Kommentar zum Treffen Trump/Juncker: Nicht zu früh freuen, bitte

Christoph Pepper

Christoph Pepper. Foto: Alexander Lehn - © Alexander Lehn
Christoph Pepper. Foto: Alexander Lehn (© Alexander Lehn)

Eins muss man Donald Trump lassen: er ist immer für Überraschungen gut. Die plötzliche „Einigung“ mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hatte jedenfalls kein Experte auf dem Schirm, alle waren vor dem Handelskrieg-Treffen eher von einer weiteren Eskalation ausgegangen.