Köln/Minden

Top-Ruderer starten in Regattasaison

veröffentlicht

BRC-Ruderer Yannik Brink (rechts) und sein Partner aus Hamm belegten in Köln Rang 15. - © Foto: Detlev Seyb/pr
BRC-Ruderer Yannik Brink (rechts) und sein Partner aus Hamm belegten in Köln Rang 15. (© Foto: Detlev Seyb/pr)

Köln/Minden (mt/kül). Die Spitzenathleten des Bessel-Ruder-Clubs (BRC) sind auf der Regattabahn auf dem Fühlinger See in Köln in die Regattasaison gestartet. Für die Senioren (19 Jahre und älter) standen die Deutschen Kleinboot-Meisterschaften (DKM) im Einer und Zweier ohne Steuermann an, während die A-Junioren (17/18 Jahre) sich ebenfalls in den Kleinbooten dem Frühtest stellten.

Bei den A-Junioren trat Yannik Brink gemeinsam mit seinem Partner Janis Müller aus Hamm im Zweier ohne Steuermann an. Nach Rang zwei im Vorlauf hielt die westfälische Renngemeinschaft auf der vom starken Seitenwind benachteiligten Bahn fünf auf den letzten Metern dem Endspurt eines Bootes aus Hamburg nicht stand und wurde Fünfter. Im C-Finale reichte es für Brink und Müller zum dritten Rang, der in der Gesamtwertung Platz 15 bedeutete. Damit war Cheftrainer Robin Lützkendorf zufrieden: „Die etwas unfairen Seitenwindbedingungen haben eine bessere Position verhindert, aber der zweite Platz im Vorlauf war sehr solide. Ich sehe für den restlichen Saisonverlauf noch deutliche Steigerungsmöglichkeiten.“

Bei den Kleinboot-Meisterschaften ging als einziger Mindener Starter Leon Schandl im Zweier ohne Steuermann gemeinsam mit Lukas Föbinger aus Witten an den Start. In einem qualitativ hochwertigen Feld inklusive der kompletten A-Nationalmannschaft errangen die beiden einen Platz im C-Finale um die Plätze 13 bis 18. „Für Leon gilt das Hauptaugenmerk aber der Platzierung in der Altersklasse Senior B (U23). Sein Ziel sind die U23-Weltmeisterschaften in Sarasota/Florida“, sagt BRC-Vorsitzender Michael Gieseking.

Für den 19-jährigen Mindener reichte es zu Platz drei im C-Finale, was in der Gesamtwertung Rang 15 bedeutete. In der Senior-B-Wertung wurde er Vierter.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Köln/MindenTop-Ruderer starten in RegattasaisonKöln/Minden (mt/kül). Die Spitzenathleten des Bessel-Ruder-Clubs (BRC) sind auf der Regattabahn auf dem Fühlinger See in Köln in die Regattasaison gestartet. Für die Senioren (19 Jahre und älter) standen die Deutschen Kleinboot-Meisterschaften (DKM) im Einer und Zweier ohne Steuermann an, während die A-Junioren (17/18 Jahre) sich ebenfalls in den Kleinbooten dem Frühtest stellten. Bei den A-Junioren trat Yannik Brink gemeinsam mit seinem Partner Janis Müller aus Hamm im Zweier ohne Steuermann an. Nach Rang zwei im Vorlauf hielt die westfälische Renngemeinschaft auf der vom starken Seitenwind benachteiligten Bahn fünf auf den letzten Metern dem Endspurt eines Bootes aus Hamburg nicht stand und wurde Fünfter. Im C-Finale reichte es für Brink und Müller zum dritten Rang, der in der Gesamtwertung Platz 15 bedeutete. Damit war Cheftrainer Robin Lützkendorf zufrieden: „Die etwas unfairen Seitenwindbedingungen haben eine bessere Position verhindert, aber der zweite Platz im Vorlauf war sehr solide. Ich sehe für den restlichen Saisonverlauf noch deutliche Steigerungsmöglichkeiten.“ Bei den Kleinboot-Meisterschaften ging als einziger Mindener Starter Leon Schandl im Zweier ohne Steuermann gemeinsam mit Lukas Föbinger aus Witten an den Start. In einem qualitativ hochwertigen Feld inklusive der kompletten A-Nationalmannschaft errangen die beiden einen Platz im C-Finale um die Plätze 13 bis 18. „Für Leon gilt das Hauptaugenmerk aber der Platzierung in der Altersklasse Senior B (U23). Sein Ziel sind die U23-Weltmeisterschaften in Sarasota/Florida“, sagt BRC-Vorsitzender Michael Gieseking. Für den 19-jährigen Mindener reichte es zu Platz drei im C-Finale, was in der Gesamtwertung Rang 15 bedeutete. In der Senior-B-Wertung wurde er Vierter.