Golf: Rekordsumme beim 24. Porta-Cup erspielt

veröffentlicht

Renate Lommel beim Abschlag, den Soon-Yim Meier (von links), Yvonne Schwarzer und Spielleiter Gregor von Hinten beobachten. Foto: pr - © Jürgen Krüger
Renate Lommel beim Abschlag, den Soon-Yim Meier (von links), Yvonne Schwarzer und Spielleiter Gregor von Hinten beobachten. Foto: pr (© Jürgen Krüger)

Bad Oeynhausen (nw). „Wer behinderte Kinder hat, ist oft allein. Ich weiß, wovon ich rede.“ Immer wenn Hermann Gärtner über betroffene Familien nachdenkt, dann denkt er auch an seinen Sohn Andreas. „Während andere zum Fußball gefahren sind, sind wir zu Hause geblieben, oder haben mit dem Auto einen Ausflug gemacht.“ Familien mit behinderten Angehörigen zu helfen, ist Aufgabe der Andreas-Gärtner-Stiftung, die Hermann Gärtner ins Leben gerufen hat und für die Freunde und Geschäftspartner beim sogenannten „Porta-Cup“ Golf spielen und spenden. In diesem Jahr ist die Rekordsumme von 135.000 Euro herausgekommen. Damit erhöht sich die Spendensumme in 25 Jahren (einmal fiel der Porta-Cup aus) auf 2.087.531 Millionen Euro.