Minden

American Football: Ansturm auf „Try Outs“ der Minden Wolves sorgt für Teilnehmerbegrenzung

veröffentlicht

Das neue Logo des frisch gegründeten Football-Klubs Minden Wolves. - © Foto: pr
Das neue Logo des frisch gegründeten Football-Klubs Minden Wolves. (© Foto: pr)

Minden (mt/rich). Erst vor wenigen Wochen ist das neue Football-Projekt an den Start gegangen. Als „Minden Wolves" wollen die Pioniere American Football in Minden etablieren. Die Stadt hat offenbar darauf gewartet: Denn zum ersten offenen Probetraining rennen die Interessenten den „Wolves" (Wölfe) die Bude ein.

Zum sogenannten „Try Out" am kommenden Samstag, 9. Februar, haben die Wolfes zum Sportplatz in Dankersen eingeladen. Jeder, der 18 Jahre oder älter ist, kann mitmachen und seine Eignung testen. Zugleich schauen die Trainer, wer als Spieler für das neue Team in Frage kommt. Von 10.30 bis 15 Uhr ist dieses Training – übrigens ohne die typische Ausrüstung – angesetzt. Man möge einfach so kommen hieß es ursprünglich.

Doch die Dinge haben sich verändert. Aufgrund der überwältigenden Resonanz musste ein Teilnehmer-Limit gesetzt werden. Maximal 90 Sportler dürfen am Samstag mitmachen melden die Football-Wölfe auf Facebook. Man werde nach dem Windhund-Prinzip verfahren: Die ersten 90, die sich am Morgen vor Ort anmelden, werden trainieren können. Die Anmeldung wird um 10.30 Uhr beginnen, das Training dann um 11 Uhr.

Die Organisatoren versichern, dass sie weitere Termine für Probetraining anbieten werden.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenAmerican Football: Ansturm auf „Try Outs“ der Minden Wolves sorgt für TeilnehmerbegrenzungMinden (mt/rich). Erst vor wenigen Wochen ist das neue Football-Projekt an den Start gegangen. Als „Minden Wolves" wollen die Pioniere American Football in Minden etablieren. Die Stadt hat offenbar darauf gewartet: Denn zum ersten offenen Probetraining rennen die Interessenten den „Wolves" (Wölfe) die Bude ein. Zum sogenannten „Try Out" am kommenden Samstag, 9. Februar, haben die Wolfes zum Sportplatz in Dankersen eingeladen. Jeder, der 18 Jahre oder älter ist, kann mitmachen und seine Eignung testen. Zugleich schauen die Trainer, wer als Spieler für das neue Team in Frage kommt. Von 10.30 bis 15 Uhr ist dieses Training – übrigens ohne die typische Ausrüstung – angesetzt. Man möge einfach so kommen hieß es ursprünglich. Doch die Dinge haben sich verändert. Aufgrund der überwältigenden Resonanz musste ein Teilnehmer-Limit gesetzt werden. Maximal 90 Sportler dürfen am Samstag mitmachen melden die Football-Wölfe auf Facebook. Man werde nach dem Windhund-Prinzip verfahren: Die ersten 90, die sich am Morgen vor Ort anmelden, werden trainieren können. Die Anmeldung wird um 10.30 Uhr beginnen, das Training dann um 11 Uhr. Die Organisatoren versichern, dass sie weitere Termine für Probetraining anbieten werden.