Minden

Kreisliga A: Gerechtes 2:2 zwischen Union und Lahde-Quetzen

Jörg Wehling

TuS-Trainer Christian Riedel (links) gratuliert seinem 2:1-Torschützen Mark Hinkelmann. MT- - © Foto: Jörg Wehling
TuS-Trainer Christian Riedel (links) gratuliert seinem 2:1-Torschützen Mark Hinkelmann. MT- (© Foto: Jörg Wehling)

Minden (mt). In einem Nachholspiel der Fußball-Kreisliga A standen sich gestern Abend zwei Topmannschaften im Weserstadion gegenüber. Dabei trennten sich der Tabellenfünfte Union Minden und Spitzenreiter TuS Lahde-Quetzen 2:2 (1:1)-Unentschieden.

Anschließend zeigte sich insbesondere Union-Trainer Jens Meier mit dem Ergebnis zufrieden: „Wir sind zwei Mal nach einem Rückstand zurückgekommen. Das zeugt von einer tollen Moral meines Teams.“ Nach einer Viertelstunde lag Meiers Team durch einen Treffer von Lahdes Bastian Mohring mit 0:1 zurück. Kurz vor der Pause glich Cedric Camacho mit einem sehenswerten Kopfball aus (44.).

In der zweiten Halbzeit überraschte TuS-Spieler Mark Hinkelmann mit einem 30 Meter-Schuss Mindens Torwart Amin Dbouk und markierte das 2:1 (68.). Nur drei Minuten später zappelte der Ball wieder im Lahder Tornetz, weil Markus Teuber den Ball nach Flanke aus kurzer Entfernung über die Linie drückte. „Das Unentschieden geht insgesamt in Ordnung, auch wenn es schade ist, dass wir zwei Führung nicht verteidigen konnten“, sagte TuS-Trainer Christian Riedel anschließend. Der TuS- Trainer sah ein gutklassiges A-Liga-Spiel und lobte auch die gegnerische Mannschaft. „In dieser Verfassung ist Minden schwer zu schlagen.“

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenKreisliga A: Gerechtes 2:2 zwischen Union und Lahde-QuetzenJörg WehlingMinden (mt). In einem Nachholspiel der Fußball-Kreisliga A standen sich gestern Abend zwei Topmannschaften im Weserstadion gegenüber. Dabei trennten sich der Tabellenfünfte Union Minden und Spitzenreiter TuS Lahde-Quetzen 2:2 (1:1)-Unentschieden. Anschließend zeigte sich insbesondere Union-Trainer Jens Meier mit dem Ergebnis zufrieden: „Wir sind zwei Mal nach einem Rückstand zurückgekommen. Das zeugt von einer tollen Moral meines Teams.“ Nach einer Viertelstunde lag Meiers Team durch einen Treffer von Lahdes Bastian Mohring mit 0:1 zurück. Kurz vor der Pause glich Cedric Camacho mit einem sehenswerten Kopfball aus (44.). In der zweiten Halbzeit überraschte TuS-Spieler Mark Hinkelmann mit einem 30 Meter-Schuss Mindens Torwart Amin Dbouk und markierte das 2:1 (68.). Nur drei Minuten später zappelte der Ball wieder im Lahder Tornetz, weil Markus Teuber den Ball nach Flanke aus kurzer Entfernung über die Linie drückte. „Das Unentschieden geht insgesamt in Ordnung, auch wenn es schade ist, dass wir zwei Führung nicht verteidigen konnten“, sagte TuS-Trainer Christian Riedel anschließend. Der TuS- Trainer sah ein gutklassiges A-Liga-Spiel und lobte auch die gegnerische Mannschaft. „In dieser Verfassung ist Minden schwer zu schlagen.“