HBL Mit viel Kampf: Magdeburgs Handballer siegen in Gummersbach Der deutsche Handball-Meister SC Magdeburg ist in der noch jungen Bundesliga-Saison nur knapp an einer Blamage vorbei geschrammt. Die Mannschaft von Trainer Bennet Wiegert setzte sich nach hartem Kampf 30:28 (12:12) bei Aufsteiger VfL Gummersbach durch und hat nach dem zweiten Spieltag ebenso wie die Mitfavoriten aus Kiel, Flensburg und Berlin 4:0 Punkte auf dem Konto. Allerdings taten sich die Magdeburger über die gesamte Spielzeit hinweg sehr schwer. Der erneut stark aufspielende Dominik Mappes traf kurz vor der Halbzeit zum Ausgleich für die Gastgeber. In der 43. Minute erhöhte der VfL-Regisseur per Siebenmeter sogar auf 22:18 für den Außenseiter. Mit viel Leidenschaft drehte der SCM das Spiel noch und feierte zwei glücklich errungene Zähler. Löwen siegen erneut Die Rhein-Neckar Löwen setzten unter dem neuen Trainer Sebastian Hinze ihren Höhenflug fort. Das 35:30 (21:11) beim Liga-Neuling ASV Hamm-Westfalen war auch für die Mannheimer der zweite Erfolg. Der starke Löwen-Rechtsaußen Patrick Groetzki sorgte schon beim 8:2 in der neunten Minute für klare Verhältnisse. Die MT Melsungen feierte beim 30:27 (13:12) über den HSV Hamburg den ersten Sieg. Bei den Gästen fehlte Kapitän und Kreisläufer Niklas Weller nach seiner Blauen Karte. Als sich in Andreas Magaard der zweite Kreisläufer am Knie verletzte, hatten die formverbesserten Nordhessen es etwas leichter, kamen zum Schluss aber noch in Bedrängnis. Der TVB Stuttgart unterlag dem HC Erlangen 27:29 (11:13).
Anzeige Werbung
HBL

Mit viel Kampf: Magdeburgs Handballer siegen in Gummersbach

© Hendrik Schmidt/dpa

Der deutsche Handball-Meister SC Magdeburg ist in der noch jungen Bundesliga-Saison nur knapp an einer Blamage vorbei geschrammt.

Die Mannschaft von Trainer Bennet Wiegert setzte sich nach hartem Kampf 30:28 (12:12) bei Aufsteiger VfL Gummersbach durch und hat nach dem zweiten Spieltag ebenso wie die Mitfavoriten aus Kiel, Flensburg und Berlin 4:0 Punkte auf dem Konto.

Allerdings taten sich die Magdeburger über die gesamte Spielzeit hinweg sehr schwer. Der erneut stark aufspielende Dominik Mappes traf kurz vor der Halbzeit zum Ausgleich für die Gastgeber. In der 43. Minute erhöhte der VfL-Regisseur per Siebenmeter sogar auf 22:18 für den Außenseiter. Mit viel Leidenschaft drehte der SCM das Spiel noch und feierte zwei glücklich errungene Zähler.

Löwen siegen erneut

Die Rhein-Neckar Löwen setzten unter dem neuen Trainer Sebastian Hinze ihren Höhenflug fort. Das 35:30 (21:11) beim Liga-Neuling ASV Hamm-Westfalen war auch für die Mannheimer der zweite Erfolg. Der starke Löwen-Rechtsaußen Patrick Groetzki sorgte schon beim 8:2 in der neunten Minute für klare Verhältnisse.

Die MT Melsungen feierte beim 30:27 (13:12) über den HSV Hamburg den ersten Sieg. Bei den Gästen fehlte Kapitän und Kreisläufer Niklas Weller nach seiner Blauen Karte. Als sich in Andreas Magaard der zweite Kreisläufer am Knie verletzte, hatten die formverbesserten Nordhessen es etwas leichter, kamen zum Schluss aber noch in Bedrängnis. Der TVB Stuttgart unterlag dem HC Erlangen 27:29 (11:13).

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema