Minden

Kreisliga A: Lahde/Quetzens Serie endet, Union in Lauerstellung

Fynn Schubert

Union Mindens Marcel Laroche (rechts) setzt sich gegen den Hausberger David Hünhold durch. Die Gäste hatten in den Zweikämpfen auf dem Bergsportplatz oft die Nase vorn. - © Foto: Daniel Branahl
Union Mindens Marcel Laroche (rechts) setzt sich gegen den Hausberger David Hünhold durch. Die Gäste hatten in den Zweikämpfen auf dem Bergsportplatz oft die Nase vorn. (© Foto: Daniel Branahl)

Minden (fn). Tabellenführer TuS Lahde/Quetzen hat erstmals nach 13 Spielen in der Fußball-Kreisliga A wieder verloren. Zum Angstgegner wurde der TuS Volmerdingsen, der nach dem Sieg am ersten Spieltag auch das Rückspiel gewann und beim 3:0 erneut drei Tore gegen den Tabellenführer erzielte. Die zweite Mannschaft von SV Kutenhausen-Todtenhausen gewann dagegen zum ersten Mal nach sieben sieglosen Spielen und profitierte beim 2:0 in Werste unter anderem von einem kuriosen Eigentor. Union Minden klettert zum Rückrundenstart dank einer überzeugenden Vorstellung beim 5:1 in Hausberge auf den dritten Tabellenplatz. Das Spiel zwischen SV Bölhorst-Häverstädt und SV Weser Leteln wurde abgesagt.

RW „Wir habMaaslingenen II - FT Dützen II 5:2.heute unsere Chancen eiskalt genutzt und deshalb auch verdient gewonnen. Die beiden frühen Kontertore waren für unser Spiel natürlich extrem wichtig“, sagte RWM-Trainer Tobias Segelhorst. Die Gäste waren nach den Gegentoren zwar die spielbestimmende Mannschaft, konnten aber trotz des Anschlusstreffers nicht den Ausgleich erzielen, weil Gerke Klöpper auf der Gegenseite nach einem Freistoß per Kopf auf 3:1 erhöhte. Segelhorst berichtete: „In der zweiten Halbzeit haben wir dann das Spiel in den Griff bekommen und konnten unsere Führung durch gutes Umschaltspiel noch ausbauen. Beim 5:2 waren wir unkonzentriert, aber der Sieg war natürlich nicht mehr gefährdet.“

SV SVKT-Trainer StefEidinghausan Lamottke war nach en-Werste II - SV Kutenhausen-Todtenhausen II 0:2.dem Ende der Misserfolgsserie erleichtert: „,Wir hatten heute das Quäntchen Glück, welches uns in den letzten Spielen oft fehlte. Deswegen musste es vielleicht so kommen, dass wir durch ein Eigentor in Führung gehen.“ Dieses fiel in der 80. Minute, als SVEW-Verteidiger Phillip Möhlmann einen Gegenspieler vom Ball trennen und zur Ecke klären wollte. Dabei traf er die Kugel allerdings so unglücklich, dass diese aus 16 Metern in den Winkel des eigenen Tores flog.

TuS Die GastgebeVolmerdirngsen d - TuS Lahde/Quetzen 3:0. ominierten das Spiel von Beginn an, gingen nach einer Ecke in Führung und entschieden die Partie in der zweiten Halbzeit mit einem Doppelschlag von Dominik Langeleh. Lahde/Quetzens Trainer Christian Riedel meinte: „Volmerdingsen hat heute auch in der Höhe verdient gewonnen, weil sie einfach immer einen Schritt schneller waren und wir heute nicht eine richtige Torchance hatten. Der Sieg kam für uns heute nie in Frage, das Spiel müssen wir jetzt abhaken.“ Seine Mannschaft behauptete dennoch die Tabellenführung, wenngleich der erste Verfolger TuS Lohe II nach einem 3:1 im Stadtduell gegen TuS Bad Oeynhausen nur noch drei Punkte entfernt ist.

