Minden

Kreisliga A: Lahde/Quetzens Niklas Schunke macht im Topspiel den Deckel drauf

Fynn Schubert

Philipp Borchderding springt aus der Bedrängnis heraus am höchsten. Doch der Kopfball des SVKT-Kapitäns findet den Weg ins Dützer Tor nicht. MT- - © Foto: Jörg Wehling
Philipp Borchderding springt aus der Bedrängnis heraus am höchsten. Doch der Kopfball des SVKT-Kapitäns findet den Weg ins Dützer Tor nicht. MT- (© Foto: Jörg Wehling)

Minden (fn). Die Fußballer des TuS Lahde/Quetzen haben die Tabellenführung in der Kreisliga A ausgebaut. Die Mannschaft von Trainer Christian Riedel gewann im Spitzenspiel gegen den TuS Lohe nach zwei blitzschnellen Toren 3:1 und hat nun in der Tabelle vier Punkte Vorsprung auf die Verfolger. Die SG Gorspen-Vahlsen/Windheim blieb auch im achten Spiel in Folge ungeschlagen, büßte aber mit dem 1:1 gegen den TuS Volmerdingsen Punkte auf den Spitzenreiter ein.

RW Maaslingen II - SV Eidinghausen-Werste II 2:1. Maaslingen holte nach zuletzt vier sieglosen Spielen wieder einen Dreier. Dabei startete die Zweitbesetzung von Eidinghausen-Werste besser ins Spiel, und ging bereits in der dritten Minute nach einem Konter in Führung. Arne Niemann besorgte noch in der ersten Halbzeit den Ausgleich. ,,Nach dem frühen Gegentor sind wir langsam besser ins Spiel gekommen und konnten verdient ausgleichen“, sagte RWM-Trainer Tobias Segelhorst. Timon Schwemling aus dem Landesliga-Kader, der nach seiner Verletzung in der Reserve Spielpraxis sammelt, erzielte mit einem Flachschuss in der 50. Minute den Siegtreffer. Eidinghausen machte danach zwar noch Druck, konnte aber keine der Chancen mehr nutzen

TuS Lohe - TuS Lahde/Quetzen 1:3. Nach einem Abpraller und einem Konter führte der Tabellenführer im Spitzenspiel beim Verfolger bereits nach sieben Minuten 2:0. Lahde Trainer Christian Riedel berichtete: „Wir haben unsere Chancen gut genutzt, die frühen zwei Tore waren natürlich wichtig.“ Die nach einer Gelb-Roten Karte dezimierten Loher erzielten in der 65. Minute den Anschlusstreffer durch Niklas Pönnighaus. Doch Niklas Schunke machte mit seinem zweiten Tor des Tages zum 3:1 in der 75. Minute den Deckel drauf für die Gäste. ,,Das war ein offener Schlagabtausch. Wir waren heute die effizientere Mannschaft und haben verdient gewonnen“. meinte Lahde/Quetzens Trainer Christian Riedel.

SV Kutenhausen-Todtenhausen II - FT Dützen 2:4.Die Zweitbesetzung der SVKT blieb trotz einer 2:0-Führung im fünften Spiel in Folge sieglos. Sönke Röckemann (30.), Patrick Marin (38.) per Elfmeter nährten Hoffnungen. Dützen glich – ebenfalls per Strafstoß – noch vor der Pause durch Dennis Klaffei aus und drehte die Partie in Abschnitt zwei. SVKT-Stefan Lamottke bemängelte: „Wir haben es in der zweiten Halbzeit nicht mehr geschafft, den nötigen Druck aufzubauen“.

SV Bölhorst-Häverstädt - FC Bad Oeynhausen II 1:3. Alexander Kran traf innerhalb der ersten 15 Minuten zweimal per direktem Freistoß und verschaffte dem FCO einen Traumstart. „Wir haben heute alles versucht, aber wir konnten unsere Chancen nicht nutzen. Deshalb haben wir verdient verloren“, sagte SVBH-Trainer Bernd Rust, für dessen Team lediglich Robert Frankowski (45.) traf.

SG Gorspen-Vahlsen/Windheim - TuS Volmerdingsen 1:1. Die Gäste starteten besser in das Spiel, konnten aber keine ihrer Chancen nutzen. In der zweiten Hälfte wurde die SG besser, und ging durch einen Distanzschuss von Andre Steinmeier in Führung. SG- Trainer Dirk Mayer analysierte: „Wir kamen in der ersten Halbzeit nicht richtig ins Spiel, wurden dann aber im zweiten Durchgang besser.“ Volmerdingsen gab sich aber nicht auf und erzielte in der 86. Minute nach einem Freistoß durch Orkut Altunay noch das 1:1.

SV Hausberge - RW Rehme 1:1. Hausberge holt nach zuletzt drei Niederlagen wieder einen Punkt gegen den 13. der Tabellen. In der ersten Halbzeit waren die Gäste die bessere Mannschaft. Hausberge kam erst in der zweiten Hälfte in Schwung. Herbert Stepnoj traf in der 55. Minute aus 16 Metern zum 1:0. ,,Danach müssen wir wir unsere Chancen besser nutzen und das 2:0 machen“, haderte SVH-Trainer Marcel Wallbaum. Die Nachlässigkeit wurde schließlich bestraft: Rehmes Marius Kiel traf in der 73. Minute per Freistoß.

