Handball-Kreispokal: Titelverteidiger sind weiter im Rennen

Christian Bendig

Jannik Borcherding feierte nach mehr,monatiger Verletzungspause im Pokalwettbewerb sein Comeback. - © Foto: Bendig
Jannik Borcherding feierte nach mehr,monatiger Verletzungspause im Pokalwettbewerb sein Comeback. (© Foto: Bendig)
Ann-Kathrin Bredemeier und die HSG EURo hatten in ihrer Hauptrundengruppe wenig Probleme, sich für die Finalspiele zu qualifizieren. - © Foto: Bendig
Ann-Kathrin Bredemeier und die HSG EURo hatten in ihrer Hauptrundengruppe wenig Probleme, sich für die Finalspiele zu qualifizieren. (© Foto: Bendig)

Minden (cb). Die Finalrunde des Kreispokal-Wettbewerbes ist komplett. Die Titelverteidiger, die Oberliga-Handballer Lit Tribe Germanias und die Oberliga-Frauen der HSG EURo hatten wenige Probleme, ihre jeweiligen Gruppenphasen mit makelloser Bilanz zu überstehen. Die Halbfinals der Männer komplettieren der Finalrunden-Gastgeber TuS 09 Möllbergen, die HSG Porta und der TSV Hahlen. Bereits am Freitag hatten bei den Frauen die HSG Hüllhorst und der TSV Hahlen die Halbfinaltickets gelöst. Blamiert hingegen haben sich die Frauen des HSV Minden-Nord. Der Oberligist schied in der Hauptrundengruppe 1 aus und unterlag sogar dem drei Ligen tiefer spielenden Bezirksligisten SG Häver-Lübbecke.