Interview mit Dago Leukefeld: „Zurück zu den Wurzeln“

veröffentlicht

Dago Leukefeld arbeitet gerne an der schwindenden Basis, befürchtet, dass diese weiter abschmelzen wird. - © Foto: Bendig
Dago Leukefeld arbeitet gerne an der schwindenden Basis, befürchtet, dass diese weiter abschmelzen wird. (© Foto: Bendig)

Hille (cb). Der Deutsche Handballbund (DHB) hofft auf ein erfolgreiches Abschneiden der Männer-Nationalmannschaft bei der WM und einen Mitgliederzuwachs an der Basis. Doch „der Sport ist zu kompliziert“, weiß Dago Leukefeld. Der erfahrene Trainer verfasste mehrere Handball-Lehrbücher, coachte früher unter anderem den DDR-Nachwuchs und die Auswahl der DHB-Juniorinnen. Am vergangenen Wochenende machte er beim Handballcamp Eintracht Oberlübbes Station.