Minden

Kreisliga A: Union schiebt sich auf Rang zwei, Leteln und Hausberge beenden Sieglos-Serien

Fynn Schubert

Vollversammlung im Gäste-Strafraum: Dützens Kapitän Pascal Dunken köpft den Ball, die Spieler der SG Gorspen-Vahlsen/Windheim brauchen nicht eingreifen. MT- - © Foto: Sebastian Külbel
Vollversammlung im Gäste-Strafraum: Dützens Kapitän Pascal Dunken köpft den Ball, die Spieler der SG Gorspen-Vahlsen/Windheim brauchen nicht eingreifen. MT- (© Foto: Sebastian Külbel)

Minden (fn). Tabellenführer TuS Lahde/Quetzen hat seinen Vorsprung in der Fußball-Kreisliga A mit einem 8:1 gegen SV Eidinghausen-Werste II ausgebaut. Neuer Zweiter ist Union Minden nach einem 2:1 im Verfolgerduell gegen TuS Lohe II. RW Maaslingen II drehte derweil das Spiel beim TuS Bad Oeynhausen und gewann 6:3. Der SV Hausberge beendete seine Sieglos-Serie mit einem 3:2 gegen SV Kutenhausen-Todtenhausen II.

FT In aDützen II llerl- SG Gorspen-Vahlsen/Windheim 2:2.etzter Sekunde verwandelte Gäste-Kapitän Pascal Hergott einen Foulelfmeter und bewahrte seine Mannschaft somit vor der sechsten Saison-Niederlage. „Die zwei Gegentore sind natürlich ärgerlich, weil wir den Ball einfach nicht sauber geklärt bekommen. Am Ende war es aber ein gerechtes Unentschieden“, sagte SG Gorspen-Vahlsen/Windheims Trainer Dirk Mayer.

SV Weser Leteln - FC Bad Oeynhausen II 2:1. Die Gastgeber feierten nach zehn Spielen ohne Sieg endlich wieder einen Dreier. „Unsere kämpferische Leistung war heute wirklich großartig, wir haben uns richtig in die Zweikämpfe reingeworfen“, berichtete Letelns Trainer Rene Badde. Seine Mannschaft startete gut und ging dank des Eigentors von Marco Müller, der einen Schuss unhaltbar abfälschte, früh in Führung. „Bis zur 60 Minute hatten wir das Spiel im Griff und müssen auch eigentlich die Führung ausbauen. Nach dem 1:1 haben wir nicht aufgegeben, alles nach vorne geworfen und am Ende verdient gewonnen“, sagte Badde zur Schlussphase.

Union Minden - TuS Lohe II 2:1. Union ist mittlerweile seit acht Spielen ungeschlagen und hat sich mit dem vierten Sieg in Folge an Überraschungsteam Lohe vorbei auf Rang zwei vorgeschoben. „Das 0:1 fiel nach einem Standard quasi aus dem Nichts, aber wir haben gut reagiert und schnell geantwortet“, schilderte Mindens Trainer Jens Meier: „Auch wenn das 2:1 erst kurz vor Schluss fällt, haben wir heute absolut verdient gewonnen, wir waren über 90 Minuten die aktivere Mannschaft.“

SV Nach zuletzt sechs SpiKutenhausen-Todtenhausen II - SV Hausberge 2:3.elen ohne Sieg feierten die Gäste aufgrund einer sehr starken ersten Halbzeit endlich wieder einen Erfolg. Und das, obwohl die Hausberger erneut mit Feldspieler Patrik Werner im Tor spielen mussten, was sich vor allem bei den zwei Gegentreffern bemerkbar machte. SVH-Trainer Marcel Wallbaum sagte: „Nach dem 3:1 müssen wir eigentlich das Spiel entscheiden und wieder auf 4:1 erhöhen. So wird es durch den Anschlusstreffer natürlich noch einmal hektisch, aber insgesamt waren wir die deutlich bessere Mannschaft und haben in meinen Augen verdient gewonnen.“

TuS Bad Oeynhausen - RW „Wir siMaaslingen II 3:6. nd sehr gut in das Spiel reingekommen und konnten durch ein schönes Tor früh in Führung gehen, aber nach dem Ausgleichstreffer haben wir den Faden verloren“, sagte RWM-Trainer Tobias Segelhorst über die erste Halbzeit. Durch einen Standard erzielten die Gäste allerdings noch vor der Pause den 3:2-Anschlusstreffer. Als der TuS ab der 62. Minute in Unterzahl spielte, fand Maaslingen besser ins Spiel und kam durch ein Eigentor von Ewgenij Wetzel, der den Ball über seinen eigenen Torwart köpfte, zum Ausgleich. „Wir haben die Überzahl sehr gut ausgenutzt und haben nach dem Ausgleich sehr souverän gespielt“, meinte Segelhorst.

