Minden

Pferdesport: Reitvereine schärfen ihr Profil und bilden Netzwerk

Sonja Rohlfing

Beim ersten Stammtisch wurden viele Ideen gesammelt. - © Foto: Rohlfing
Beim ersten Stammtisch wurden viele Ideen gesammelt. (© Foto: Rohlfing)

Minden (sr). Mehr als 1.500 Mitglieder der Minden-Lübbecker Reitvereine sind 18 Jahre und jünger. Aber wie ist es um die Kinder- und Jugendarbeit bestellt? Acht Vereine aus dem Mühlenkreis sind dieser Frage im Rahmen des Projektes „Zeig Dein Profil“ nachgegangen.

In Workshops mit Mitarbeitern des Pferdesportverbandes ging es um eine Analyse der Stärken und Potenziale sowie deren Weiterentwicklung. In allen Profil-Vereinen im Kreis hat der Workshop für einen Motivationsschub gesorgt. Erste Aktionen wurden bereits umgesetzt. Nach dem Jahrestreffen der Profil-Vereine in Münster entstand die Idee, sich auch vor Ort besser kennenzulernen, auszutauschen und zu vernetzen.

Zum ersten „Stammtisch“ hatten Sonja Rasser (Mindener RV) und Stephanie Bornemann (RV Oberbauerschaft) nach Minden eingeladen. „Wir sollten viel mehr untereinander kommunizieren“, stellt Rasser fest. Denn die Herausforderungen sind überall ähnlich: Wie lassen sich Mitglieder gewinnen? Wie können diese für die Vereinsarbeit begeistert werden? Wie lassen sich gute Lehrpferde finden?

Eine weitere Idee ist, bei Lehrgängen oder Jugendfahrten zu kooperieren. Am Ende waren sich alle einig: Den Austausch soll es jetzt regelmäßig geben. Weitere Vereine sind willkommen. „Es ist toll zu hören, dass es diese Initiative gibt. Wir wollen die Jugend gern unterstützen“, betonen Stefani Gieselmann und Ulrike Dedert vom Kreisvorstand.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenPferdesport: Reitvereine schärfen ihr Profil und bilden NetzwerkSonja RohlfingMinden (sr). Mehr als 1.500 Mitglieder der Minden-Lübbecker Reitvereine sind 18 Jahre und jünger. Aber wie ist es um die Kinder- und Jugendarbeit bestellt? Acht Vereine aus dem Mühlenkreis sind dieser Frage im Rahmen des Projektes „Zeig Dein Profil“ nachgegangen. In Workshops mit Mitarbeitern des Pferdesportverbandes ging es um eine Analyse der Stärken und Potenziale sowie deren Weiterentwicklung. In allen Profil-Vereinen im Kreis hat der Workshop für einen Motivationsschub gesorgt. Erste Aktionen wurden bereits umgesetzt. Nach dem Jahrestreffen der Profil-Vereine in Münster entstand die Idee, sich auch vor Ort besser kennenzulernen, auszutauschen und zu vernetzen. Zum ersten „Stammtisch“ hatten Sonja Rasser (Mindener RV) und Stephanie Bornemann (RV Oberbauerschaft) nach Minden eingeladen. „Wir sollten viel mehr untereinander kommunizieren“, stellt Rasser fest. Denn die Herausforderungen sind überall ähnlich: Wie lassen sich Mitglieder gewinnen? Wie können diese für die Vereinsarbeit begeistert werden? Wie lassen sich gute Lehrpferde finden? Eine weitere Idee ist, bei Lehrgängen oder Jugendfahrten zu kooperieren. Am Ende waren sich alle einig: Den Austausch soll es jetzt regelmäßig geben. Weitere Vereine sind willkommen. „Es ist toll zu hören, dass es diese Initiative gibt. Wir wollen die Jugend gern unterstützen“, betonen Stefani Gieselmann und Ulrike Dedert vom Kreisvorstand.