ABO
Eishockey Nach Fußverletzung: Draisaitl «stabil und fit» in NHL-Saison Eishockey-Star Leon Draisaitl hat seine Fußverletzung aus der vergangenen Saison weitgehend auskuriert und blickt mit Vorfreude auf den Start der nordamerikanischen Profiliga NHL. «Ich fühle mich gut. Der Fuß ist größtenteils geheilt», sagte der 27 Jahre alte Nationalspieler von den Edmonton Oilers in einer digitalen Medienrunde. Der Stürmer hatte in den Playoffs der vergangenen Saison mit einer schmerzhaften Knöchelverletzung gespielt. Es sei eine Verletzung, die länger als ein paar Monate anhalte, bekannte Draisaitl, gab aber gleichzeitig Entwarnung: «Ich fühle mich stabil und fit.» Die Edmonton Oilers starten an diesem Mittwoch (20.00 Uhr Ortszeit) mit einem Heimspiel gegen die Vancouver Canucks in die neue Saison. Zuletzt hatte das Team im Kampf um den begehrten Stanley Cup das Halbfinale erreicht und war erst dort am späteren Titelträger Colorado Avalanche gescheitert. In den 80 Spielen der regulären Saison hatte Draisaitl mit 55 Toren Platz zwei in der NHL belegt und kam zusammen mit 55 Torvorlagen auf 110 Scorerpunkte. In den anschließenden 16 Playoff-Spielen erreichte er mit 32 Scorerpunkte (7 Tore, 25 Vorlagen) eine Top-Quote. Auch in der kommenden Spielzeit hält der gebürtige Kölner die Oilers wieder für einen Anwärter auf den Stanley Cup. Die Liga sei wegen des Salary Caps (Gehaltsobergrenze, die Teams ausgeben dürfen) unglaublich ausgeglichen. «Es gibt zehn Mannschaften, die die Chance haben, den Stanley Cup zu gewinnen. Ich glaube, dass wir als Team dazu gehören», urteilte Draisaitl. Auftaktgegner Vancouver ist nach seiner Meinung eine «seit Jahren unangenehme Mannschaft». Die Canucks hätten ebenfalls das Ziel, die Playoffs zu erreichen. «Das wird ein super Auftakt», sagte Draisaitl.
Anzeige Werbung
Eishockey

Nach Fußverletzung: Draisaitl «stabil und fit» in NHL-Saison

Leon Draisaitl (r) hatte in den Playoffs der vergangenen Saison mit einer schmerzhaften Knöchelverletzung gespielt. © Nick Wass/AP/dpa

Eishockey-Star Leon Draisaitl hat seine Fußverletzung aus der vergangenen Saison weitgehend auskuriert und blickt mit Vorfreude auf den Start der nordamerikanischen Profiliga NHL.

«Ich fühle mich gut. Der Fuß ist größtenteils geheilt», sagte der 27 Jahre alte Nationalspieler von den Edmonton Oilers in einer digitalen Medienrunde. Der Stürmer hatte in den Playoffs der vergangenen Saison mit einer schmerzhaften Knöchelverletzung gespielt. Es sei eine Verletzung, die länger als ein paar Monate anhalte, bekannte Draisaitl, gab aber gleichzeitig Entwarnung: «Ich fühle mich stabil und fit.»

Die Edmonton Oilers starten an diesem Mittwoch (20.00 Uhr Ortszeit) mit einem Heimspiel gegen die Vancouver Canucks in die neue Saison. Zuletzt hatte das Team im Kampf um den begehrten Stanley Cup das Halbfinale erreicht und war erst dort am späteren Titelträger Colorado Avalanche gescheitert. In den 80 Spielen der regulären Saison hatte Draisaitl mit 55 Toren Platz zwei in der NHL belegt und kam zusammen mit 55 Torvorlagen auf 110 Scorerpunkte. In den anschließenden 16 Playoff-Spielen erreichte er mit 32 Scorerpunkte (7 Tore, 25 Vorlagen) eine Top-Quote.

Auch in der kommenden Spielzeit hält der gebürtige Kölner die Oilers wieder für einen Anwärter auf den Stanley Cup. Die Liga sei wegen des Salary Caps (Gehaltsobergrenze, die Teams ausgeben dürfen) unglaublich ausgeglichen. «Es gibt zehn Mannschaften, die die Chance haben, den Stanley Cup zu gewinnen. Ich glaube, dass wir als Team dazu gehören», urteilte Draisaitl.

Auftaktgegner Vancouver ist nach seiner Meinung eine «seit Jahren unangenehme Mannschaft». Die Canucks hätten ebenfalls das Ziel, die Playoffs zu erreichen. «Das wird ein super Auftakt», sagte Draisaitl.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2023
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema