Minden

Kreisliga A: RWM-Reserve dreht Partie

Daniel Branahl und Fynn Schubert

Jan Brokmeier (rechts) drehte mit zwei Toren das Spiel für RW Maaslingen II und bejubelt hier seinen 3:2-Siegtreffer gegen die SVKT-Reserve. MT- - © Foto: Sebastian Külbel
Jan Brokmeier (rechts) drehte mit zwei Toren das Spiel für RW Maaslingen II und bejubelt hier seinen 3:2-Siegtreffer gegen die SVKT-Reserve. MT- (© Foto: Sebastian Külbel)

Minden (dab/fns). In der Fußball-Kreisliga A feiert der SV Hausberge einen Kantersieg bei der SV Bölhorst-Häverstädt. Union Minden kämpft mit starken Personalproblemen und verlor mit 0:3 beim FC Bad Oeynhausen II. Der SV Weser Leteln muss die zweite hohe Niederlage in Folge hinnehmen, während die SG Gorspen-Vahlsen/Windheim den dritten Sieg in Serie feierte.

SG Gorspen-Vahlsen/Windheim - TuS Lohe II 3:2. Das Team von Trainer Dirk Mayer setzte sich gegen den Aufsteiger knapp durch. Der Gastgeber hatte zur Pause bereits mit 3:0 geführt, machte es dann allerdings in der zweiten Hälfte noch einmal unnötig spannend. „Wir haben die Tore in der ersten Halbzeit super herausgespielt, es dann jedoch verpasst, den Sack zuzumachen“, meinte SG-Coach Dirk Mayer. Die Gäste hingegen hatten sich bereits in der 15. Minute selbst geschwächt, als Torwart Roman Hartmann einen Lupfer außerhalb des Sechzehners mit der Hand abwehrte und infolgedessen die Rote Karte sah. Die Loher erzielten trotz Unterzahl kurz nach der Pause zunächst das 1:3 und sogar fünf Minuten vor Ende den Anschlusstreffer zum 2:3. Am Ende rettete die SG aber den Sieg über die Zeit.

RW Maaslingen II - SV Kutenhausen-Todtenhausen II 3:2.Trotz einer 2:0-Führung gaben die Kutenhauser die Partie noch aus der Hand. „Dass wir das Spiel verloren haben, ist unsere eigene Schuld“, meinte SVKT-Trainer Kai Sprung: „Wir waren in der ersten Halbzeit die klar bessere Mannschaft, haben uns dann aber zu siegessicher gefühlt“, ärgerte sich Sprung. Maaslingens Trainer Tobias Segelhorst war hingegen stolz auf seine Jungs. „Die Moral hat gestimmt, wir haben auf die nicht so gute erste Halbzeit eine starke Reaktion gezeigt und uns am Ende dafür belohnt“, meinte Segelhorst, dessen Stürmer Jan Brokmeier in der 90. Minute für den umjubelten Siegtreffer sorgte.

FC Bad Oeynhausen II - Union Minden 3:0. Mit nur zwölf Feldspielern, davon in Innenverteidiger Bahrem Erbek sogar ein Akteur aus der Reserve, fuhr Jens Meier zum Auswärtsspiel an die Mindener Straße und musste am Ende in eine deutliche Niederlage einwilligen. „Wir können die ganzen personellen Ausfälle nicht mehr auffangen“, meinte Meier, der auf insgesamt sieben potenzielle Stammspieler verzichten musste. Der Union-Trainer sprach am Ende von einer verdienten Niederlage, meinte aber auch: „Wir hatten direkt vor dem 0:2 die Riesenchance zum Ausgleich, vielleicht wäre das Spiel dann anders gelaufen.“

RW Rehme - SV Weser Leteln 5:0.Nach dem 0:4 am vergangenen Spieltag verloren die Letelner erneut deutlich. Coach René Badde war nach der Partie maßlos enttäuscht. „Das war eine grottenschlechte Leistung. Die Niederlage ist auch in der Höhe verdient, da gibt es leider nichts schön zu reden“, sagte Badde, dessen Spieler Florian Wach eine Viertelstunde vor Spielende nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz musste.