SV Hausberge - Union Minden 1:5. „In der ersten Hälfte haben wir noch gut mitgespielt und hätten auch mit etwas Glück in Führung gehen können, aber in den zweiten 45. Minuten konnten wir an unsere Leistung nicht anknüpfen und haben nach dem 0:3 die Köpfe hängen lassen“, ärgerte sich Hausberges Trainer Marcel Wallbaum. Dieser konnte sich allerdings immerhin über den sehenswerten Ehrentreffer von Kevin Diekmann freuen, der mit einem Distanzschuss aus etwa 35 Metern traf. Weil der SVH gestern auf seinen Torhüter Marc Holtkamp verzichten musste, rückte Mittelfeldspieler Patrick Werner zwischen die Pfosten, was sich unter anderem beim 0:2 von Stanislav Quiring aus 25 Metern bemerkbar machte. Union Mindens Trainer Jens Meier freute sich über den guten Rückrundenstart: „Eigentlich müssen heute schon viel früher führen, wir hatten eine Menge guter Torchancen und haben auf jeden Fall hochverdient gewonnen.“ Mit fünf Punkten hinter Spitzenreiter Lahde/Quetzen liegt seine Mannschaft an der Tabellenspitze in Lauerstellung.

TuS Lohe II - TuS Bad Oeynhausen 3:1. 1:0 George Moussa (10., Eigentor), 1:1 Safak Aras (23.), 2:1 Clemens Koch (62.), 3:1 Ewgenij Wetzel (68.).

RW Maaslingen II - FT Dützen II 5:2. 1:0 Mamadou Diallo (10.), 2:0 Maurice Badde (11., Eigentor), 2:1 Daniel Siebert (36.), 3:1 Gerke Klöpper (43.), 4:1 Diallo (73.), 5:1 Diallo (86.), 5:2 Nico-Pascal Schmitz (87.).

SV Eidinghausen-Werste II - SV Kutenhausen-Todtenhausen II 0:2. 0:1 Phillip Möhlmann (80., Eigentor), 0:2 Mario Gronwald (90.).

TuS Volmerdingsen - TuS Lahde/Quetzen 3:0. 1:0 Soner Selvi (23.), 2:0 Domenik Langeleh (69.), 3:0 Langeleh (74.).

SV Hausberge - Union Minden 1:5. 0:1 Marvin Schmidt (42.), 0:2 Stanislav Quiring (50.), 0:3 Quiring (64.), 0:4 Chris Danneberg (72.), 1:4 Kevin Diekmann (73.), 1:5 Markus Teuber (90.).

