2. Liga: Lübbecke heute gegen Hamm unter Druck

Andreas Gerth

Aaron Ziercke redet die Bedeutung des heutigen Duells gegen Hamm klein. „Wer gewinnt, bleibt in Schlagdistanz“, sagt der Trainer des TuS N-Lübbecke. Von einem Schlüsselspiel könne aber nicht die Rede sein. Foto: Noah Wedel - © Noah Wedel
Aaron Ziercke redet die Bedeutung des heutigen Duells gegen Hamm klein. „Wer gewinnt, bleibt in Schlagdistanz“, sagt der Trainer des TuS N-Lübbecke. Von einem Schlüsselspiel könne aber nicht die Rede sein. Foto: Noah Wedel (© Noah Wedel)

Lübbecke (nw). Der TuS N-Lübbecke muss heute Abend sein Heimspiel in der 2. Handball-Bundesliga gegen den ASV Hamm-Westfalen (19.30 Uhr) unbedingt gewinnen. Zum einen, um den Eindruck vom schwachen Auftritt in Ferndorf auszuradieren. Zum anderen, um das Saisonziel Wiederaufstieg nicht aus den Augen zu verlieren. Denn der Tabellenfünfte hat schon acht Minuspunkte.