Deutsche Mannschaften Erste WM-Medaillen für Ruderer in nichtolympischen Klassen Der leichte Männer-Doppelvierer und der leichte Zweier ohne Steuerfrau haben dem Deutschen Ruderverband (DRV) die ersten WM-Medaillen in den nichtolympischen Bootsklassen beschert. Das Frauen-Duo gewann im Finale der Titelkämpfe von Racice (Tschechien) am Freitag hinter Italien und den USA Bronze. Die Männer-Crew belegte ebenfalls den dritten Platz und musste sich dem Zweiten aus China mit 2/10-Sekunden Abstand nur knapp geschlagen geben. Einen weitere Bronzemedaille gab es für Paul Umbach (Nürtingen) im Para-Einer PR2.
Anzeige Werbung
Deutsche Mannschaften

Erste WM-Medaillen für Ruderer in nichtolympischen Klassen

© Hájek Ondøej/CTK/dpa

Der leichte Männer-Doppelvierer und der leichte Zweier ohne Steuerfrau haben dem Deutschen Ruderverband (DRV) die ersten WM-Medaillen in den nichtolympischen Bootsklassen beschert.

Das Frauen-Duo gewann im Finale der Titelkämpfe von Racice (Tschechien) am Freitag hinter Italien und den USA Bronze. Die Männer-Crew belegte ebenfalls den dritten Platz und musste sich dem Zweiten aus China mit 2/10-Sekunden Abstand nur knapp geschlagen geben. Einen weitere Bronzemedaille gab es für Paul Umbach (Nürtingen) im Para-Einer PR2.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema