NHL Oilers torlos bei nächster Niederlage Die Edmonton Oilers kommen in der NHL weiterhin gar nicht in Schwung und sind zum zweiten Mal in dieser Saison trotz der Top-Angreifer Leon Draisaitl und Connor McDavid ganz ohne eigenen Treffer geblieben. Gegen die New York Islanders gab es ein 0:3 und damit die 9. Niederlage im 19. Spiel der nordamerikanischen Eishockey-Saison. Draisaitl gab fünf Schüsse ab, McDavid drei, aber Islanders-Torwart Ilja Sorokin parierte alles und hatte einen Karrierebestwert mit 50 abgewehrten Versuchen auf sein Tor. Besser lief es für JJ Peterka, der mit einer Vorlage seinen Beitrag zum 6:2 der Buffalo Sabres gegen die St. Louis Blues leistete und sich neben dem zehnten Scorerpunkt seiner Karriere auch über den zweiten Sabres-Sieg in Serie freuen konnte. Auch Moritz Seider verbuchte beim 3:0 der Detroit Red Wings gegen die Nashville Predators einen Sieg. Die New Jersey Devils kassierten nach zuletzt 13 Siegen dagegen wieder eine Niederlage und verloren 1:2 gegen die Toronto Maple Leafs. Auch die Boston Bruins verloren und mussten sich vom erhofften besten Saisonstart ihrer Geschichte verabschieden. Durch das 2:5 gegen die Florida Panthers, die 3. Bruins-Niederlage der Saison, hat die Marke von 19 Siegen und 2 Niederlagen von vor 93 Jahren weiter Bestand.
Anzeige Werbung
NHL

Oilers torlos bei nächster Niederlage

Oilers-Torwart Jack Campbell pariert gegen Islanders-Center Brock Nelson (r, 29). © John Minchillo/AP/dpa

Die Edmonton Oilers kommen in der NHL weiterhin gar nicht in Schwung und sind zum zweiten Mal in dieser Saison trotz der Top-Angreifer Leon Draisaitl und Connor McDavid ganz ohne eigenen Treffer geblieben.

Gegen die New York Islanders gab es ein 0:3 und damit die 9. Niederlage im 19. Spiel der nordamerikanischen Eishockey-Saison. Draisaitl gab fünf Schüsse ab, McDavid drei, aber Islanders-Torwart Ilja Sorokin parierte alles und hatte einen Karrierebestwert mit 50 abgewehrten Versuchen auf sein Tor.

Besser lief es für JJ Peterka, der mit einer Vorlage seinen Beitrag zum 6:2 der Buffalo Sabres gegen die St. Louis Blues leistete und sich neben dem zehnten Scorerpunkt seiner Karriere auch über den zweiten Sabres-Sieg in Serie freuen konnte. Auch Moritz Seider verbuchte beim 3:0 der Detroit Red Wings gegen die Nashville Predators einen Sieg.

Die New Jersey Devils kassierten nach zuletzt 13 Siegen dagegen wieder eine Niederlage und verloren 1:2 gegen die Toronto Maple Leafs. Auch die Boston Bruins verloren und mussten sich vom erhofften besten Saisonstart ihrer Geschichte verabschieden. Durch das 2:5 gegen die Florida Panthers, die 3. Bruins-Niederlage der Saison, hat die Marke von 19 Siegen und 2 Niederlagen von vor 93 Jahren weiter Bestand.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema