Start in Brüssel

Volleyballer heiß auf EM-Auftakt: «Sind bereit»

veröffentlicht

Nationalspieler - © Foto: Soeren Stache
Ist nach eigener Auffassung noch nicht in Bestform: Georg Grozer. Foto (Archiv): Soeren Stache (© Foto: Soeren Stache)

Brüssel - Die deutschen Volleyballer um ihren Star-Diagonalangreifer Georg Grozer fiebern ihrem Auftakt bei der EM entgegen.

«Klar ist, dass es sicherlich nicht einfach wird, aber wir sind hier, um eine Medaille zu gewinnen. Wir haben hart gearbeitet und sind bereit», sagte Grozer vor dem schweren ersten Spiel seiner Mannschaft heute um 15.00 Uhr (Sport1+) in Brüssel. Deutschland trifft auf Serbien, das 2011 Europameister wurde und 2017 im EM-Halbfinale nur knapp an Grozers Mannschaft scheiterte.

Links zum Thema
Infos zu den EM-Gastgebern
EM-Gruppen
Deutsche Gruppe
Spielplan
Infos zur TV-Übertragung
Deutscher Kader

Der 34-Jährige ist wegen körperlicher Beschwerden nach eigener Auffassung noch nicht in Bestform. «Für mich ist es eine neue Situation. Ich bin zum ersten Mal im Vorfeld eines Turniers nicht bei 100 Prozent», sagte der Führungsspieler von Zenit St. Petersburg vor der ersten Partie des Vize-Europameisters von 2017 in Gruppe B. «Aber jeder weiß, dass ich auf und neben dem Feld immer alles gebe, um erfolgreich zu sein.»

Weitere Gegner der Deutschen in der Vorrunde sind Co-Gastgeber Belgien, Österreich, Spanien und die Slowakei. Jeweils die besten vier Mannschaften der vier Gruppen erreichen das Achtelfinale.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Start in BrüsselVolleyballer heiß auf EM-Auftakt: «Sind bereit»Brüssel - Die deutschen Volleyballer um ihren Star-Diagonalangreifer Georg Grozer fiebern ihrem Auftakt bei der EM entgegen.«Klar ist, dass es sicherlich nicht einfach wird, aber wir sind hier, um eine Medaille zu gewinnen. Wir haben hart gearbeitet und sind bereit», sagte Grozer vor dem schweren ersten Spiel seiner Mannschaft heute um 15.00 Uhr (Sport1+) in Brüssel. Deutschland trifft auf Serbien, das 2011 Europameister wurde und 2017 im EM-Halbfinale nur knapp an Grozers Mannschaft scheiterte.Der 34-Jährige ist wegen körperlicher Beschwerden nach eigener Auffassung noch nicht in Bestform. «Für mich ist es eine neue Situation. Ich bin zum ersten Mal im Vorfeld eines Turniers nicht bei 100 Prozent», sagte der Führungsspieler von Zenit St. Petersburg vor der ersten Partie des Vize-Europameisters von 2017 in Gruppe B. «Aber jeder weiß, dass ich auf und neben dem Feld immer alles gebe, um erfolgreich zu sein.»Weitere Gegner der Deutschen in der Vorrunde sind Co-Gastgeber Belgien, Österreich, Spanien und die Slowakei. Jeweils die besten vier Mannschaften der vier Gruppen erreichen das Achtelfinale.