Kommentar zur einjährigen Haft von Deniz Yücel: Armutszeugnis

Christoph Pepper

MT-Chefredakteur Christoph Pepper. - © Foto: Alexander Lehn
MT-Chefredakteur Christoph Pepper. (© Foto: Alexander Lehn)

Seit 365 Tagen sitzt der deutsche Journalist Deniz Yücel in türkischer Geisel-Haft. Ein Jahr lang, die meiste Zeit davon streng isoliert, so gut wie ohne Kontakt zur Außenwelt. Nur seine Frau, sein Anwalt und gelegentlich Vertreter der deutschen Botschaft haben streng geregelte Besuchsmöglichkeiten. Eine Anklage gibt es bis heute nicht, geschweige denn einen Prozess.