Union Minden - SV Weser Leteln 4:3. Es ging torreich los: Schon nach 30 Minuten führte Union 3:1. Mindens Trainer Jens Meier kommentierte: „Wir waren in der ersten Halbzeit überlegen und hätten sogar noch höher führen können. Auch in die zweite Hälfte kommen wir gut rein, aber machen es am Ende nochmal unnötig spannend.“ Das hätte den Sieg kosten können. Leteln erzielte in der 84. Minute durch Lamin Jammeh das 4:2 und kurz darauf durch Umberto Mendozza das 4:3. Danach wurde es hektisch. ,,Wir haben ab der 70. Minute aufgehört Fußball zu spielen, das darf uns nicht passieren“, sagte Meier zu den letzten Minuten.

Die Kreisliga A auf einen Blick

RW Maaslingen II - SV Eidinghausen-Werste II 2:1. 0:1 Marcel Buller (3.), 1:1 Arne Niemann (33.), 2:1 Timon Schwemling (50.).

TuS Lohe II - TuS Lahde/Quetzen 1:3. 0:1 Timo Mannigel (3.), 0:2 Niklas Schunke (7.), 1:2 Niklas Pönnighaus (65.), 1:3 Schunke (75.).

SV Kutenhausen-Todtenhausen II - FT Dützen II 2:4. 1:0 Sönke Röckemann (30.), 2:0 Patrick Marin (38., Elfmeter), 2:1 Dennis Klaffei (41., Elfmeter), 2:2 Alexander Möller (52.), 2:3 Pascal Dunken (59.), 2:4 Simon Voth (75.).

SV Bölhorst-Häverstädt - FC Bad Oeynhausen II 1:3. 0:1 Alexander Kran (5.), 0:2 Kran (15.), 1:2 Robert Frankowski (45.), 1:3 Christian Ochs (61.).

SG Gorspen-Vahlsen/Windheim - TuS Volmerdingsen 1:1. 1:0 Andre Steinmeier (73.), 1:1 Orkut Altunay (86.).

SV Hausberge - RW Rehme 1:1. 1:0 Herbert Stepnoj (55.), 1:1 Marius Kiel (73.).

Union Minden - SV Weser Leteln 4:3. 0:1 Lamin Jammeh (5.), 1:1 Chris Danneberg (15.), 2:1 Cedric Camacho (23., Elfmeter), 3:1 Marcel Laroche (30.), 4:1 Nuschin Murad (50.), 4:2 Jammeh (84.), 4:3 Umberto Mendozza (85.).

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenKreisliga A: Lahde/Quetzens Niklas Schunke macht im Topspiel den Deckel draufFynn SchubertMinden (fn). Die Fußballer des TuS Lahde/Quetzen haben die Tabellenführung in der Kreisliga A ausgebaut. Die Mannschaft von Trainer Christian Riedel gewann im Spitzenspiel gegen den TuS Lohe nach zwei blitzschnellen Toren 3:1 und hat nun in der Tabelle vier Punkte Vorsprung auf die Verfolger. Die SG Gorspen-Vahlsen/Windheim blieb auch im achten Spiel in Folge ungeschlagen, büßte aber mit dem 1:1 gegen den TuS Volmerdingsen Punkte auf den Spitzenreiter ein. RW Maaslingen II - SV Eidinghausen-Werste II 2:1. Maaslingen holte nach zuletzt vier sieglosen Spielen wieder einen Dreier. Dabei startete die Zweitbesetzung von Eidinghausen-Werste besser ins Spiel, und ging bereits in der dritten Minute nach einem Konter in Führung. Arne Niemann besorgte noch in der ersten Halbzeit den Ausgleich. ,,Nach dem frühen Gegentor sind wir langsam besser ins Spiel gekommen und konnten verdient ausgleichen“, sagte RWM-Trainer Tobias Segelhorst. Timon Schwemling aus dem Landesliga-Kader, der nach seiner Verletzung in der Reserve Spielpraxis sammelt, erzielte mit einem Flachschuss in der 50. Minute den Siegtreffer. Eidinghausen machte danach zwar noch Druck, konnte aber keine der Chancen mehr nutzen TuS Lohe - TuS Lahde/Quetzen 1:3. Nach einem Abpraller und einem Konter führte der Tabellenführer im Spitzenspiel beim Verfolger bereits nach sieben Minuten 2:0. Lahde Trainer Christian Riedel berichtete: „Wir haben unsere Chancen gut genutzt, die frühen zwei Tore waren natürlich wichtig.“ Die nach einer Gelb-Roten Karte dezimierten Loher erzielten in der 65. Minute den Anschlusstreffer durch Niklas Pönnighaus. Doch Niklas Schunke machte mit seinem zweiten Tor des Tages zum 3:1 in der 75. Minute den Deckel drauf für die Gäste. ,,Das war ein offener Schlagabtausch. Wir waren heute die effizientere Mannschaft und haben verdient gewonnen“. meinte Lahde/Quetzens Trainer Christian Riedel. SV Kutenhausen-Todtenhausen II - FT Dützen 2:4.Die Zweitbesetzung der SVKT blieb trotz einer 2:0-Führung im fünften Spiel in Folge sieglos. Sönke Röckemann (30.), Patrick Marin (38.) per Elfmeter nährten Hoffnungen. Dützen glich – ebenfalls per Strafstoß – noch vor der Pause durch Dennis Klaffei aus und drehte die Partie in Abschnitt zwei. SVKT-Stefan Lamottke bemängelte: „Wir haben es in der zweiten Halbzeit nicht mehr geschafft, den nötigen Druck aufzubauen“. SV Bölhorst-Häverstädt - FC Bad Oeynhausen II 1:3. Alexander Kran traf innerhalb der ersten 15 Minuten zweimal per direktem Freistoß und verschaffte dem FCO einen Traumstart. „Wir haben heute alles versucht, aber wir konnten unsere Chancen nicht nutzen. Deshalb haben wir verdient verloren“, sagte SVBH-Trainer Bernd Rust, für dessen Team lediglich Robert Frankowski (45.) traf. SG Gorspen-Vahlsen/Windheim - TuS Volmerdingsen 1:1. Die Gäste starteten besser in das Spiel, konnten aber keine ihrer Chancen nutzen. In der zweiten Hälfte wurde die SG besser, und ging durch einen Distanzschuss von Andre Steinmeier in Führung. SG- Trainer Dirk Mayer analysierte: „Wir kamen in der ersten Halbzeit nicht richtig ins Spiel, wurden dann aber im zweiten Durchgang besser.“ Volmerdingsen gab sich aber nicht auf und erzielte in der 86. Minute nach einem Freistoß durch Orkut Altunay noch das 1:1. SV Hausberge - RW Rehme 1:1. Hausberge holt nach zuletzt drei Niederlagen wieder einen Punkt gegen den 13. der Tabellen. In der ersten Halbzeit waren die Gäste die bessere Mannschaft. Hausberge kam erst in der zweiten Hälfte in Schwung. Herbert Stepnoj traf in der 55. Minute aus 16 Metern zum 1:0. ,,Danach müssen wir wir unsere Chancen besser nutzen und das 2:0 machen“, haderte SVH-Trainer Marcel Wallbaum. Die Nachlässigkeit wurde schließlich bestraft: Rehmes Marius Kiel traf in der 73. Minute per Freistoß. Union Minden - SV Weser Leteln 4:3. Es ging torreich los: Schon nach 30 Minuten führte Union 3:1. Mindens Trainer Jens Meier kommentierte: „Wir waren in der ersten Halbzeit überlegen und hätten sogar noch höher führen können. Auch in die zweite Hälfte kommen wir gut rein, aber machen es am Ende nochmal unnötig spannend.“ Das hätte den Sieg kosten können. Leteln erzielte in der 84. Minute durch Lamin Jammeh das 4:2 und kurz darauf durch Umberto Mendozza das 4:3. Danach wurde es hektisch. ,,Wir haben ab der 70. Minute aufgehört Fußball zu spielen, das darf uns nicht passieren“, sagte Meier zu den letzten Minuten. Die Kreisliga A auf einen Blick RW Maaslingen II - SV Eidinghausen-Werste II 2:1. 0:1 Marcel Buller (3.), 1:1 Arne Niemann (33.), 2:1 Timon Schwemling (50.). TuS Lohe II - TuS Lahde/Quetzen 1:3. 0:1 Timo Mannigel (3.), 0:2 Niklas Schunke (7.), 1:2 Niklas Pönnighaus (65.), 1:3 Schunke (75.). SV Kutenhausen-Todtenhausen II - FT Dützen II 2:4. 1:0 Sönke Röckemann (30.), 2:0 Patrick Marin (38., Elfmeter), 2:1 Dennis Klaffei (41., Elfmeter), 2:2 Alexander Möller (52.), 2:3 Pascal Dunken (59.), 2:4 Simon Voth (75.). SV Bölhorst-Häverstädt - FC Bad Oeynhausen II 1:3. 0:1 Alexander Kran (5.), 0:2 Kran (15.), 1:2 Robert Frankowski (45.), 1:3 Christian Ochs (61.). SG Gorspen-Vahlsen/Windheim - TuS Volmerdingsen 1:1. 1:0 Andre Steinmeier (73.), 1:1 Orkut Altunay (86.). SV Hausberge - RW Rehme 1:1. 1:0 Herbert Stepnoj (55.), 1:1 Marius Kiel (73.). Union Minden - SV Weser Leteln 4:3. 0:1 Lamin Jammeh (5.), 1:1 Chris Danneberg (15.), 2:1 Cedric Camacho (23., Elfmeter), 3:1 Marcel Laroche (30.), 4:1 Nuschin Murad (50.), 4:2 Jammeh (84.), 4:3 Umberto Mendozza (85.).