Minden/Bückeburg

Zu Gast beim 100. Geburtstag - Fußball-Testspiel beim FC Hevesen am 17. Juli

veröffentlicht

Pressetermin in Achum: GWD Mindens Geschäftsführer Sport, Frank von Behren (links) und Lars Deppe, GWD-Fan und Vorsitzender des FC Hevesen, kündigen das Einlagespiel an.? - © Foto: Uwe Kläfker/SN
Pressetermin in Achum: GWD Mindens Geschäftsführer Sport, Frank von Behren (links) und Lars Deppe, GWD-Fan und Vorsitzender des FC Hevesen, kündigen das Einlagespiel an.? (© Foto: Uwe Kläfker/SN)

Minden/Bückeburg (uk/rich). Die sportliche Leistungsgrenze des FC Hevesen liegt normalerweise in der Kreisliga. Dort spielen die Männer des Vereins an der nordrhein-westfälisch-niedersächsischen Landesgrenze Fußball. Doch zum 100. Geburtstag des Vereins aus dem Bückeburger Norden kommt Erstliga-Niveau auf den Sportplatz „Achumer Wiese“ – wenngleich aus einer anderen Sportart. Am 17. Juli zeigen die Profi-Handballer von GWD Minden ab 19 Uhr, dass sie auch kicken können.

„Die Jungs spielen gerne Fußball“, sagt Mindens Sport-Geschäftsführer Frank von Behren. Die Mindener beginnen am 15. Juli mit der Vorbereitung auf die neue Saison, deshalb passt der Termin – auch, weil FCH-Manager Lars Deppe mit seiner Anfrage früh dran war. „Natürlich wollen wir gewinnen“, kündigte von Behren schon einmal mit einem Lächeln an. Dass die GWD-Handballer kicken können, zeigen sie seit einigen Jahren regelmäßig in ihrer Sommer-Vorbereitung bei Spielen gegen Fußball-Mannschaften aus der ganzen Umgebung. Im vorigen Jahr bezwangen sie etwa Bezirksligist SV Kutenhausen-Todtenhausen 2:1.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Minden/BückeburgZu Gast beim 100. Geburtstag - Fußball-Testspiel beim FC Hevesen am 17. JuliMinden/Bückeburg (uk/rich). Die sportliche Leistungsgrenze des FC Hevesen liegt normalerweise in der Kreisliga. Dort spielen die Männer des Vereins an der nordrhein-westfälisch-niedersächsischen Landesgrenze Fußball. Doch zum 100. Geburtstag des Vereins aus dem Bückeburger Norden kommt Erstliga-Niveau auf den Sportplatz „Achumer Wiese“ – wenngleich aus einer anderen Sportart. Am 17. Juli zeigen die Profi-Handballer von GWD Minden ab 19 Uhr, dass sie auch kicken können. „Die Jungs spielen gerne Fußball“, sagt Mindens Sport-Geschäftsführer Frank von Behren. Die Mindener beginnen am 15. Juli mit der Vorbereitung auf die neue Saison, deshalb passt der Termin – auch, weil FCH-Manager Lars Deppe mit seiner Anfrage früh dran war. „Natürlich wollen wir gewinnen“, kündigte von Behren schon einmal mit einem Lächeln an. Dass die GWD-Handballer kicken können, zeigen sie seit einigen Jahren regelmäßig in ihrer Sommer-Vorbereitung bei Spielen gegen Fußball-Mannschaften aus der ganzen Umgebung. Im vorigen Jahr bezwangen sie etwa Bezirksligist SV Kutenhausen-Todtenhausen 2:1.