Porta Westfalica

C-Junioren der SV Eidinghausen-Werste feiern Kreismeistertitel in der Halle

Thomas Kühlmann

SV Eidinghausen-Werstes Mannschaftskapitän Selim Kürümüs (Mitte) nahm aus den Händen von Manfred Flake (links) und Michael Grützkowski Ball und Urkunde für den Gewinn des Kreismeistertitels entgegen. MT- - © Foto: Thomas Kühlmann
SV Eidinghausen-Werstes Mannschaftskapitän Selim Kürümüs (Mitte) nahm aus den Händen von Manfred Flake (links) und Michael Grützkowski Ball und Urkunde für den Gewinn des Kreismeistertitels entgegen. MT- (© Foto: Thomas Kühlmann)

Porta Westfalica. Die C-Junioren-Fußballer der SV Eidinghausen-Werste sind neuer Hallenkreismeister. In einem hochklassigen und mit Haklen und Ösen geführten Endspiel besiegten die Schützlinge von Trainer Frank Oelmann in der Sporthalle Süd in Hausberge die Mannschaft der SV Kutenhausen-Todtenhausen 5:2. Die SVEW nahm damit Revanche für die 2:4-Niederlage im nicht minder dramatischen Vorrunden-Match beider Teams, durch die die SVKT überraschend den Gruppensieg davongetragen hatte.

Manfred Flake und Michael Grützkowski vom Kreisjugendausschuss bedankten sich bei der Siegerehrung bei allen Mannschaften für die gezeigten Leistungen und überreichten den vier erstplatzierten Teams die Urkundeen sowie jeweils einen Fußball. Für das siegreiche Team der SV Eidinghausen-Werste nahm Mannschaftskapitän Sekim Kürümüs die Auszeichnungen entgegen, bevor die Mannschaft zusammen mit Trainer Oelmann noch das Siegertänzchen aufführte.

Hallenfußball-Kreismeisterschaft der C-Junioren (Plus-Inhalt)

Klare Angelegenheiten waren zuvor auch die beiden Halbfinals gewesen. Während die SV Eidinghausen-Werste beim 5:0 gehen die FT Dützen keine Mühe gehabt hatte, hatte sich die SVKT ebenso souverän 5:0 gegen den FSC Eisbergen durchgesetzt.

Nicht erschienen zu den Titelkämpfen war die Mannschaft der SG Gorspen-Vahlsen/Windheim. „Ich habe unter der Woche einen Anruf erhalten, in dem mir die Mannschaft mitgeteilt hat, dass sie sich bei der Kreismeisterschaft leistungsmäßig überfordert fühlt und daher lieber an einem Turnier in Herford mit spielerisch gleich starken Mannschaft teilnehmen wird. Das habe ich vorher in dieser Form noch nicht erlebt", sagte Mitorganisator Manfred Flake. Dieser stellte allen Mannschaften unterdessen gute Zeugnisse für die gezeigten Leistungen aus. Er bedankte sich zudem bei allen Teams für faire Spiele „auch wenn die Schiedsrichter in den beiden beiden Spielen zwischen SVEW und SVKT ohne Hinausstellungen nicht auskamen. Doch das hat sich alles in allem noch in Grenzen gehalten."

Gruppe A

FSC Eisbergen - JSG Dehme/Volm./Wulf. 4:2
JSG Dehme/Vol./Wulf. - FT Dützen 1:5
FT Dützen - FSC Eisbergen 2:2

1. FT Dützen 2 7:3 4
2. FSC Eisbergen 2 6:4 4
3. JSG Dehme/Volm./Wulf. 2 3:9 0

Gruppe B

Petersh./Ov./Maasl. - SV Kutenhausen-T. 0:2
Eidinhausen-Werste - Hausberge/Holzh. 3:0
Hausberge/Holzh. - Pretersh./Ov./Maasl. 0:4
SVKT - SV Eidinghausen-Werste 4:2
Eidinghausen–W. - Petersh./Ov./Maasl. 4:0
Hausberge/Holzh. - SVKT 1:4

1. Kutenhausen-Todtenhausen 3 10:3 9
2. SV Eisdinghausen-Werste 3 9:4 6
3. JSG Petersh./Ov.Maasl. 3 4:6 3
4. JSG Hausberge/Holzhausen 3 1:11 0

Halbfinale

FT Dützen - SV Eidinghausen-Werste 0:5
SVKT - FSC Eisbergen 5:0

Spiel um Platz 3

FT Dützen - FSC Eisbergen n. N. 3:2

Endspiel

SV Eidinghausen-Werste - SVKT ?5:2

Die Halbfinalisten

FT Dützen: Voßmeier, Ummen, Vossah, Saido Shammo, Hussein Naif, Hisso, Töws, Rammelmann, Renaz Osso, Farhan, Duzha, Zimbelmann, Ott.

FSC Eisbergen: Felchner, Berchtenbreiter, Data, Ebeler, Grutas, Heide, Korff, Manhenke, Meier, Paker, Schrader, Vasiler.