TuS „DuLarch dhde/Queten Elfmeter konnzen - SV Eidinghausen-Werste II 8:1.ten wir schon früh in Führung gehen und unser Spiel aufziehen. Nach dem 3:1 war das Spiel entschieden. Das war genau die richtige Antwort auf die Niederlage gegen Volmerdingsen“, sagte Lahdes Trainer Christian Riedel. Durch den deutlichen Sieg baute seine Mannschaft den Vorsprung an der Spitze auf fünf Punkte aus.

Kreisliga A

FT Dützen II - SG Gorspen-Vahlsen/Wind. 2:2. 0:1 Behar Hiseni (55.), 1:1 Simon Voth (61.), Jonathan Moor (76.), Pascal Hergott (90+5., Elfmeter).

SV Weser Leteln - FC Bad Oeynhausen II 2:1. 1:0 Marco Müller (7., Eigentor), 1:1 Rashed Walisu (85.), 2:1 Umberto Mendozza (87.).

TuS Bad Oeynhausen - RW Maaslingen II 3:6. 0:1 Mamadou Diallo (4.), 1:1 Safak Aras (7.), 2:1 Maikel Rezkou (9.), 3:1 Jakob Klassen (19.), 3:2 Arne Niemann (28.), 3:3 Ewgenij Wetzel (68., Eigentor), 3:4 Julian Oetting (79.), 3:5 Oetting (84.), 3:6 Diallo (90.).

Union Minden - TuS Lohe II 2:1. 0:1 Maxime Gebecke (32.), 1:1 Chris Danneberg (35.), 2:1 Stanislav Quiring (87.).

SV Kutenhausen-Todtenhausen II - SV Hausberge 2:3. 0:1 Patrick Wolff (22.), 0:2 Mario Weiler (27.), 0:3 P. Wolff (54.), 1:3 Philipp Borcherding (60.), 2:3 P. Borcherding (69.).

Lahde/Quetzen - SV Eidinghausen-W. II 8:1. 1:0 Timo Mannigel (1., Elfmeter), 2:0 Mark Hinkelmann (52.), 2:1 Marcel Buller (54.), 3:1 Bastian Mohring (57.), 4:1 Mohring (64.), 5:1 Hinkelmann (66.), 6:1 Niklas Schunke (70.), 7:1 Schunke (76.), 8:1 Schunke (79.).

RW Rehme - TuS Volmerdingsen 1:3. 0:1 Ole Schäfer (12.), 0:2 Jannik Nolting (56.), 1:2 Belaye Everding (68.), 1:3 Dominik Langeleh (85.).

