Trotz Sieben-Tore-Führung: GWD verliert gegen Lemgo

Astrid Plaßhenrich

Rechtsaußen Kevin Gulliksen war gegen Lemgo einer von Mindens besten Werfern. TBV-Torwart Peter Johannesson war auch bei diesem Tempogegenstoß machtlos. Foto: Noah Wedel - © Noah Wedel
Rechtsaußen Kevin Gulliksen war gegen Lemgo einer von Mindens besten Werfern. TBV-Torwart Peter Johannesson war auch bei diesem Tempogegenstoß machtlos. Foto: Noah Wedel (© Noah Wedel)

Minden (mt). Das ist bitter: Handball-Bundesligist GWD Minden zeigte am zweiten Weihnachtsfeiertag zwei Gesichter. Die Grün-Weißen spielten im ostwestfälischen Nachbarschaftsduell gegen den TBV Lemgo die ersten 20 Minuten sensationell, um dann völlig den Faden zu verlieren. Schließlich musste GWD in der ausverkaufen Kampa-Halle in eine 27:30-Pleite einwilligen. Damit beendeten die Mindener den ersten Saisonteil mit vier Niederlagen in Folge und mussten die Lemgoer in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Der TBV geht als Neunter in die Winterpause, GWD als Zehnter.