Minden

Tischtennis-Bilanz: Kubanische Punktegaranten retten den TTC Petershagen/Friedewalde

Michael Lorenz

Sven Franke, Nummer eins von TTC Petershagen/Friedewalde III, spielte mit seiner Mannschaft eine starke Rückrunde. - © Foto: Michael Lorenz
Sven Franke, Nummer eins von TTC Petershagen/Friedewalde III, spielte mit seiner Mannschaft eine starke Rückrunde. (© Foto: Michael Lorenz)

Minden. Der TTC Petershagen/Friedewalde blickt auf eine äußerst ereignisreiche Saison in der Tischtennis-Verbandsliga zurück. Der Aufsteiger schloss die aufgrund der Corona-Krise vorzeitig beendete Serie auf Platz acht ab.

Mannschaftsführer Marc-Kevin Wohl zieht ein positives Fazit: „Es war eine sehr spannende Saison mit langen Fahrten und interessanten Aufgaben. Der Teamspirit war gut, und spielerisch können wir, auch aufgrund der Verpflichtung der beiden Kubaner, zufrieden sein.“

Das PF-Team startete mit 0:10 Punkten, ehe die Kubaner Adrian Perez und Erick Martinez zum Team stießen. Mit ihnen fuhr man zunächst 7:5 Punkte ein. Da die 90 Tage Visa in der Hinrunde noch nicht aufgebraucht waren, ließ man sie in der Rückrunde erneut einfliegen und holte mit ihnen 7:1 Zähler. Am Ende standen 16 Punkte zu Buche. Als Zugang für die kommende Serie gab der TTCPF Andreas Schubert vom SSC Dodesheide bekannt.

Der TSV Hahlen hatte sich nach 11:11 Punkten in der Hinrunde mit dem ehemaligen NRW-Liga-Spieler Ilja Regier verstärkt und angestrebt, zu den drei stärksten Rückrundenteams zu zählen. Mannschaftsführer André Maschmeier: „Das Ziel haben wir auf jeden Fall erreicht. Wir sind insgesamt Dritter geworden und haben und hätten sogar aufsteigen können.“ Florian Raitz von Frentz wechselt zur kommenden Saison in seinen Studienort Münster. Der in Hahlen wohnende Kai Vollriede wechselt von der TTG Windheim-Neuenknick zum TSV.

In der Bezirksklasse wurde TTC Petershagen/Friedewalde II aufgrund des umstrittenen Saisonendes mitten in einer Spielwoche mit 30:6 Punkten Zweiter hinter TTC Mennighüffen II, das bei einem Spiel mehr mit 31:7 Punkten Meister wurde. „Das Ende war aus unserer Sicht völlig ungerecht“, resümierte Ralf Tiegel: „Insgesamt war es eine sehr wechselvolle Saison mit vielen Spielern und vielen Verletzungen. Die gute Punktzahl und die am Ende souveränen Siege hätten wir ohne die Rückrunden-Zugänge Mario Reinies und Tobias Brockhoff sicherlich nicht erreicht.“

Nachdem die TTG Windheim-Neuenknick den Klassenerhalt in den vergangenen drei Jahren jeweils nur hauchdünn geschafft hatte, gelang es mit 14 Punkten und rang acht dieses Mal souveräner. „Das wollten wir schaffen und damit sind wir sehr zufrieden“, sagte TTG-Sprecher Holger Buhre.

In der Kreisliga wurde die zweite Mannschaft des TSV Hahlen mit Maik Branahl in der Rückrunde erheblich verstärkt und holte 14:2 Punkte. Ob der Tabellendritte damit noch eine Chance auf den Aufstieg hat, ist derzeit offen.

Der SV 1860 Minden hielt sich auch aufgrund seiner starken Nachwuchsspieler erfolgreich von der Abstiegszone fern und wurde am Ende Sechster. TTC Petershagen/Friedewalde IV legte eine ziemlich konstante Saison hin. Sowohl in der Hinrunden- als auch in der Gesamttabelle wurde die Mannschaft Siebter.

