US-Eishockey Nathan MacKinnon künftig bestbezahlter Spieler der NHL Nathan MacKinnon ist von der Saison 2023/2024 an der wohl bestbezahlte Eishockey-Spieler in der nordamerikanischen Profi-Liga NHL. Wie die Nachrichtenagentur AP unter Berufung auf einen anonymen Insider berichtete, hat der 27 Jahre alte Stürmer bei den Colorado Avalanche seinen nach der kommenden Saison auslaufenden Vertrag vorzeitig um acht Jahre bis 2031 verlängert und bezieht dafür 100,8 Millionen Dollar. Der Club hatte in seiner Mitteilung über die Vertragsverlängerung keine Gehaltsangaben gemacht. Mit seinem durchschnittlichen Jahresgehalt von 12,6 Millionen Dollar übertrifft er Connor McDavid von den Edmonton Oilers. Der Teamkollege von Deutschlands Eishockey-Star Leon Draisaitl hatte 2017 einen Achtjahresvertrag über 100 Millionen Dollar unterschrieben und bekommt durchschnittlich pro Jahr 12,5 Millionen Dollar. Der Kanadier MacKinnon hatte in der vergangenen Saison 45 Tore und 67 Torvorlagen gegeben und damit wesentlichen Anteil daran, dass die Colorado Avalanche zum dritten Mal nach 1996 und 2001 den Stanley Cup gewannen.
Anzeige Werbung
US-Eishockey

Nathan MacKinnon künftig bestbezahlter Spieler der NHL

© John Bazemore/AP/dpa

Nathan MacKinnon ist von der Saison 2023/2024 an der wohl bestbezahlte Eishockey-Spieler in der nordamerikanischen Profi-Liga NHL.

Wie die Nachrichtenagentur AP unter Berufung auf einen anonymen Insider berichtete, hat der 27 Jahre alte Stürmer bei den Colorado Avalanche seinen nach der kommenden Saison auslaufenden Vertrag vorzeitig um acht Jahre bis 2031 verlängert und bezieht dafür 100,8 Millionen Dollar. Der Club hatte in seiner Mitteilung über die Vertragsverlängerung keine Gehaltsangaben gemacht.

Mit seinem durchschnittlichen Jahresgehalt von 12,6 Millionen Dollar übertrifft er Connor McDavid von den Edmonton Oilers. Der Teamkollege von Deutschlands Eishockey-Star Leon Draisaitl hatte 2017 einen Achtjahresvertrag über 100 Millionen Dollar unterschrieben und bekommt durchschnittlich pro Jahr 12,5 Millionen Dollar.

Der Kanadier MacKinnon hatte in der vergangenen Saison 45 Tore und 67 Torvorlagen gegeben und damit wesentlichen Anteil daran, dass die Colorado Avalanche zum dritten Mal nach 1996 und 2001 den Stanley Cup gewannen.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema