Lübbecke

Verbandliga: Nettelstedter Pech - Immer vorn, nur zum Schluss nicht

veröffentlicht

Lübbecke (rich). Erst hat man kein Glück, dann kommt auch noch Pech dazu. So lässt sich die zwölfte Saisonniederlage des TuS Nettelstedt II in der Männerhandball-Verbandsliga umschreiben. Im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten TV Isselhorst verlor das Liga-Schlusslicht hauchdünn 29:30 (18:16). Nach einem bravourösen Kampf brachte Marvin Gregor die Hausherren um die Früchte ihrer Arbeit. Er warf Sekunden vor dem Abpfiff das letzte Tor des Tages zum Sieg der Gäste – es war die einzige Isselhorster Führung der gesamten 60 Minuten. Unglücklicher kann man kaum verlieren als der TuS, der nach dem Rückzug von Interimstrainer Julian Grumbach vom Sportlichen Leiter Matthias Möller gecoacht wurde.

TuS Nettelstedt II: Hucke, Herrmann - Büscher, Schmidt, Mündemann, Krassort, Nedeljkovic 7, Spreen 2, Oevermann 6/1, Thielking 3/1, Glöckner 6, Ames, Byczynski 5.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

LübbeckeVerbandliga: Nettelstedter Pech - Immer vorn, nur zum Schluss nichtLübbecke (rich). Erst hat man kein Glück, dann kommt auch noch Pech dazu. So lässt sich die zwölfte Saisonniederlage des TuS Nettelstedt II in der Männerhandball-Verbandsliga umschreiben. Im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten TV Isselhorst verlor das Liga-Schlusslicht hauchdünn 29:30 (18:16). Nach einem bravourösen Kampf brachte Marvin Gregor die Hausherren um die Früchte ihrer Arbeit. Er warf Sekunden vor dem Abpfiff das letzte Tor des Tages zum Sieg der Gäste – es war die einzige Isselhorster Führung der gesamten 60 Minuten. Unglücklicher kann man kaum verlieren als der TuS, der nach dem Rückzug von Interimstrainer Julian Grumbach vom Sportlichen Leiter Matthias Möller gecoacht wurde. TuS Nettelstedt II: Hucke, Herrmann - Büscher, Schmidt, Mündemann, Krassort, Nedeljkovic 7, Spreen 2, Oevermann 6/1, Thielking 3/1, Glöckner 6, Ames, Byczynski 5.