Journalist und Autor Peter Scholl-Latour ist tot Berlin (dpa). Der Journalist und Autor Peter Scholl-Latour ist tot. Er starb im Alter von 90 Jahren am Samstag in Rhöndorf am Rhein nach schwerer Krankheit, wie die Ullstein-Buchverlage in Berlin mitteilten. Scholl-Latour war mit Reportagen über ferne Länder bekanntgeworden und schrieb Bestseller wie «Der Tod im Reisfeld».Viele seiner mehr als 30 Bücher erzählen von Krisen, Konflikten und Kriegen. Damit landete er fast immer Bestseller. Scholl-Latour prägte das Bild der Deutschen von der arabischen Welt, von Asien und Afrika nachhaltig. Auch fürs Fernsehen berichtete der gebürtige Nordrhein-Westfale aus fernen Ländern.

Journalist und Autor Peter Scholl-Latour ist tot

Berlin (dpa). Der Journalist und Autor Peter Scholl-Latour ist tot. Er starb im Alter von 90 Jahren am Samstag in Rhöndorf am Rhein nach schwerer Krankheit, wie die Ullstein-Buchverlage in Berlin mitteilten. Scholl-Latour war mit Reportagen über ferne Länder bekanntgeworden und schrieb Bestseller wie «Der Tod im Reisfeld».

Viele seiner mehr als 30 Bücher erzählen von Krisen, Konflikten und Kriegen. Damit landete er fast immer Bestseller. Scholl-Latour prägte das Bild der Deutschen von der arabischen Welt, von Asien und Afrika nachhaltig. Auch fürs Fernsehen berichtete der gebürtige Nordrhein-Westfale aus fernen Ländern.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.