Minden

A-Jungen: Varieté statt Handball

veröffentlicht

Minden (cb). Da läuft die Saison ohnehin schon schlecht für die A-Jungen-Handballer des HSV Minden-Nord und dann kommt der Verbandsliga-Konkurrent JSG HLZ Ahlen einem Verlegungswunsch nicht nach. Zum Ärger von HSV-Trainer Finn Steffen.

A-Jungen, Oberliga

GWD Minden - JSG Ewaldi/OSC 25:38 (10:19)

Das war nix: Gegen den Titelanwärter JSG Ewaldi/OSC aus Dortmund kassierten die A-Jungen von GWD Minden in der Handball-Oberliga eine krachende 25:38-Heimpleite. „Die Abwehr war leidenschaftslos“, begründete GWD-II-Trainer Alex Jeske und lud eine Teilschuld auf sich: „Vielleicht habe ich die Jungs emotional nicht erreicht.“ Tore für GWD II: Hermeling 8, Gernus 4, Holzhacker 4, Boddin 3, Stoyke 3, Dreier 1, Haake 1, Kruse 1.

A-Jungen, Verbandsliga

JSG NSM-Nettelstedt II – HSG Augustdorf/Hövelhof 33:25 (13:13). Bis zur 36. Minute tat sich die JSG gegen den Vorletzten schwer, setzte sich aber nach dem 17:17 ab und kam noch zum standesgemäßen Kantersieg. Tore für JSG NSM-Nettelstedt: Röbke 9/4, Grote 7, Brune 4, Altenburg 4, Meinking 3, Machowsky 2, Hoffmann 2, Gerfen 1, Heinrich 1.

JSG HLZ Ahlen – HSV Minden-Nord 1:0 (kampflos). Die Hälfte des HSV-Teams wirkte beim Varieté-Abend des Besselgymnasiums mit. „So etwas Einmaliges hat Vorrang“, sagte Coach Finn Steffen, der sich wochenlang vergeblich um eine Verlegung bemühte.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenA-Jungen: Varieté statt HandballMinden (cb). Da läuft die Saison ohnehin schon schlecht für die A-Jungen-Handballer des HSV Minden-Nord und dann kommt der Verbandsliga-Konkurrent JSG HLZ Ahlen einem Verlegungswunsch nicht nach. Zum Ärger von HSV-Trainer Finn Steffen. A-Jungen, Oberliga GWD Minden - JSG Ewaldi/OSC 25:38 (10:19) Das war nix: Gegen den Titelanwärter JSG Ewaldi/OSC aus Dortmund kassierten die A-Jungen von GWD Minden in der Handball-Oberliga eine krachende 25:38-Heimpleite. „Die Abwehr war leidenschaftslos“, begründete GWD-II-Trainer Alex Jeske und lud eine Teilschuld auf sich: „Vielleicht habe ich die Jungs emotional nicht erreicht.“ Tore für GWD II: Hermeling 8, Gernus 4, Holzhacker 4, Boddin 3, Stoyke 3, Dreier 1, Haake 1, Kruse 1. A-Jungen, Verbandsliga JSG NSM-Nettelstedt II – HSG Augustdorf/Hövelhof 33:25 (13:13). Bis zur 36. Minute tat sich die JSG gegen den Vorletzten schwer, setzte sich aber nach dem 17:17 ab und kam noch zum standesgemäßen Kantersieg. Tore für JSG NSM-Nettelstedt: Röbke 9/4, Grote 7, Brune 4, Altenburg 4, Meinking 3, Machowsky 2, Hoffmann 2, Gerfen 1, Heinrich 1. JSG HLZ Ahlen – HSV Minden-Nord 1:0 (kampflos). Die Hälfte des HSV-Teams wirkte beim Varieté-Abend des Besselgymnasiums mit. „So etwas Einmaliges hat Vorrang“, sagte Coach Finn Steffen, der sich wochenlang vergeblich um eine Verlegung bemühte.