Anders Petershagen/Friedewalde III: In der Hinrunde trat man noch selten in Bestbesetzung an und wurde Letzter. In der Rückrunde hingegen spielte die Mannschaft in wesentlich stärkeren Besetzungen und kletterte mit 9:5 Punkte noch auf Rang acht. PF-Sportwart Gerd Mehrhoff: „Damit sind beide Mannschaften über dem Strich gelandet. Viel besser hätte das nicht laufen können.“

TSV Hahlen III verbesserte sich in der Rückrunde von Platz zehn auf neun und schaffte damit den Klassenerhalt. Der SuS Veltheim wurde Letzter. Der Abstieg wird aber durch den Aufstieg der zweiten Mannschaft aufgefangen. Spartenleiter Karl-Horst Hölkemeier: „Die Tendenz geht klar in die Richtung, dass wir auch in der neuen Saison wieder ein Kreisligateam melden werden.“

Männer, Verbandsliga

TTC Petershagen/Friedewalde: Oben: Adrian Perez 7:1, Lukas Waglewski 3:7, Tim Brinkhoff 1:3, Marc-Kevin Wohl 1:2, Lukas Hemmersbach 0:1. Mitte: Brinkhoff 3:3, Wohl 8:1, L. Hemmersbach 3:2. Unten: L. Hemmersbach 2:2, Erick Martinez 6:0, Mario Reinies 1:0, Jannick Müller 0:4, Jörg Tomaschewski 1:1, Bernd Ostermeier 0:1, Alexander Hemmersbach 0:1, Bernd Ostermeier 0:1, Lennart Mielke 0:1, Jannik Mielke 0:1.

Männer, Bezirksliga

TSV Hahlen: Oben: Tobias Meyer 7:5, Ilja Regier 5:5, Bernd Kruppke 4:2. Mitte: Kruppke 6:2, Florian Raitz von Frentz 3:3, Marcus Camen 3:4, André Maschmeier 1:1, Carsten Kaiser 0:2, Maik Branahl 1:1. Unten: Camen 0:2, Maschmeier 3:0, Branahl 6:2, Jörg Barg 3:2, Fabian Bredemeyer 1:5.

Männer, Bezirksklasse

TTC Petershagen/Friedewalde II: Oben: Mario Reinies 11:1, Jörg Tomaschewski 7:6, Christian Kortum 0:2. Mitte: Tobias Brockhoff 6:1, Kortum 1:1, Ralf Tiegel 6:6, Gerd Mehrhoff 3:1. Unten: Mehrhoff 3:4, Sven Franke 0:1, Robin Gutknecht 4:1, Wolfgang Schade 1:0, Sebastian Fülle 3:0.

TTG Windheim-Neuenknick: Oben: Felix Kasprick 0:2, Kai Vollriede 8:5, Holger Buhre 7:7, Gerald Kropp 0:2. Mitte: Buhre 1:0, Björn-Uwe Ebner 1:1, Kropp 7:4, Dieter Wömpner 1:8, Michael Krüger 0:1, Daniel Bossling 0:2. Unten: Wömpner 0:2, Krüger 7:1, Uwe Ebner 2:7, Bossling 0:1, Alexander Rode 0:2, Karsten Streich 1:1, Dietmar Lange 0:1.

Männer, Kreisliga

TSV Hahlen II: Oben: Carsten Kaiser 5:5, Maik Branahl 10:4, Jörg Barg 6:2. Mitte: Barg 3:3, Axel Römer 6:2, Jörn Seele 6:3, Stephan Giesbrecht 1:1, Ulrich Kügler 0:2. Unten: Michael Stürmer 8:0, Giesbrecht 1:2, Michael Kruse 1:1, Fabian Bredemeyer 1:1, Andreas Rüter 1:0, Philipp Mantsch 0:1, Max Penner 2:0, Michael Lorenz 1:1.

SV 1860 Minden: Oben: Ervin Ujvari 7:5, Jochen Högemeier 2:4, Levi Jaekel 5:5, Fabio Bülte 2:2. Mitte: Jaekel 2:0, Bülte 5:2, Udo Hansing 0:6, Paul Melchin 5:5, Lars Krückemeyer 0:4, Hartmut Rose 0:2. Unten: Melchin 3:2, Krückemeyer 2:4, Rose 1:2, Nils Regente 7:1, Rick Nielsen 2:1.

TTC Petershagen/Friedewalde IV: Oben: Sebastian Müller 0:2, Raphael Gierth 9:7, Alexander Hemmersbach 4:5, Andreas Langanke 1:1, Bernd Ostermeier 0:2. Mitte: Hemmersbach 1:1, Langanke 2:0, Ostermeier 4:7, Lennart Mielke 5:3, Tim Buballa 1:1. Unten: L. Mielke 2:0, Buballa 1:1, Arturas Rimkus 0:6, Reinhold Block 0:1, Franziska Gruse 0:1, Ali Ertem 1:2, Malte Buse 0:1, Luca Weber 0:1, Fabian Politz 1:1, Maximilian Hartmann 0:1.

TTC Petershagen/Friedewalde III: Oben: Sven Franke 9:3, Robin Gutknecht 2:2, Wolfgang Schade 0:2, Sebastian Fülle 2:1, Andreas Braun 0:1, Dominik Schade 0:1. Mitte: Fülle 3:0, Braun 1:2, Schade 5:3, Alexander Hemmersbach 2:0, Andreas Feldkötter 0:2, Matthias Partzsch 0:1, Jannik Mielke 0:1. Unten: Lennart Mielke 2:1, Catharina Krause 1:2, Matthias Partzsch 1:4, Jürgen Steppat 0:1, Manfred Wutsch 0:1, Torsten Schwier 0:1, Sven Rathert 2:0.

TSV Hahlen III: Oben: Luca Witthaus 7:1, Stephan Giesbrecht 4:8, Michael Kruse 0:8, Fabian Bredemeyer 0:2. Mitte: Bredemeyer 7:4, Andreas Rüter 1:3, Philipp Mantsch 0:3, Steffen Mantsch 0:2. Unten: Rüter 4:1, P. Mantsch 3:2, S. Mantsch 1:2, Max Penner 2:1, Michael Lorenz 0:2, Johannes Damm 0:1, Johannes Beier 0:1.

SuS Veltheim: Oben: Dietmar Harting 2:10, Wilfried Pape 2:12, Olaf Lemke 1:1. Mitte: Andreas Brandt 2:9, Lemke 2:8, Eckhard Hölkemeier 1:1, Karl-Horst Hölkemeier 1:1. Unten: E. Hölkemeier 5:2, Holger Ems 2:3, Hartmut Korff 2:3, Sandra Wessel 1:1.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenTischtennis-Bilanz: Kubanische Punktegaranten retten den TTC Petershagen/FriedewaldeMichael LorenzMinden. Der TTC Petershagen/Friedewalde blickt auf eine äußerst ereignisreiche Saison in der Tischtennis-Verbandsliga zurück. Der Aufsteiger schloss die aufgrund der Corona-Krise vorzeitig beendete Serie auf Platz acht ab. Mannschaftsführer Marc-Kevin Wohl zieht ein positives Fazit: „Es war eine sehr spannende Saison mit langen Fahrten und interessanten Aufgaben. Der Teamspirit war gut, und spielerisch können wir, auch aufgrund der Verpflichtung der beiden Kubaner, zufrieden sein.“ Das PF-Team startete mit 0:10 Punkten, ehe die Kubaner Adrian Perez und Erick Martinez zum Team stießen. Mit ihnen fuhr man zunächst 7:5 Punkte ein. Da die 90 Tage Visa in der Hinrunde noch nicht aufgebraucht waren, ließ man sie in der Rückrunde erneut einfliegen und holte mit ihnen 7:1 Zähler. Am Ende standen 16 Punkte zu Buche. Als Zugang für die kommende Serie gab der TTCPF Andreas Schubert vom SSC Dodesheide bekannt. Der TSV Hahlen hatte sich nach 11:11 Punkten in der Hinrunde mit dem ehemaligen NRW-Liga-Spieler Ilja Regier verstärkt und angestrebt, zu den drei stärksten Rückrundenteams zu zählen. Mannschaftsführer André Maschmeier: „Das Ziel haben wir auf jeden Fall erreicht. Wir sind insgesamt Dritter geworden und haben und hätten sogar aufsteigen können.“ Florian Raitz von Frentz wechselt zur kommenden Saison in seinen Studienort Münster. Der in Hahlen wohnende Kai Vollriede wechselt von der TTG Windheim-Neuenknick zum TSV. In der Bezirksklasse wurde TTC Petershagen/Friedewalde II aufgrund des umstrittenen Saisonendes mitten in einer Spielwoche mit 30:6 Punkten Zweiter hinter TTC Mennighüffen II, das bei einem Spiel mehr mit 31:7 Punkten Meister wurde. „Das Ende war aus unserer Sicht völlig ungerecht“, resümierte Ralf Tiegel: „Insgesamt war es eine sehr wechselvolle Saison mit vielen Spielern und vielen Verletzungen. Die gute Punktzahl und die am Ende souveränen Siege hätten wir ohne die Rückrunden-Zugänge Mario Reinies und Tobias Brockhoff sicherlich nicht erreicht.“ Nachdem die TTG Windheim-Neuenknick den Klassenerhalt in den vergangenen drei Jahren jeweils nur hauchdünn geschafft hatte, gelang es mit 14 Punkten und rang acht dieses Mal souveräner. „Das wollten wir schaffen und damit sind wir sehr zufrieden“, sagte TTG-Sprecher Holger Buhre. In der Kreisliga wurde die zweite Mannschaft des TSV Hahlen mit Maik Branahl in der Rückrunde erheblich verstärkt und holte 14:2 Punkte. Ob der Tabellendritte damit noch eine Chance auf den Aufstieg hat, ist derzeit offen. Der SV 1860 Minden hielt sich auch aufgrund seiner starken Nachwuchsspieler erfolgreich von der Abstiegszone fern und wurde am Ende Sechster. TTC Petershagen/Friedewalde IV legte eine ziemlich konstante Saison hin. Sowohl in der Hinrunden- als auch in der Gesamttabelle wurde die Mannschaft Siebter. Anders Petershagen/Friedewalde III: In der Hinrunde trat man noch selten in Bestbesetzung an und wurde Letzter. In der Rückrunde hingegen spielte die Mannschaft in wesentlich stärkeren Besetzungen und kletterte mit 9:5 Punkte noch auf Rang acht. PF-Sportwart Gerd Mehrhoff: „Damit sind beide Mannschaften über dem Strich gelandet. Viel besser hätte das nicht laufen können.“ TSV Hahlen III verbesserte sich in der Rückrunde von Platz zehn auf neun und schaffte damit den Klassenerhalt. Der SuS Veltheim wurde Letzter. Der Abstieg wird aber durch den Aufstieg der zweiten Mannschaft aufgefangen. Spartenleiter Karl-Horst Hölkemeier: „Die Tendenz geht klar in die Richtung, dass wir auch in der neuen Saison wieder ein Kreisligateam melden werden.“ Männer, Verbandsliga TTC Petershagen/Friedewalde: Oben: Adrian Perez 7:1, Lukas Waglewski 3:7, Tim Brinkhoff 1:3, Marc-Kevin Wohl 1:2, Lukas Hemmersbach 0:1. Mitte: Brinkhoff 3:3, Wohl 8:1, L. Hemmersbach 3:2. Unten: L. Hemmersbach 2:2, Erick Martinez 6:0, Mario Reinies 1:0, Jannick Müller 0:4, Jörg Tomaschewski 1:1, Bernd Ostermeier 0:1, Alexander Hemmersbach 0:1, Bernd Ostermeier 0:1, Lennart Mielke 0:1, Jannik Mielke 0:1. Männer, Bezirksliga TSV Hahlen: Oben: Tobias Meyer 7:5, Ilja Regier 5:5, Bernd Kruppke 4:2. Mitte: Kruppke 6:2, Florian Raitz von Frentz 3:3, Marcus Camen 3:4, André Maschmeier 1:1, Carsten Kaiser 0:2, Maik Branahl 1:1. Unten: Camen 0:2, Maschmeier 3:0, Branahl 6:2, Jörg Barg 3:2, Fabian Bredemeyer 1:5. Männer, Bezirksklasse TTC Petershagen/Friedewalde II: Oben: Mario Reinies 11:1, Jörg Tomaschewski 7:6, Christian Kortum 0:2. Mitte: Tobias Brockhoff 6:1, Kortum 1:1, Ralf Tiegel 6:6, Gerd Mehrhoff 3:1. Unten: Mehrhoff 3:4, Sven Franke 0:1, Robin Gutknecht 4:1, Wolfgang Schade 1:0, Sebastian Fülle 3:0. TTG Windheim-Neuenknick: Oben: Felix Kasprick 0:2, Kai Vollriede 8:5, Holger Buhre 7:7, Gerald Kropp 0:2. Mitte: Buhre 1:0, Björn-Uwe Ebner 1:1, Kropp 7:4, Dieter Wömpner 1:8, Michael Krüger 0:1, Daniel Bossling 0:2. Unten: Wömpner 0:2, Krüger 7:1, Uwe Ebner 2:7, Bossling 0:1, Alexander Rode 0:2, Karsten Streich 1:1, Dietmar Lange 0:1. Männer, Kreisliga TSV Hahlen II: Oben: Carsten Kaiser 5:5, Maik Branahl 10:4, Jörg Barg 6:2. Mitte: Barg 3:3, Axel Römer 6:2, Jörn Seele 6:3, Stephan Giesbrecht 1:1, Ulrich Kügler 0:2. Unten: Michael Stürmer 8:0, Giesbrecht 1:2, Michael Kruse 1:1, Fabian Bredemeyer 1:1, Andreas Rüter 1:0, Philipp Mantsch 0:1, Max Penner 2:0, Michael Lorenz 1:1. SV 1860 Minden: Oben: Ervin Ujvari 7:5, Jochen Högemeier 2:4, Levi Jaekel 5:5, Fabio Bülte 2:2. Mitte: Jaekel 2:0, Bülte 5:2, Udo Hansing 0:6, Paul Melchin 5:5, Lars Krückemeyer 0:4, Hartmut Rose 0:2. Unten: Melchin 3:2, Krückemeyer 2:4, Rose 1:2, Nils Regente 7:1, Rick Nielsen 2:1. TTC Petershagen/Friedewalde IV: Oben: Sebastian Müller 0:2, Raphael Gierth 9:7, Alexander Hemmersbach 4:5, Andreas Langanke 1:1, Bernd Ostermeier 0:2. Mitte: Hemmersbach 1:1, Langanke 2:0, Ostermeier 4:7, Lennart Mielke 5:3, Tim Buballa 1:1. Unten: L. Mielke 2:0, Buballa 1:1, Arturas Rimkus 0:6, Reinhold Block 0:1, Franziska Gruse 0:1, Ali Ertem 1:2, Malte Buse 0:1, Luca Weber 0:1, Fabian Politz 1:1, Maximilian Hartmann 0:1. TTC Petershagen/Friedewalde III: Oben: Sven Franke 9:3, Robin Gutknecht 2:2, Wolfgang Schade 0:2, Sebastian Fülle 2:1, Andreas Braun 0:1, Dominik Schade 0:1. Mitte: Fülle 3:0, Braun 1:2, Schade 5:3, Alexander Hemmersbach 2:0, Andreas Feldkötter 0:2, Matthias Partzsch 0:1, Jannik Mielke 0:1. Unten: Lennart Mielke 2:1, Catharina Krause 1:2, Matthias Partzsch 1:4, Jürgen Steppat 0:1, Manfred Wutsch 0:1, Torsten Schwier 0:1, Sven Rathert 2:0. TSV Hahlen III: Oben: Luca Witthaus 7:1, Stephan Giesbrecht 4:8, Michael Kruse 0:8, Fabian Bredemeyer 0:2. Mitte: Bredemeyer 7:4, Andreas Rüter 1:3, Philipp Mantsch 0:3, Steffen Mantsch 0:2. Unten: Rüter 4:1, P. Mantsch 3:2, S. Mantsch 1:2, Max Penner 2:1, Michael Lorenz 0:2, Johannes Damm 0:1, Johannes Beier 0:1. SuS Veltheim: Oben: Dietmar Harting 2:10, Wilfried Pape 2:12, Olaf Lemke 1:1. Mitte: Andreas Brandt 2:9, Lemke 2:8, Eckhard Hölkemeier 1:1, Karl-Horst Hölkemeier 1:1. Unten: E. Hölkemeier 5:2, Holger Ems 2:3, Hartmut Korff 2:3, Sandra Wessel 1:1.