ABO
Auszeichnung Haaland erneut Norwegens Fußballer des Jahres Erling Haaland ist in Norwegen zum dritten Mal in Serie zum Fußballer des Jahres gekürt worden. Dem 22 Jahre alten Stürmerstar von Manchester City wurde der Goldene Ball (Gullballen) für den besten männlichen Spieler des Jahres 2022 zugesprochen, wie der norwegische Fußballverband mitteilte. «Das ist natürlich großartig, ihn auch in diesem Jahr zu gewinnen. Das zeigt, dass ich etwas richtig mache», sagte der ExDortmunder Haaland in einem vom Verband veröffentlichten Video. Er wolle vordergründig den Physiotherapeuten danken, die tagtäglich mit ihm arbeiteten und unzählige Stunden dafür investierten, besonders in Manchester. Zur besten Spielerin des Jahres wurde erstmals die 28-jährige Guro Reiten vom FC Chelsea ernannt. In den vergangenen drei Jahren war der Preis an die frühere Wolfsburgerin Caroline Graham Hansen gegangen.
Anzeige Werbung
Auszeichnung

Haaland erneut Norwegens Fußballer des Jahres

Manchester Citys Superstar Manchester City ist erneut zu Norwegens Fußball des Jahres gewält worden. © Martin Rickett/PA Wire/dpa

Erling Haaland ist in Norwegen zum dritten Mal in Serie zum Fußballer des Jahres gekürt worden. Dem 22 Jahre alten Stürmerstar von Manchester City wurde der Goldene Ball (Gullballen) für den besten männlichen Spieler des Jahres 2022 zugesprochen, wie der norwegische Fußballverband mitteilte.

«Das ist natürlich großartig, ihn auch in diesem Jahr zu gewinnen. Das zeigt, dass ich etwas richtig mache», sagte der ExDortmunder Haaland in einem vom Verband veröffentlichten Video. Er wolle vordergründig den Physiotherapeuten danken, die tagtäglich mit ihm arbeiteten und unzählige Stunden dafür investierten, besonders in Manchester.

Zur besten Spielerin des Jahres wurde erstmals die 28-jährige Guro Reiten vom FC Chelsea ernannt. In den vergangenen drei Jahren war der Preis an die frühere Wolfsburgerin Caroline Graham Hansen gegangen.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2023
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema