Rudern: Johanna Wandel und Emma Lehzen bundesweit die Besten in ihrer Altersklasse

veröffentlicht

DSC_1403.jpg: War mit einem doppelten Bundessieg auf Lang- und Kurzstrecke das Mindener Top-Boot – der Mädchen-Zweier des Jahrgangs 2005 mit (vl) Johanna Wandel und Emma Lehzen.
DSC_1403.jpg: War mit einem doppelten Bundessieg auf Lang- und Kurzstrecke das Mindener Top-Boot – der Mädchen-Zweier des Jahrgangs 2005 mit (vl) Johanna Wandel und Emma Lehzen.
DSC_1845.jpg: Platz 5 im A-Finale war ein toller Abschluss für den Jungen-Vierer des Jahrgangs 2004 um Steuermann Niklas Dresselmann.
DSC_1845.jpg: Platz 5 im A-Finale war ein toller Abschluss für den Jungen-Vierer des Jahrgangs 2004 um Steuermann Niklas Dresselmann.

Minden/München (mt/jöw) Die Olympia Regattastrecke von 1972 in Oberschleißheim war in diesem Jahr der Schauplatz des 50. Bundeswettbewerbs des Deutschen Ruder Verbandes (DRV). Als inoffizielle deutsche Meisterschaft der Elf- bis 14-Jährigen setzt sich der Wettbewerb aus einer Langstrecke über 3000 Meter, einem allgemeinen Sportlichkeitswettkampf und der abschließenden Finals über die 1000-Meter-Kurzstrecke zusammen. Mit 25 Teilnehmern stellte der Bessel-Ruder-Club (BRC) erneut die größte Delegation für das Team NRW, das auf dem Bundeswettbewerb unter gemeinsamer Flagge an den Start ging.