Tricks, Tore und ein Gefallen - Lockerer 47:28-Sieg beim Test in Stadthagen

Sebastian Külbel

Maximilian Nowatzki (Mitte) sammelte im Mindener Angriff Spielpraxis und durfte sich gegen die Schaumburg-Auswahl auch in der Abwehr ausprobieren. MT- - © Foto: Sebastian Külbel
Maximilian Nowatzki (Mitte) sammelte im Mindener Angriff Spielpraxis und durfte sich gegen die Schaumburg-Auswahl auch in der Abwehr ausprobieren. MT- (© Foto: Sebastian Külbel)

Stadthagen (mt). Ausverkaufte Halle, standesgemäßes Ergebnis, zufriedener Trainer: Das zweite Testspiel von GWD Minden in der Winter-Vorbereitung wurde zu einer runden Sache für alle Beteiligten. 47:28 (25:15) hieß es am Ende der unterhaltsamen 60 Minuten für die Handball-Profis gegen eine Schaumburg-Auswahl. Und während sich der Veranstalter in Stadthagen über einen hübschen Betrag für den guten Zweck und die Amateure über einige Achtungserfolge freuten, zog GWD-Trainer Frank Carstens auch ein paar Erkenntnisse aus dem Benefizabend.