Minden

Kreissportgericht verhängt monatelange Sperren

veröffentlicht

Minden (fat). Das Kreissportgericht hat entschieden. Der Vorsitzende Alexandros Papassimos verhängte im schriftlichen Verfahren monatelange Sperren gegen zwei Fußballer von SV Weser Leteln III und Union Minden II.

Aboubakar Kaba erhielt unter Berücksichtigung einer Vorsperre eine Sperre von sieben Monaten, bis zum 1. April 2020. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Akteur von SV Weser Leteln III am 1. September im Spiel der Kreisliga C gegen den FC Makedonikos Minden einen Gegner tätlich angegriffen und nach der anschließenden Roten Karte gegen sich Schiedsrichter Klaus Scholz beleidigt hatte.

Im Falle von Andreas Peters entschied das Sportgericht auf eine dreimonatige Sperre bis zum 11. November. Der Spieler mit Vorsperre von Union Minden II soll nach Gelb-Rot im Kreisliga-B-Spiel bei TuS Petershagen-Ovenstädt II Schiedsrichter Uwe Wiehe beleidigt und nach der Partie bedroht haben. Union hat gegen das Urteil Berufung eingelegt.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenKreissportgericht verhängt monatelange SperrenMinden (fat). Das Kreissportgericht hat entschieden. Der Vorsitzende Alexandros Papassimos verhängte im schriftlichen Verfahren monatelange Sperren gegen zwei Fußballer von SV Weser Leteln III und Union Minden II. Aboubakar Kaba erhielt unter Berücksichtigung einer Vorsperre eine Sperre von sieben Monaten, bis zum 1. April 2020. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Akteur von SV Weser Leteln III am 1. September im Spiel der Kreisliga C gegen den FC Makedonikos Minden einen Gegner tätlich angegriffen und nach der anschließenden Roten Karte gegen sich Schiedsrichter Klaus Scholz beleidigt hatte. Im Falle von Andreas Peters entschied das Sportgericht auf eine dreimonatige Sperre bis zum 11. November. Der Spieler mit Vorsperre von Union Minden II soll nach Gelb-Rot im Kreisliga-B-Spiel bei TuS Petershagen-Ovenstädt II Schiedsrichter Uwe Wiehe beleidigt und nach der Partie bedroht haben. Union hat gegen das Urteil Berufung eingelegt.