Minden

Baseball: Achim Vorkamps letztes Heimspiel im Trikot der Minden Millers geht knapp verloren

veröffentlicht

Letztes Heimspiel: Achim Vorkamp (Dritter von links) hängt den Baseballhandschuh an den Nagel. - © Foto: pr
Letztes Heimspiel: Achim Vorkamp (Dritter von links) hängt den Baseballhandschuh an den Nagel. (© Foto: pr)

Minden (mt/fat). Raus mit Applaus. Als im achten Spielabschnitt der Landesliga-Begegnung zwischen den Minden Millers und dem dritten Team der Paderborn Untouchables Mindens Achim Vorkamp mit seinem Schlag glücklich die erste Base erreicht hatte, nahm Dario Ehrhardt eine Auszeit. Der Coach und Vereinspräsident ließ Achim Vorkamp so bei der Auswechslung gegen Youngster Adrian Haan den Beifall der zahlreichen Zuschauer zukommen. Denn Vorkamp bestritt bei der 12:13-Niederlage nach mehr als 16 Jahren sein letztes Heimspiel im Trikot der Millers.

Nach den beiden noch ausstehenden Auswärtspartien wird Vorkamp den Baseballhandschuh an den Nagel hängen, dem Verein aber weiterhin als Pressewart und Scorer zur Verfügung stehen. Die Auseinandersetzung selbst war packend. Den anfänglichen Rückstand wandelten die Millers in eine Führung um. Doch am Ende machte Paderborns Urgestein Oliver Neisemeier einmal mehr den Unterschied. Sein two-run-homerun kurz vor Schluss entschied die Partie. Die Gastgeber hatten im letzten Schlagdurchgang zwar nochmal die Chance, das Spiel zu drehen, doch Placeres' Schlag wurde aus der Luft gefangen. Es war das endgültige Aus der Millers. Mit nun ausgeglichener Bilanz von sechs Siegen und sechs Niederlagen rutschen die Millers ins Tabellenmittelfeld ab.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenBaseball: Achim Vorkamps letztes Heimspiel im Trikot der Minden Millers geht knapp verlorenMinden (mt/fat). Raus mit Applaus. Als im achten Spielabschnitt der Landesliga-Begegnung zwischen den Minden Millers und dem dritten Team der Paderborn Untouchables Mindens Achim Vorkamp mit seinem Schlag glücklich die erste Base erreicht hatte, nahm Dario Ehrhardt eine Auszeit. Der Coach und Vereinspräsident ließ Achim Vorkamp so bei der Auswechslung gegen Youngster Adrian Haan den Beifall der zahlreichen Zuschauer zukommen. Denn Vorkamp bestritt bei der 12:13-Niederlage nach mehr als 16 Jahren sein letztes Heimspiel im Trikot der Millers. Nach den beiden noch ausstehenden Auswärtspartien wird Vorkamp den Baseballhandschuh an den Nagel hängen, dem Verein aber weiterhin als Pressewart und Scorer zur Verfügung stehen. Die Auseinandersetzung selbst war packend. Den anfänglichen Rückstand wandelten die Millers in eine Führung um. Doch am Ende machte Paderborns Urgestein Oliver Neisemeier einmal mehr den Unterschied. Sein two-run-homerun kurz vor Schluss entschied die Partie. Die Gastgeber hatten im letzten Schlagdurchgang zwar nochmal die Chance, das Spiel zu drehen, doch Placeres' Schlag wurde aus der Luft gefangen. Es war das endgültige Aus der Millers. Mit nun ausgeglichener Bilanz von sechs Siegen und sechs Niederlagen rutschen die Millers ins Tabellenmittelfeld ab.