird von Bernhard Metzler, Michal Dolezal, Jens Deimel und Andreas Mitter vom B-Kader betreut. Geiger hatte zuletzt im japanischen Sapporo nur die Plätze 20, 22 und 34 belegt. Für das erste Skifliegen der Saison sind Markus Eisenbichler, Andreas Wellinger, Stephan Leyhe, Constantin Schmid, Pius Paschke und Justin Lisso nominiert.


Links
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2023
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema