Petershagen/Minden

Vereine: Hermann Kanning wechselt in den Ehrenvorsitz und übergibt beim RV Friedewalde an Stephan Böttcher

veröffentlicht

Sie standen auf der Versammlung des RV Friedewalde im Blickpunkt (von links): Kerstin Ohlemeyer, Josefine Prange, Emilie Horstmann, Lisa Marie Böttcher, Dr. Stephan Böttcher, Annegret Wienke und der neue Ehrenvorsitzende Hermann Kanning. - © Foto: pr
Sie standen auf der Versammlung des RV Friedewalde im Blickpunkt (von links): Kerstin Ohlemeyer, Josefine Prange, Emilie Horstmann, Lisa Marie Böttcher, Dr. Stephan Böttcher, Annegret Wienke und der neue Ehrenvorsitzende Hermann Kanning. (© Foto: pr)

Petershagen/Minden (mt). Nach 50 Jahren im Vorstand ist Feierabend. Hermann Kanning, Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins Friedewalde, hat sein Amt in neue Hände gegeben. Kanning schlug bei der Jahreshauptversammlung mit Dr. Stephan Böttcher einen Nachfolger vor. Die Mitglieder folgten der Empfehlung und wählten diesen einstimmig.

Hermann Kanning gehört dem Verein seit seiner Jugend an. 1970 wurde er als 2. Vorsitzender in den Vorstand gewählt und war seit 1997 1. Vorsitzender. In dieser Zeit hat er die Entwicklung des Vereins wesentlich geprägt. Auch der Umzug auf den Hof Ohlemeyer in Stemmer und die damit verbundenen Veränderungen fielen in seine Amtszeit. Auch wenn es im Tagesgeschäft mal zu Unstimmigkeiten kam, hat Kanning über all die Jahre vermittelt und den Verein zusammengehalten.

Folgerichtig wurde er bei der Versammlung zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Sein Nachfolger Böttcher ist erst der vierte Vorsitzende in der fast 100-jährigen Geschichte des RV Friedewalde.

Auch die Kassiererin Annegret Wienke gab ihr Amt nach 19 Jahren ab. Als Nachfolgerin wurde Daniela Altrogge gewählt. Als Beisitzer wurden Andrea Ohlberger und Sandra Halstenberg bestätigt, neu hinzu kommt Tobias Rolfsmeier.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Kerstin Ohlemeyer ausgezeichnet. Geehrt wurden auch die erfolgreichen Reiterinnen: Lisa Marie Böttcher als Kreismeisterin Dressur LK 5 und Josefine Prange als Vize-Kreismeisterin Dressur LK 2-4. Emelie Horstmann wurde Dritte im Vielseitigkeitscup.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Petershagen/MindenVereine: Hermann Kanning wechselt in den Ehrenvorsitz und übergibt beim RV Friedewalde an Stephan BöttcherPetershagen/Minden (mt). Nach 50 Jahren im Vorstand ist Feierabend. Hermann Kanning, Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins Friedewalde, hat sein Amt in neue Hände gegeben. Kanning schlug bei der Jahreshauptversammlung mit Dr. Stephan Böttcher einen Nachfolger vor. Die Mitglieder folgten der Empfehlung und wählten diesen einstimmig. Hermann Kanning gehört dem Verein seit seiner Jugend an. 1970 wurde er als 2. Vorsitzender in den Vorstand gewählt und war seit 1997 1. Vorsitzender. In dieser Zeit hat er die Entwicklung des Vereins wesentlich geprägt. Auch der Umzug auf den Hof Ohlemeyer in Stemmer und die damit verbundenen Veränderungen fielen in seine Amtszeit. Auch wenn es im Tagesgeschäft mal zu Unstimmigkeiten kam, hat Kanning über all die Jahre vermittelt und den Verein zusammengehalten. Folgerichtig wurde er bei der Versammlung zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Sein Nachfolger Böttcher ist erst der vierte Vorsitzende in der fast 100-jährigen Geschichte des RV Friedewalde. Auch die Kassiererin Annegret Wienke gab ihr Amt nach 19 Jahren ab. Als Nachfolgerin wurde Daniela Altrogge gewählt. Als Beisitzer wurden Andrea Ohlberger und Sandra Halstenberg bestätigt, neu hinzu kommt Tobias Rolfsmeier. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Kerstin Ohlemeyer ausgezeichnet. Geehrt wurden auch die erfolgreichen Reiterinnen: Lisa Marie Böttcher als Kreismeisterin Dressur LK 5 und Josefine Prange als Vize-Kreismeisterin Dressur LK 2-4. Emelie Horstmann wurde Dritte im Vielseitigkeitscup.