Gummersbach

Und wieder geht es nach Berlin: C-Jungen der Verbundschule Hille sind NRW-Meister

veröffentlicht

In der Schwalbe Arena erkämpften sich die C-Jungen-Handballer der Verbundschule Hille die Landesmeisterschaft. Foto: pr/Oberbergischer Kreis/Philipp Ising - © Philipp Ising
In der Schwalbe Arena erkämpften sich die C-Jungen-Handballer der Verbundschule Hille die Landesmeisterschaft. Foto: pr/Oberbergischer Kreis/Philipp Ising (© Philipp Ising)

Gummersbach (cb). Aus einer neutralen Sichtweise betrachtet, zählen für die heimischen Schulen Siege bei den Handball-Landesmeisterschaften inzwischen zur Normalität. Aber für die Schüler sind die Titelkämpfe auf NRW-Ebene immer wieder etwas ganz Besonderes. Schließlich geht es um die Tickets zum großen Bundesfinale in Berlin.

Und wieder einmal hat es ein heimisches Team geschafft. Die C-Jungen der Verbundschule Hille werden mit ihren Trainer Burkhard Bracht und Jamis Gojacic Anfang Mai um beim großen Finale von „Jugend trainiert für Olympia“ vielleicht sogar um Medaillen kämpfen. In Gummersbach lieferten die Hiller C-Jungen eine tolle Teamleistung ab.

Zunächst gelang ein souveräner 11:8-Sieg gegen das Gymnasium Gummersbach. Das zweite Spiel gegen die Solinger Friedrich-Albert-Lange-Schule sollte bereits das vorentscheidende der beiden stärksten Teams sein. Nach 10:13-Rückstand erkämpfte die Verbundschule noch ein 13:13 und stand nach zwei weiteren Siegen als NRW-Meister fest.

Den C-Mädchen hingegen fehlte nach dem dramatischen 9:10 im entscheidenden Spiel gegen Goethe-Gymnasium Dortmund fehlte ein Tor zum großen Wurf. Ein Remis hätte ausgereicht, um ebenfalls nach Berlin zu fahren. Auch die B-Jungen des Mindener Besselgymnasiums schrammten als Zweitplatzierte am Bundesfinale vorbei. Entscheidend war die 9:14-Niederlage gegen die Gesamtschule Marienheide.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

GummersbachUnd wieder geht es nach Berlin: C-Jungen der Verbundschule Hille sind NRW-MeisterGummersbach (cb). Aus einer neutralen Sichtweise betrachtet, zählen für die heimischen Schulen Siege bei den Handball-Landesmeisterschaften inzwischen zur Normalität. Aber für die Schüler sind die Titelkämpfe auf NRW-Ebene immer wieder etwas ganz Besonderes. Schließlich geht es um die Tickets zum großen Bundesfinale in Berlin. Und wieder einmal hat es ein heimisches Team geschafft. Die C-Jungen der Verbundschule Hille werden mit ihren Trainer Burkhard Bracht und Jamis Gojacic Anfang Mai um beim großen Finale von „Jugend trainiert für Olympia“ vielleicht sogar um Medaillen kämpfen. In Gummersbach lieferten die Hiller C-Jungen eine tolle Teamleistung ab. Zunächst gelang ein souveräner 11:8-Sieg gegen das Gymnasium Gummersbach. Das zweite Spiel gegen die Solinger Friedrich-Albert-Lange-Schule sollte bereits das vorentscheidende der beiden stärksten Teams sein. Nach 10:13-Rückstand erkämpfte die Verbundschule noch ein 13:13 und stand nach zwei weiteren Siegen als NRW-Meister fest. Den C-Mädchen hingegen fehlte nach dem dramatischen 9:10 im entscheidenden Spiel gegen Goethe-Gymnasium Dortmund fehlte ein Tor zum großen Wurf. Ein Remis hätte ausgereicht, um ebenfalls nach Berlin zu fahren. Auch die B-Jungen des Mindener Besselgymnasiums schrammten als Zweitplatzierte am Bundesfinale vorbei. Entscheidend war die 9:14-Niederlage gegen die Gesamtschule Marienheide.