Petershagen

Landesliga: RW Maaslingen holt Kilian Tschöpe

veröffentlicht

Kilian Tschöpe wechselt von SV Rödinghausen II zu RW Maaslingen. Foto: Noah Wedel - © Noah Wedel
Kilian Tschöpe wechselt von SV Rödinghausen II zu RW Maaslingen. Foto: Noah Wedel (© Noah Wedel)

Petershagen (kül). Pfeilschnell, beidfüßig, vielseitig – RW Maaslingens Trainer Jan-Werner Schmitz erwartet viel von seinem nächsten Zugang für die neue Saison. Kilian Tschöpe kommt vom Westfalenligisten SV Rödinghausen II und soll den Fußball-Landesligisten in der Offensive voranbringen.

„Ich freue mich sehr, dass wir ihn bekommen haben, wir waren nicht der einzige Interessent“, sagt Schmitz über den talentierten 19-Jährigen aus Windheim. Der spielte einst in der Jugend für SV Kutenhausen-Todtenhausen und FT Dützen, bevor er als C-Junior zum SV Rödinghausen wechselte. Es folgte ein Abstecher zu Arminia Bielefeld, dann spielte Tschöpe wieder für Rödinghausen in der A-Jugend-Bundesliga. In seinem ersten Seniorenjahr kommt er bislang auf zwölf Westfalenliga-Einsätze und ein Tor.

Tschöpe ist nach Christian Backenköhler, Tobias Haßfeld, Marcel Redeker und Connor Wlotzka der fünfte Zugang bei RWM. Dem stehen bislang drei Abgänge gegenüber.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

PetershagenLandesliga: RW Maaslingen holt Kilian TschöpePetershagen (kül). Pfeilschnell, beidfüßig, vielseitig – RW Maaslingens Trainer Jan-Werner Schmitz erwartet viel von seinem nächsten Zugang für die neue Saison. Kilian Tschöpe kommt vom Westfalenligisten SV Rödinghausen II und soll den Fußball-Landesligisten in der Offensive voranbringen. „Ich freue mich sehr, dass wir ihn bekommen haben, wir waren nicht der einzige Interessent“, sagt Schmitz über den talentierten 19-Jährigen aus Windheim. Der spielte einst in der Jugend für SV Kutenhausen-Todtenhausen und FT Dützen, bevor er als C-Junior zum SV Rödinghausen wechselte. Es folgte ein Abstecher zu Arminia Bielefeld, dann spielte Tschöpe wieder für Rödinghausen in der A-Jugend-Bundesliga. In seinem ersten Seniorenjahr kommt er bislang auf zwölf Westfalenliga-Einsätze und ein Tor. Tschöpe ist nach Christian Backenköhler, Tobias Haßfeld, Marcel Redeker und Connor Wlotzka der fünfte Zugang bei RWM. Dem stehen bislang drei Abgänge gegenüber.