PortaWestfalica

Bezirksliga: Christian Witthaus hält Eisbergens Punkt fest

veröffentlicht

Eisbergens Torwart: Christian Witthaus (in Gelb). MT- - © Foto: Astrid Plaßhenrich
Eisbergens Torwart: Christian Witthaus (in Gelb). MT- (© Foto: Astrid Plaßhenrich)

PortaWestfalica (fat). Justus Arnsmeyer war schon alleine auf dem Weg zum Jöllenbecker Tor, da brachten die Gäste Eisbergens Angreifer noch zu Fall. „Das wäre mit Sicherheit das 2:1 gewesen“, sagte FSC-Trainer Carsten Korff. Stattdessen gab es Gelb-Rot für die Bielefelder (61.). Und die Partie des zehnten Spieltags der Fußball-Bezirksliga endete mit 1:1 (0:1).

„Die Überzahl haben wir nicht besonders gut ausgespielt“, sagte Korff. „Jöllenbeck war am Ende sogar besser. Ein Sonderlob geht an unseren Torwart Christian Witthaus. Er hat drei-, viermal in allerhöchster Not gehalten. Über 90 Minuten ist es ein gerechtes Ergebnis. Jöllenbeck zähle ich trotz des schlechten Starts zu den Top fünf in der Liga. Wir haben unsere gute Leistung aus den letzten beiden Spielen bestätigt.“ Eisbergen hatte einen frühen Nackenschlag einstecken müssen. Jöllenbecks Marcin Tyburcy setzte einen 25-Meter-Schuss in Eisbergens Winkel (5.). „Da hat man ihre individuelle Klasse gesehen“, kommentierte Korff das 0:1. „Wir haben dann gute Moral bewiesen.“ Nachdem Marc Oelmann einen Ball in Hälfte eins aus fünf Metern noch knapp übers Jöllenbecker Tor gesetzt hatte, glich Fabien Steinmann aus (52.). Eisbergens Stürmer traf nach Zuspiel von Lukas Wehage zum 1:1. Eisbergens erstes Remis bedeutet weiter Platz zehn und Punktgleichheit mit Jöllenbeck.

FSC Eisbergen:Witthaus - M. Nolting, C. Hinz, Salein, M. Hinz, Mohme, J. Nolting, Oelmann, Arnsmeyer, Wehage, Steinmann.

Tore:0:1 Tyburcy (5.), 1:1 Steinmann (52.).

Gelb-Rot:Jöllenbeck (wiederholtes Foulspiel, 61.).

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

PortaWestfalicaBezirksliga: Christian Witthaus hält Eisbergens Punkt festPortaWestfalica (fat). Justus Arnsmeyer war schon alleine auf dem Weg zum Jöllenbecker Tor, da brachten die Gäste Eisbergens Angreifer noch zu Fall. „Das wäre mit Sicherheit das 2:1 gewesen“, sagte FSC-Trainer Carsten Korff. Stattdessen gab es Gelb-Rot für die Bielefelder (61.). Und die Partie des zehnten Spieltags der Fußball-Bezirksliga endete mit 1:1 (0:1). „Die Überzahl haben wir nicht besonders gut ausgespielt“, sagte Korff. „Jöllenbeck war am Ende sogar besser. Ein Sonderlob geht an unseren Torwart Christian Witthaus. Er hat drei-, viermal in allerhöchster Not gehalten. Über 90 Minuten ist es ein gerechtes Ergebnis. Jöllenbeck zähle ich trotz des schlechten Starts zu den Top fünf in der Liga. Wir haben unsere gute Leistung aus den letzten beiden Spielen bestätigt.“ Eisbergen hatte einen frühen Nackenschlag einstecken müssen. Jöllenbecks Marcin Tyburcy setzte einen 25-Meter-Schuss in Eisbergens Winkel (5.). „Da hat man ihre individuelle Klasse gesehen“, kommentierte Korff das 0:1. „Wir haben dann gute Moral bewiesen.“ Nachdem Marc Oelmann einen Ball in Hälfte eins aus fünf Metern noch knapp übers Jöllenbecker Tor gesetzt hatte, glich Fabien Steinmann aus (52.). Eisbergens Stürmer traf nach Zuspiel von Lukas Wehage zum 1:1. Eisbergens erstes Remis bedeutet weiter Platz zehn und Punktgleichheit mit Jöllenbeck. FSC Eisbergen:Witthaus - M. Nolting, C. Hinz, Salein, M. Hinz, Mohme, J. Nolting, Oelmann, Arnsmeyer, Wehage, Steinmann. Tore:0:1 Tyburcy (5.), 1:1 Steinmann (52.). Gelb-Rot:Jöllenbeck (wiederholtes Foulspiel, 61.).