Minden/Wien

Sortiert Prokop GWD-Kapitän Michalczik heute aus?

veröffentlicht

In der Hauptrunde nur noch EM-Zuschauer? Marian Michalczik von GWD Minden könnte heute von Bundestrainer Prokop aus dem 16er Kader gestrichen werden.Foto: Sascha Klahn - © saschaklahn.com
In der Hauptrunde nur noch EM-Zuschauer? Marian Michalczik von GWD Minden könnte heute von Bundestrainer Prokop aus dem 16er Kader gestrichen werden.Foto: Sascha Klahn (© saschaklahn.com)

Minden/Wien (rich). Es hat den Anschein, dass Rückraumspieler Marian Michalczik von GWD Minden heute Abend im Spiel gegen Weißrussland nicht mehr im Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft stehen wird. Dem Mindener Tageblatt vorliegenden Informationen zufolge wird Bundestrainer Christian Prokop den 22-jährigen GWD-Kapitän aus dem Hauptrunden-Kader streichen und in Johannes Golla von der SG Flensburg/Handewitt einen vierten Kreisläufer ins Team holen, um die bisher schwächelnde Abwehr zu stärken. Das meldet auch der TV-Sender Sky auf seiner Homepage.

Michalczik würde den Platz seines gleichaltrigen Freundes und Zimmerkollegen Golla als 17. Mann auf der Tribüne einnehmen. Golla hatte die Vorrunde als Reservist verbracht, der Bundestrainer hatte ihm aber noch Einsatzzeit zugesichert. Prokop hat heute bis 9 Uhr Zeit, Veränderungen am Kader vorzunehmen.

"Ich würde es bedauern und verstehen könnte ich es auch nicht", sagte Frank von Behren, Sportgeschäftsführer bei GWD Minden, am Mittwoch über die mögliche Streichung Michalcziks. In den Vorbereitungsspielen habe der junge GWD-Kapitän eine gute Rolle im DHB-Team gespielt, doch bei der EM besitze der Bundestrainer offenbar kein Vertrauen mehr in den 22-jährigen Spielgestalter.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Minden/WienSortiert Prokop GWD-Kapitän Michalczik heute aus?Minden/Wien (rich). Es hat den Anschein, dass Rückraumspieler Marian Michalczik von GWD Minden heute Abend im Spiel gegen Weißrussland nicht mehr im Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft stehen wird. Dem Mindener Tageblatt vorliegenden Informationen zufolge wird Bundestrainer Christian Prokop den 22-jährigen GWD-Kapitän aus dem Hauptrunden-Kader streichen und in Johannes Golla von der SG Flensburg/Handewitt einen vierten Kreisläufer ins Team holen, um die bisher schwächelnde Abwehr zu stärken. Das meldet auch der TV-Sender Sky auf seiner Homepage. Michalczik würde den Platz seines gleichaltrigen Freundes und Zimmerkollegen Golla als 17. Mann auf der Tribüne einnehmen. Golla hatte die Vorrunde als Reservist verbracht, der Bundestrainer hatte ihm aber noch Einsatzzeit zugesichert. Prokop hat heute bis 9 Uhr Zeit, Veränderungen am Kader vorzunehmen. "Ich würde es bedauern und verstehen könnte ich es auch nicht", sagte Frank von Behren, Sportgeschäftsführer bei GWD Minden, am Mittwoch über die mögliche Streichung Michalcziks. In den Vorbereitungsspielen habe der junge GWD-Kapitän eine gute Rolle im DHB-Team gespielt, doch bei der EM besitze der Bundestrainer offenbar kein Vertrauen mehr in den 22-jährigen Spielgestalter.