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenKreisliga A: Union schiebt sich auf Rang zwei, Leteln und Hausberge beenden Sieglos-SerienFynn SchubertMinden (fn). Tabellenführer TuS Lahde/Quetzen hat seinen Vorsprung in der Fußball-Kreisliga A mit einem 8:1 gegen SV Eidinghausen-Werste II ausgebaut. Neuer Zweiter ist Union Minden nach einem 2:1 im Verfolgerduell gegen TuS Lohe II. RW Maaslingen II drehte derweil das Spiel beim TuS Bad Oeynhausen und gewann 6:3. Der SV Hausberge beendete seine Sieglos-Serie mit einem 3:2 gegen SV Kutenhausen-Todtenhausen II. FT In aDützen II llerl- SG Gorspen-Vahlsen/Windheim 2:2.etzter Sekunde verwandelte Gäste-Kapitän Pascal Hergott einen Foulelfmeter und bewahrte seine Mannschaft somit vor der sechsten Saison-Niederlage. „Die zwei Gegentore sind natürlich ärgerlich, weil wir den Ball einfach nicht sauber geklärt bekommen. Am Ende war es aber ein gerechtes Unentschieden“, sagte SG Gorspen-Vahlsen/Windheims Trainer Dirk Mayer. SV Weser Leteln - FC Bad Oeynhausen II 2:1. Die Gastgeber feierten nach zehn Spielen ohne Sieg endlich wieder einen Dreier. „Unsere kämpferische Leistung war heute wirklich großartig, wir haben uns richtig in die Zweikämpfe reingeworfen“, berichtete Letelns Trainer Rene Badde. Seine Mannschaft startete gut und ging dank des Eigentors von Marco Müller, der einen Schuss unhaltbar abfälschte, früh in Führung. „Bis zur 60 Minute hatten wir das Spiel im Griff und müssen auch eigentlich die Führung ausbauen. Nach dem 1:1 haben wir nicht aufgegeben, alles nach vorne geworfen und am Ende verdient gewonnen“, sagte Badde zur Schlussphase. Union Minden - TuS Lohe II 2:1. Union ist mittlerweile seit acht Spielen ungeschlagen und hat sich mit dem vierten Sieg in Folge an Überraschungsteam Lohe vorbei auf Rang zwei vorgeschoben. „Das 0:1 fiel nach einem Standard quasi aus dem Nichts, aber wir haben gut reagiert und schnell geantwortet“, schilderte Mindens Trainer Jens Meier: „Auch wenn das 2:1 erst kurz vor Schluss fällt, haben wir heute absolut verdient gewonnen, wir waren über 90 Minuten die aktivere Mannschaft.“ SV Nach zuletzt sechs SpiKutenhausen-Todtenhausen II - SV Hausberge 2:3.elen ohne Sieg feierten die Gäste aufgrund einer sehr starken ersten Halbzeit endlich wieder einen Erfolg. Und das, obwohl die Hausberger erneut mit Feldspieler Patrik Werner im Tor spielen mussten, was sich vor allem bei den zwei Gegentreffern bemerkbar machte. SVH-Trainer Marcel Wallbaum sagte: „Nach dem 3:1 müssen wir eigentlich das Spiel entscheiden und wieder auf 4:1 erhöhen. So wird es durch den Anschlusstreffer natürlich noch einmal hektisch, aber insgesamt waren wir die deutlich bessere Mannschaft und haben in meinen Augen verdient gewonnen.“ TuS Bad Oeynhausen - RW „Wir siMaaslingen II 3:6. nd sehr gut in das Spiel reingekommen und konnten durch ein schönes Tor früh in Führung gehen, aber nach dem Ausgleichstreffer haben wir den Faden verloren“, sagte RWM-Trainer Tobias Segelhorst über die erste Halbzeit. Durch einen Standard erzielten die Gäste allerdings noch vor der Pause den 3:2-Anschlusstreffer. Als der TuS ab der 62. Minute in Unterzahl spielte, fand Maaslingen besser ins Spiel und kam durch ein Eigentor von Ewgenij Wetzel, der den Ball über seinen eigenen Torwart köpfte, zum Ausgleich. „Wir haben die Überzahl sehr gut ausgenutzt und haben nach dem Ausgleich sehr souverän gespielt“, meinte Segelhorst. TuS „DuLarch dhde/Queten Elfmeter konnzen - SV Eidinghausen-Werste II 8:1.ten wir schon früh in Führung gehen und unser Spiel aufziehen. Nach dem 3:1 war das Spiel entschieden. Das war genau die richtige Antwort auf die Niederlage gegen Volmerdingsen“, sagte Lahdes Trainer Christian Riedel. Durch den deutlichen Sieg baute seine Mannschaft den Vorsprung an der Spitze auf fünf Punkte aus. Kreisliga A FT Dützen II - SG Gorspen-Vahlsen/Wind. 2:2. 0:1 Behar Hiseni (55.), 1:1 Simon Voth (61.), Jonathan Moor (76.), Pascal Hergott (90+5., Elfmeter). SV Weser Leteln - FC Bad Oeynhausen II 2:1. 1:0 Marco Müller (7., Eigentor), 1:1 Rashed Walisu (85.), 2:1 Umberto Mendozza (87.). TuS Bad Oeynhausen - RW Maaslingen II 3:6. 0:1 Mamadou Diallo (4.), 1:1 Safak Aras (7.), 2:1 Maikel Rezkou (9.), 3:1 Jakob Klassen (19.), 3:2 Arne Niemann (28.), 3:3 Ewgenij Wetzel (68., Eigentor), 3:4 Julian Oetting (79.), 3:5 Oetting (84.), 3:6 Diallo (90.). Union Minden - TuS Lohe II 2:1. 0:1 Maxime Gebecke (32.), 1:1 Chris Danneberg (35.), 2:1 Stanislav Quiring (87.). SV Kutenhausen-Todtenhausen II - SV Hausberge 2:3. 0:1 Patrick Wolff (22.), 0:2 Mario Weiler (27.), 0:3 P. Wolff (54.), 1:3 Philipp Borcherding (60.), 2:3 P. Borcherding (69.). Lahde/Quetzen - SV Eidinghausen-W. II 8:1. 1:0 Timo Mannigel (1., Elfmeter), 2:0 Mark Hinkelmann (52.), 2:1 Marcel Buller (54.), 3:1 Bastian Mohring (57.), 4:1 Mohring (64.), 5:1 Hinkelmann (66.), 6:1 Niklas Schunke (70.), 7:1 Schunke (76.), 8:1 Schunke (79.). RW Rehme - TuS Volmerdingsen 1:3. 0:1 Ole Schäfer (12.), 0:2 Jannik Nolting (56.), 1:2 Belaye Everding (68.), 1:3 Dominik Langeleh (85.).