SV Eidinghauen-Werste: Bourlima, Reich, Braun, Propenauer, Skoulis, Theiß, Epp, Ibisi, Mahmoud, Akcay, Hafner, Tasci, Kürümüs, Schmid.

SV Kutenhausen-Todtenhausen: Licker, Harder, Wöbking, Koblitz, Volkening, Lüken, Munker, Dyck, Stieglitz, Lindenau, Beneke, von Ahnen, Brinkmann, Wingender, Beste.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Porta WestfalicaC-Junioren der SV Eidinghausen-Werste feiern Kreismeistertitel in der HalleThomas KühlmannPorta Westfalica. Die C-Junioren-Fußballer der SV Eidinghausen-Werste sind neuer Hallenkreismeister. In einem hochklassigen und mit Haklen und Ösen geführten Endspiel besiegten die Schützlinge von Trainer Frank Oelmann in der Sporthalle Süd in Hausberge die Mannschaft der SV Kutenhausen-Todtenhausen 5:2. Die SVEW nahm damit Revanche für die 2:4-Niederlage im nicht minder dramatischen Vorrunden-Match beider Teams, durch die die SVKT überraschend den Gruppensieg davongetragen hatte. Manfred Flake und Michael Grützkowski vom Kreisjugendausschuss bedankten sich bei der Siegerehrung bei allen Mannschaften für die gezeigten Leistungen und überreichten den vier erstplatzierten Teams die Urkundeen sowie jeweils einen Fußball. Für das siegreiche Team der SV Eidinghausen-Werste nahm Mannschaftskapitän Sekim Kürümüs die Auszeichnungen entgegen, bevor die Mannschaft zusammen mit Trainer Oelmann noch das Siegertänzchen aufführte. Klare Angelegenheiten waren zuvor auch die beiden Halbfinals gewesen. Während die SV Eidinghausen-Werste beim 5:0 gehen die FT Dützen keine Mühe gehabt hatte, hatte sich die SVKT ebenso souverän 5:0 gegen den FSC Eisbergen durchgesetzt. Nicht erschienen zu den Titelkämpfen war die Mannschaft der SG Gorspen-Vahlsen/Windheim. „Ich habe unter der Woche einen Anruf erhalten, in dem mir die Mannschaft mitgeteilt hat, dass sie sich bei der Kreismeisterschaft leistungsmäßig überfordert fühlt und daher lieber an einem Turnier in Herford mit spielerisch gleich starken Mannschaft teilnehmen wird. Das habe ich vorher in dieser Form noch nicht erlebt", sagte Mitorganisator Manfred Flake. Dieser stellte allen Mannschaften unterdessen gute Zeugnisse für die gezeigten Leistungen aus. Er bedankte sich zudem bei allen Teams für faire Spiele „auch wenn die Schiedsrichter in den beiden beiden Spielen zwischen SVEW und SVKT ohne Hinausstellungen nicht auskamen. Doch das hat sich alles in allem noch in Grenzen gehalten." Gruppe A FSC Eisbergen - JSG Dehme/Volm./Wulf. 4:2JSG Dehme/Vol./Wulf. - FT Dützen 1:5FT Dützen - FSC Eisbergen 2:21. FT Dützen 2 7:3 42. FSC Eisbergen 2 6:4 43. JSG Dehme/Volm./Wulf. 2 3:9 0 Gruppe B Petersh./Ov./Maasl. - SV Kutenhausen-T. 0:2Eidinhausen-Werste - Hausberge/Holzh. 3:0Hausberge/Holzh. - Pretersh./Ov./Maasl. 0:4SVKT - SV Eidinghausen-Werste 4:2Eidinghausen–W. - Petersh./Ov./Maasl. 4:0Hausberge/Holzh. - SVKT 1:4 1. Kutenhausen-Todtenhausen 3 10:3 92. SV Eisdinghausen-Werste 3 9:4 63. JSG Petersh./Ov.Maasl. 3 4:6 34. JSG Hausberge/Holzhausen 3 1:11 0 Halbfinale FT Dützen - SV Eidinghausen-Werste 0:5SVKT - FSC Eisbergen 5:0 Spiel um Platz 3 FT Dützen - FSC Eisbergen n. N. 3:2 Endspiel SV Eidinghausen-Werste - SVKT ?5:2 Die Halbfinalisten FT Dützen: Voßmeier, Ummen, Vossah, Saido Shammo, Hussein Naif, Hisso, Töws, Rammelmann, Renaz Osso, Farhan, Duzha, Zimbelmann, Ott. FSC Eisbergen: Felchner, Berchtenbreiter, Data, Ebeler, Grutas, Heide, Korff, Manhenke, Meier, Paker, Schrader, Vasiler. SV Eidinghauen-Werste: Bourlima, Reich, Braun, Propenauer, Skoulis, Theiß, Epp, Ibisi, Mahmoud, Akcay, Hafner, Tasci, Kürümüs, Schmid. SV Kutenhausen-Todtenhausen: Licker, Harder, Wöbking, Koblitz, Volkening, Lüken, Munker, Dyck, Stieglitz, Lindenau, Beneke, von Ahnen, Brinkmann, Wingender, Beste.