FC Bad Oeynhausen II - RW Rehme 0:0.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenKreisliga A: Lahde/Quetzens Serie endet, Union in LauerstellungFynn SchubertMinden (fn). Tabellenführer TuS Lahde/Quetzen hat erstmals nach 13 Spielen in der Fußball-Kreisliga A wieder verloren. Zum Angstgegner wurde der TuS Volmerdingsen, der nach dem Sieg am ersten Spieltag auch das Rückspiel gewann und beim 3:0 erneut drei Tore gegen den Tabellenführer erzielte. Die zweite Mannschaft von SV Kutenhausen-Todtenhausen gewann dagegen zum ersten Mal nach sieben sieglosen Spielen und profitierte beim 2:0 in Werste unter anderem von einem kuriosen Eigentor. Union Minden klettert zum Rückrundenstart dank einer überzeugenden Vorstellung beim 5:1 in Hausberge auf den dritten Tabellenplatz. Das Spiel zwischen SV Bölhorst-Häverstädt und SV Weser Leteln wurde abgesagt. RW „Wir habMaaslingenen II - FT Dützen II 5:2.heute unsere Chancen eiskalt genutzt und deshalb auch verdient gewonnen. Die beiden frühen Kontertore waren für unser Spiel natürlich extrem wichtig“, sagte RWM-Trainer Tobias Segelhorst. Die Gäste waren nach den Gegentoren zwar die spielbestimmende Mannschaft, konnten aber trotz des Anschlusstreffers nicht den Ausgleich erzielen, weil Gerke Klöpper auf der Gegenseite nach einem Freistoß per Kopf auf 3:1 erhöhte. Segelhorst berichtete: „In der zweiten Halbzeit haben wir dann das Spiel in den Griff bekommen und konnten unsere Führung durch gutes Umschaltspiel noch ausbauen. Beim 5:2 waren wir unkonzentriert, aber der Sieg war natürlich nicht mehr gefährdet.“ SV SVKT-Trainer StefEidinghausan Lamottke war nach en-Werste II - SV Kutenhausen-Todtenhausen II 0:2.dem Ende der Misserfolgsserie erleichtert: „,Wir hatten heute das Quäntchen Glück, welches uns in den letzten Spielen oft fehlte. Deswegen musste es vielleicht so kommen, dass wir durch ein Eigentor in Führung gehen.“ Dieses fiel in der 80. Minute, als SVEW-Verteidiger Phillip Möhlmann einen Gegenspieler vom Ball trennen und zur Ecke klären wollte. Dabei traf er die Kugel allerdings so unglücklich, dass diese aus 16 Metern in den Winkel des eigenen Tores flog. TuS Die GastgebeVolmerdirngsen d - TuS Lahde/Quetzen 3:0. ominierten das Spiel von Beginn an, gingen nach einer Ecke in Führung und entschieden die Partie in der zweiten Halbzeit mit einem Doppelschlag von Dominik Langeleh. Lahde/Quetzens Trainer Christian Riedel meinte: „Volmerdingsen hat heute auch in der Höhe verdient gewonnen, weil sie einfach immer einen Schritt schneller waren und wir heute nicht eine richtige Torchance hatten. Der Sieg kam für uns heute nie in Frage, das Spiel müssen wir jetzt abhaken.“ Seine Mannschaft behauptete dennoch die Tabellenführung, wenngleich der erste Verfolger TuS Lohe II nach einem 3:1 im Stadtduell gegen TuS Bad Oeynhausen nur noch drei Punkte entfernt ist. SV Hausberge - Union Minden 1:5. „In der ersten Hälfte haben wir noch gut mitgespielt und hätten auch mit etwas Glück in Führung gehen können, aber in den zweiten 45. Minuten konnten wir an unsere Leistung nicht anknüpfen und haben nach dem 0:3 die Köpfe hängen lassen“, ärgerte sich Hausberges Trainer Marcel Wallbaum. Dieser konnte sich allerdings immerhin über den sehenswerten Ehrentreffer von Kevin Diekmann freuen, der mit einem Distanzschuss aus etwa 35 Metern traf. Weil der SVH gestern auf seinen Torhüter Marc Holtkamp verzichten musste, rückte Mittelfeldspieler Patrick Werner zwischen die Pfosten, was sich unter anderem beim 0:2 von Stanislav Quiring aus 25 Metern bemerkbar machte. Union Mindens Trainer Jens Meier freute sich über den guten Rückrundenstart: „Eigentlich müssen heute schon viel früher führen, wir hatten eine Menge guter Torchancen und haben auf jeden Fall hochverdient gewonnen.“ Mit fünf Punkten hinter Spitzenreiter Lahde/Quetzen liegt seine Mannschaft an der Tabellenspitze in Lauerstellung. TuS Lohe II - TuS Bad Oeynhausen 3:1. 1:0 George Moussa (10., Eigentor), 1:1 Safak Aras (23.), 2:1 Clemens Koch (62.), 3:1 Ewgenij Wetzel (68.). RW Maaslingen II - FT Dützen II 5:2. 1:0 Mamadou Diallo (10.), 2:0 Maurice Badde (11., Eigentor), 2:1 Daniel Siebert (36.), 3:1 Gerke Klöpper (43.), 4:1 Diallo (73.), 5:1 Diallo (86.), 5:2 Nico-Pascal Schmitz (87.). SV Eidinghausen-Werste II - SV Kutenhausen-Todtenhausen II 0:2. 0:1 Phillip Möhlmann (80., Eigentor), 0:2 Mario Gronwald (90.). TuS Volmerdingsen - TuS Lahde/Quetzen 3:0. 1:0 Soner Selvi (23.), 2:0 Domenik Langeleh (69.), 3:0 Langeleh (74.). SV Hausberge - Union Minden 1:5. 0:1 Marvin Schmidt (42.), 0:2 Stanislav Quiring (50.), 0:3 Quiring (64.), 0:4 Chris Danneberg (72.), 1:4 Kevin Diekmann (73.), 1:5 Markus Teuber (90.). FC Bad Oeynhausen II - RW Rehme 0:0.