Bundesliga/Conference League «Richtig gutes Kollektiv»: Kölner freuen sich auf Europa Nach dem erfolgreichen Saisonstart in der Fußball-Bundesliga freuen sich die Spieler des 1. FC Köln jetzt auf ihre internationalen Spiele in Nizza oder Belgrad. Dass etwa 10.000 Fans den FC zum ersten Conference-League-Spiel in Südfrankreich begleiten wollen, sei «nicht in Worte zu fassen», sagte Torwart Marvin Schwäbe nach dem verdienten 4:2 beim VfL Wolfsburg. «Großes Lob an das ganze Team. Wir können mit dem Saisonstart sehr zufrieden sein. Die interessanten Wochen kommen jetzt. Wir werden alles dafür geben, dass es so weitergeht.» Die Kölner sind nach fünf Bundesliga-Spielen immer noch ungeschlagen und stehen aktuell mit neun Punkten auf Platz fünf. Den Verkauf ihres besten Torjägers Anthony Modeste steckten sie genauso gut weg wie die Verletzungen mehrerer Defensivspieler in den vergangenen Tagen. «Ich glaube nicht, dass wir die Mannschaft mit der höchsten individuellen Qualität sind. Aber wir sind ein richtig gutes Kollektiv», sagte Trainer Steffen Baumgart. «Die Jungs arbeiten jeden Tag an dem, was wir uns vornehmen. Und sie akzeptieren Sachen, die sie vielleicht nicht akzeptieren möchten, indem der Trainer Entscheidungen so wie heute mit fünf Wechseln trifft.» Seitdem er 2021 nach Köln kam, «habe ich noch nicht anderes gesehen bei dieser Mannschaft, als dass sie immer Vollgas gibt».
Anzeige Werbung
Bundesliga/Conference League

«Richtig gutes Kollektiv»: Kölner freuen sich auf Europa

© Swen Pförtner/dpa

Nach dem erfolgreichen Saisonstart in der Fußball-Bundesliga freuen sich die Spieler des 1. FC Köln jetzt auf ihre internationalen Spiele in Nizza oder Belgrad.

Dass etwa 10.000 Fans den FC zum ersten Conference-League-Spiel in Südfrankreich begleiten wollen, sei «nicht in Worte zu fassen», sagte Torwart Marvin Schwäbe nach dem verdienten 4:2 beim VfL Wolfsburg. «Großes Lob an das ganze Team. Wir können mit dem Saisonstart sehr zufrieden sein. Die interessanten Wochen kommen jetzt. Wir werden alles dafür geben, dass es so weitergeht.»

Die Kölner sind nach fünf Bundesliga-Spielen immer noch ungeschlagen und stehen aktuell mit neun Punkten auf Platz fünf. Den Verkauf ihres besten Torjägers Anthony Modeste steckten sie genauso gut weg wie die Verletzungen mehrerer Defensivspieler in den vergangenen Tagen.

«Ich glaube nicht, dass wir die Mannschaft mit der höchsten individuellen Qualität sind. Aber wir sind ein richtig gutes Kollektiv», sagte Trainer Steffen Baumgart. «Die Jungs arbeiten jeden Tag an dem, was wir uns vornehmen. Und sie akzeptieren Sachen, die sie vielleicht nicht akzeptieren möchten, indem der Trainer Entscheidungen so wie heute mit fünf Wechseln trifft.» Seitdem er 2021 nach Köln kam, «habe ich noch nicht anderes gesehen bei dieser Mannschaft, als dass sie immer Vollgas gibt».

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema