Streaming «Black is King»: Beyoncé veröffentlicht Film New York - Pop-Star Beyoncé (38) hat ihren angekündigten Film mit dem Titel «Black is King» bei Disney Plus veröffentlicht. Das gab der Streamingdienst auf Twitter bekannt.Das sogenannte «Visual Album» sei ein «wichtiges Bekenntnis in üppiger visueller Darstellung, das die Widerstandsfähigkeit und Kultur der Schwarzen feiert», hieß es auf der Website von Disney Plus. «Der Film unterstreicht die Schönheit der Tradition und Güte der Schwarzen.»Die knapp eineinhalbstündige Produktion - eine Mischung aus Film und Musik - basiert auf Beyoncés Album «The Lion King: The Gift» aus dem vergangenen Jahr. «Das Leben schwarzer Familien im Lauf der Zeit wird in einer Erzählung über die transzendente Reise eines jungen Königs durch Verrat, Liebe und Selbstidentität gewürdigt,» hieß es. Beyoncé führte bei dem Film auch Regie.Die Liste der Mitwirkenden ist beeindruckend: Neben Model Naomi Campbell, Beyoncés Mutter Tina Knowles-Lawson und Oscar-Preisträgerin Lupita Nyongo sind auch Kelly Rowland, Pharrell Williams oder Ehemann Jay-Z dabei.© dpa-infocom, dpa:200731-99-992811/3
Streaming

«Black is King»: Beyoncé veröffentlicht Film

Mit «Black is King» hat Beyoncé ein Gesamtkunstwerk geschaffen. © Foto: Travis Matthews/Disney Plus via AP/dpa

New York - Pop-Star Beyoncé (38) hat ihren angekündigten Film mit dem Titel «Black is King» bei Disney Plus veröffentlicht. Das gab der Streamingdienst auf Twitter bekannt.

Das sogenannte «Visual Album» sei ein «wichtiges Bekenntnis in üppiger visueller Darstellung, das die Widerstandsfähigkeit und Kultur der Schwarzen feiert», hieß es auf der Website von Disney Plus. «Der Film unterstreicht die Schönheit der Tradition und Güte der Schwarzen.»


Links
Disney Plus bei Twitter
Trailer zu "Black is King"
Das Mindener Tageblatt ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Die knapp eineinhalbstündige Produktion - eine Mischung aus Film und Musik - basiert auf Beyoncés Album «The Lion King: The Gift» aus dem vergangenen Jahr. «Das Leben schwarzer Familien im Lauf der Zeit wird in einer Erzählung über die transzendente Reise eines jungen Königs durch Verrat, Liebe und Selbstidentität gewürdigt,» hieß es. Beyoncé führte bei dem Film auch Regie.

Die Liste der Mitwirkenden ist beeindruckend: Neben Model Naomi Campbell, Beyoncés Mutter Tina Knowles-Lawson und Oscar-Preisträgerin Lupita Nyongo sind auch Kelly Rowland, Pharrell Williams oder Ehemann Jay-Z dabei.

© dpa-infocom, dpa:200731-99-992811/3

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Boulevard