Minden

Hallenfußball: Dützer verteidigen die Ü32-Stadtmeisterschaft

veröffentlicht

Sieger der ü32-Stadtmeisterschaft: Dennis Klaffei (oben, von links), Christian Krug, Marc Bormann, Patrick Zweck, André Rusteberg, Mirco Möller (unten, von links), Cosimo Lerni, Florian Knicker, Rafael Pape. - © Foto: pr
Sieger der ü32-Stadtmeisterschaft: Dennis Klaffei (oben, von links), Christian Krug, Marc Bormann, Patrick Zweck, André Rusteberg, Mirco Möller (unten, von links), Cosimo Lerni, Florian Knicker, Rafael Pape. (© Foto: pr)

Minden (fat). Die FT Dützen feierte die Titelverteidigung. Das Team von Trainer Marc Bormann gewann in der Verbundschule Hille zum zweiten mal in Folge die Mindener ü32-Stadtmeisterschaft im Hallenfußball.

In den Spielen im Liga-Modus setzten sich die Dützer am Ende wegen der besseren Tordifferenz gegenüber Ausrichter SC Hille durch. Das direkte Duell mit dem späteren Vizemeister endete mit einem 2:2-Unentschieden. Die FTD hatte die Partie zwischenzeitlich auf 2:1 gedreht, aber noch den Ausgleich kassiert. „Das war ein echtes Kampfspiel mit einem gerechten Ergebnis“, kommentiert Bormann. Der Trainer hatte das Team erst zu Beginn des Vorjahres von Olaf Buddenbohm übernommen und nur einen Monat später die Stadtmeisterschaft gewonnen. Im Vergleich zu 2019 waren bei den Dützern mit Mirco Möller und André Rusteberg zwei Neulinge dabei. Der erst 30-jährige Bormann durfte wegen der Altersgrenze noch nicht aktiv mitwirken. Buddenbohm dagegen spielte für Dützens zweite gemeldete Mannschaft. „In unserem Team waren die Jüngeren, in der Zweiten die Älteren“, erklärt Bormann.

Die erfolgreiche Titelverteidigung feierte die siegreiche Dützer Mannschaft gemeinsam mit den anderen fünf Teams in der Sporthalle. „Wir haben zusammen noch ein bisschen Handball-Europameisterschaft geguckt“, berichtet Bormann.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenHallenfußball: Dützer verteidigen die Ü32-StadtmeisterschaftMinden (fat). Die FT Dützen feierte die Titelverteidigung. Das Team von Trainer Marc Bormann gewann in der Verbundschule Hille zum zweiten mal in Folge die Mindener ü32-Stadtmeisterschaft im Hallenfußball. In den Spielen im Liga-Modus setzten sich die Dützer am Ende wegen der besseren Tordifferenz gegenüber Ausrichter SC Hille durch. Das direkte Duell mit dem späteren Vizemeister endete mit einem 2:2-Unentschieden. Die FTD hatte die Partie zwischenzeitlich auf 2:1 gedreht, aber noch den Ausgleich kassiert. „Das war ein echtes Kampfspiel mit einem gerechten Ergebnis“, kommentiert Bormann. Der Trainer hatte das Team erst zu Beginn des Vorjahres von Olaf Buddenbohm übernommen und nur einen Monat später die Stadtmeisterschaft gewonnen. Im Vergleich zu 2019 waren bei den Dützern mit Mirco Möller und André Rusteberg zwei Neulinge dabei. Der erst 30-jährige Bormann durfte wegen der Altersgrenze noch nicht aktiv mitwirken. Buddenbohm dagegen spielte für Dützens zweite gemeldete Mannschaft. „In unserem Team waren die Jüngeren, in der Zweiten die Älteren“, erklärt Bormann. Die erfolgreiche Titelverteidigung feierte die siegreiche Dützer Mannschaft gemeinsam mit den anderen fünf Teams in der Sporthalle. „Wir haben zusammen noch ein bisschen Handball-Europameisterschaft geguckt“, berichtet Bormann.