Minden

Tischtennis: TTCPF holt Ecuadorianer John Espinoza als Nummer eins, Veltheim verliert zwei Spieler an Hahlen

Michael Lorenz

Maik Branahl wechselt vom SuS Veltheim zum TSV Hahlen. - © Foto: Michael Lorenz
Maik Branahl wechselt vom SuS Veltheim zum TSV Hahlen. (© Foto: Michael Lorenz)

Minden (much). Spektakuläre Verstärkung für den TTC Petershagen/Friedewalde: Der Aufsteiger in die Tischtennis-Verbandsliga verpflichtete John Espinoza als neue Nummer eins. Der ehemalige U19-Nationalspieler Ecuadors hatte in Deutschland zuletzt eine Spielberechtigung für die TTG Leonberg/Eltingen in Baden-Württemberg. Er hat den QTTR-Wert 1899 und liegt damit zehn Punkte vor dem bisherigen TTCPF-Topspieler Lukasz Waglewski.

Bezirksligist TSV Hahlen verstärkte sich mit Marcus Camen und Maik Branahl von SuS Veltheim, die mit ihrem Team aus der Bezirksklasse abgestiegen waren.

Die TTG Windheim-Neuenknick verbleibt hingegen in der Bezirksklasse. In der Relegation wurde die TTG zwar nur Zweiter, profitiert aber von einigen Mannschafts-Rückzügen, die mehrere Plätze in dieser Klasse frei machten.

Bezirksliga-Absteiger TTC Petershagen/Friedewalde verstärkte sich mit Christian Kortum vom TTC Enger, der bereits mehrere Jahre beim TTCPF gespielt hat.

Kreisligist SV 1860 Minden verliert nahezu seine gesamte erste Mannschaft, die ausschließlich aus jüngeren Spielern bestand. Patrick Werner wird an seinem Studienort spielen und wechselt zu Kickers Emden. Felix Becker, Nico Regente und Janik Mußin haben sich der TTU Bad Oeynhausen angeschlossen. Fabio Bülte legt derzeit ein Auslandssemester in Vancouver/Kanada ein.

Fabian Bredemeyer wechselte vom SV 1860 zum TSV Hahlen und spielt dort in der dritten Mannschaft. Hahlen III profitiert unter anderem vom Klassenerhalt der TTG Windheim-Neuenknick eine Liga höher und verbleibt trotz verlorener Relegation in der Kreisliga.

Der SuS Veltheim hat seine zweite Mannschaft trotz Klassenerhalts wegen diverser Abgänge zurückgezogen. Abgesehen von den Verlusten der Erstvertretung wechselte Benjamin Russ zum TV Jahn Neesen. Durch die frei gewordenen Plätze hat es auch TTC Petershagen/Friedewalde IV als Dritter der 1. Kreisklasse in die Kreisliga geschafft.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenTischtennis: TTCPF holt Ecuadorianer John Espinoza als Nummer eins, Veltheim verliert zwei Spieler an HahlenMichael LorenzMinden (much). Spektakuläre Verstärkung für den TTC Petershagen/Friedewalde: Der Aufsteiger in die Tischtennis-Verbandsliga verpflichtete John Espinoza als neue Nummer eins. Der ehemalige U19-Nationalspieler Ecuadors hatte in Deutschland zuletzt eine Spielberechtigung für die TTG Leonberg/Eltingen in Baden-Württemberg. Er hat den QTTR-Wert 1899 und liegt damit zehn Punkte vor dem bisherigen TTCPF-Topspieler Lukasz Waglewski. Bezirksligist TSV Hahlen verstärkte sich mit Marcus Camen und Maik Branahl von SuS Veltheim, die mit ihrem Team aus der Bezirksklasse abgestiegen waren. Die TTG Windheim-Neuenknick verbleibt hingegen in der Bezirksklasse. In der Relegation wurde die TTG zwar nur Zweiter, profitiert aber von einigen Mannschafts-Rückzügen, die mehrere Plätze in dieser Klasse frei machten. Bezirksliga-Absteiger TTC Petershagen/Friedewalde verstärkte sich mit Christian Kortum vom TTC Enger, der bereits mehrere Jahre beim TTCPF gespielt hat. Kreisligist SV 1860 Minden verliert nahezu seine gesamte erste Mannschaft, die ausschließlich aus jüngeren Spielern bestand. Patrick Werner wird an seinem Studienort spielen und wechselt zu Kickers Emden. Felix Becker, Nico Regente und Janik Mußin haben sich der TTU Bad Oeynhausen angeschlossen. Fabio Bülte legt derzeit ein Auslandssemester in Vancouver/Kanada ein. Fabian Bredemeyer wechselte vom SV 1860 zum TSV Hahlen und spielt dort in der dritten Mannschaft. Hahlen III profitiert unter anderem vom Klassenerhalt der TTG Windheim-Neuenknick eine Liga höher und verbleibt trotz verlorener Relegation in der Kreisliga. Der SuS Veltheim hat seine zweite Mannschaft trotz Klassenerhalts wegen diverser Abgänge zurückgezogen. Abgesehen von den Verlusten der Erstvertretung wechselte Benjamin Russ zum TV Jahn Neesen. Durch die frei gewordenen Plätze hat es auch TTC Petershagen/Friedewalde IV als Dritter der 1. Kreisklasse in die Kreisliga geschafft.