Volleyball: Im Entscheidungssatz fehlt VC-Männern der Mut - SV-1860-Frauen liefern Aasee III großen Kampf

Thomas Kühlmann

VC Mindens Mittelblocker Daniel Riesen (rechts) ist in dieser Szene gegen Bocholts Angreifer erfolgreich. MT-Fotos: Thomas Kühlmann
VC Mindens Mittelblocker Daniel Riesen (rechts) ist in dieser Szene gegen Bocholts Angreifer erfolgreich. MT-Fotos: Thomas Kühlmann
Fliegender Wechsel beim SV 1860 Minden: Kathrin Hartmann (vorn rechts) kommt für Libera Nina Öttking aufs Spielfeld.
Fliegender Wechsel beim SV 1860 Minden: Kathrin Hartmann (vorn rechts) kommt für Libera Nina Öttking aufs Spielfeld.

Minden (mt). Es hat nicht ganz gereicht. Sowohl die Oberliga-Volleyballer des 1. VC Minden als auch die Verbandsliga-Frauen des SV 1860 Minden gingen aus den Spitzenspielen in heimischer Halle als Verlierer hervor, doch die Körpersprache war grundlegend verschieden. Während die VC-Männer nach dem 2:3 gegen den Tabellendritten TuB Bocholt II nach einem vergebenen Matchball mit den eigenen verpassten Chancen haderten, werteten die SV-1860-Frauen das 2:3 gegen Spitzenreiter SV BW Aasee III durchaus als Punktgewinn.