Herford

Motorsport: Ehrung für Fahrer aus Porta Westfalica bei der ADAC Matinee

veröffentlicht

Ausgezeichnet: Sportvorstand Frank Wiegmann (v.l.) und Wagenreferent Wolfgang Rosteck ehrten Jan Kempa, Motorrad-Referent Hartmut Klöpping, Sina Stickling, Thomas Lübbing, Willi Weingärtner und Uwe Felchner. Foto: Yvonne Gottschlich - © Yvonne Gottschlich
Ausgezeichnet: Sportvorstand Frank Wiegmann (v.l.) und Wagenreferent Wolfgang Rosteck ehrten Jan Kempa, Motorrad-Referent Hartmut Klöpping, Sina Stickling, Thomas Lübbing, Willi Weingärtner und Uwe Felchner. Foto: Yvonne Gottschlich (© Yvonne Gottschlich)

Herford (goy). Ehrung für Uwe Felchner. Der Fahrer aus Porta Westfalica wurde auf der ADAC Motorsport-Matinee im Herforder Stadtpark Schützenhof als erfolgreichster Teilnehmer der Motorrad-Clubsport-Enduro-Meisterschaft ausgezeichnet. Platz zwei in der Klasse EC5 hatte sich Felchner beim ADAC Enduro-Cup gesichert. Als Sieger der Motorrad-Enduro-Meisterschaft wurde Thomas Lübbing geehrt.

Willi Weingärtner (AMC Stemweder Berg) aus Lübbecke erhielt für seine langjährigen Verdienste um den Motorsport die Ewald-Kroth-Medaille in Gold. ADAC-OWL Sportvorstand Frank Wiegmann, Motorradreferent Hartmut Klöpping und Wagen-Referent Wolfgang Rosteck hatten also alle Hände voll zu tun, um die vielen Pokale, Blumensträuße und Auszeichnungen für nationale und internationale Erfolge von Motorsportlern aus ganz Ostwestfalen-Lippe zu übergeben.

Eine überragende Saison lag hinter Jan Kempa und Sina Stickling. Das Duo gewann den DMSB Langbahn-Pokal mit dem Seitenwagen. Außerdem siegten sie im Motorrad-Bahnrennen-Pokal.

Eine ganz besondere Ehrung ging an die Bünderin Larissa Papenmeier. Die 29-jährige Motocross-Pilotin wurde zur Sportlerin des Jahres in der Sparte Motorrad gewählt. Sie hatte Rang drei bei der FIM Motocross WM belegt und wurde Zweite im europäischen Motocross-Nationscup. Motorsportler des Jahres wurde der Automobil-Clubsport-Slalom-Fahrer Nico Düe (Detmold).

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

HerfordMotorsport: Ehrung für Fahrer aus Porta Westfalica bei der ADAC MatineeHerford (goy). Ehrung für Uwe Felchner. Der Fahrer aus Porta Westfalica wurde auf der ADAC Motorsport-Matinee im Herforder Stadtpark Schützenhof als erfolgreichster Teilnehmer der Motorrad-Clubsport-Enduro-Meisterschaft ausgezeichnet. Platz zwei in der Klasse EC5 hatte sich Felchner beim ADAC Enduro-Cup gesichert. Als Sieger der Motorrad-Enduro-Meisterschaft wurde Thomas Lübbing geehrt. Willi Weingärtner (AMC Stemweder Berg) aus Lübbecke erhielt für seine langjährigen Verdienste um den Motorsport die Ewald-Kroth-Medaille in Gold. ADAC-OWL Sportvorstand Frank Wiegmann, Motorradreferent Hartmut Klöpping und Wagen-Referent Wolfgang Rosteck hatten also alle Hände voll zu tun, um die vielen Pokale, Blumensträuße und Auszeichnungen für nationale und internationale Erfolge von Motorsportlern aus ganz Ostwestfalen-Lippe zu übergeben. Eine überragende Saison lag hinter Jan Kempa und Sina Stickling. Das Duo gewann den DMSB Langbahn-Pokal mit dem Seitenwagen. Außerdem siegten sie im Motorrad-Bahnrennen-Pokal. Eine ganz besondere Ehrung ging an die Bünderin Larissa Papenmeier. Die 29-jährige Motocross-Pilotin wurde zur Sportlerin des Jahres in der Sparte Motorrad gewählt. Sie hatte Rang drei bei der FIM Motocross WM belegt und wurde Zweite im europäischen Motocross-Nationscup. Motorsportler des Jahres wurde der Automobil-Clubsport-Slalom-Fahrer Nico Düe (Detmold).