SV Bölhorst-Häverstädt - SV Hausberge 2:7. Nach zwei Niederlagen in Serie meldeten sich die Portaner mit einem Kantersieg zurück. SVH-Trainer Marcel Wallbaum war trotz des hohen Sieges aber nicht ganz zufrieden. „Das war ein Pflichtsieg, spielerisch war das definitiv keine Glanzleistung“, sagte „Walle“. Der SVH hätte die Partie aufgrund des Portaner Stadtfestes gerne verlegt. „Dem kam Bölhorst, obwohl wir lange Zeit vorher angefragt hatten, leider nicht nach. Darauf haben meine Jungs dann die richtige Antwort gegeben.“ SVBH-Trainer Bernd Rust sah eine ordentliche Anfangsphase seines Teams: „Bis zur 40. Minute war das okay. In der zweiten Halbzeit wurden wir dann leider ausgekontert und haben am Ende auch in der Höhe völlig verdient verloren.“

Kreisliga A

RW Maaslingen II - SV Kutenhausen-Todtenhausen II 3:2. 0:1 Andre Grohnert (18.), 0:2 Sebastian Stark (35.), 1:2 Arne Niemann (37.), 2:2 Jan Brokmeier (74.), 3:2 Brokmeier (90.).

TuS Volmerdingsen - TuS Bad Oeynhausen 1:1. 0:1 Mario Grano (15.), 1:1 Hayil Uso (58.).

FC Bad Oeynhausen II - Union Minden 3:0. 1:0 Alexander Sandjohann (29.), 2:0 Rashed Walisu (40.), 3:0 Sandjohann (45.).

SV Bölhorst-Häverstädt - SV Hausberge 2:7. 0:1 Patrik Werner (3.), 1:1 Kai Peperkorn.(26.), 1:2 Christian Wolff (43.), 1:3 Florian Backenköhler (45.), C. Wolff (59.), 1:5 Dennis Dierßen (65.), 1:6 P. Werner (68.), 1:7 P. Werner (82.), 2:7 Tobias Grzelawsky (85.).

SG Gorspen-Vahlsen/Windheim - TuS Lohe II 3:2. 1:0 Sebastian Adelmann (37.), 2:0 Andreas Vetter (43.), 3:0 Behar Hiseni (45.+2), 3:1 Adrian Koch (50., Foulelfmeter), 3:2 Niklas Pönnighaus (85.).

RW Rehme - SV Weser Leteln 5:0. 1:0 Franco Vodola (7.), 2:0 Fernando Klocke (18.), 3:0 Dennis Waltenberg (62.), 4:0 Klocke (80.), 5:0 Klocke (85.).

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenKreisliga A: RWM-Reserve dreht PartieDaniel Branahl,Fynn SchubertMinden (dab/fns). In der Fußball-Kreisliga A feiert der SV Hausberge einen Kantersieg bei der SV Bölhorst-Häverstädt. Union Minden kämpft mit starken Personalproblemen und verlor mit 0:3 beim FC Bad Oeynhausen II. Der SV Weser Leteln muss die zweite hohe Niederlage in Folge hinnehmen, während die SG Gorspen-Vahlsen/Windheim den dritten Sieg in Serie feierte. SG Gorspen-Vahlsen/Windheim - TuS Lohe II 3:2. Das Team von Trainer Dirk Mayer setzte sich gegen den Aufsteiger knapp durch. Der Gastgeber hatte zur Pause bereits mit 3:0 geführt, machte es dann allerdings in der zweiten Hälfte noch einmal unnötig spannend. „Wir haben die Tore in der ersten Halbzeit super herausgespielt, es dann jedoch verpasst, den Sack zuzumachen“, meinte SG-Coach Dirk Mayer. Die Gäste hingegen hatten sich bereits in der 15. Minute selbst geschwächt, als Torwart Roman Hartmann einen Lupfer außerhalb des Sechzehners mit der Hand abwehrte und infolgedessen die Rote Karte sah. Die Loher erzielten trotz Unterzahl kurz nach der Pause zunächst das 1:3 und sogar fünf Minuten vor Ende den Anschlusstreffer zum 2:3. Am Ende rettete die SG aber den Sieg über die Zeit. RW Maaslingen II - SV Kutenhausen-Todtenhausen II 3:2.Trotz einer 2:0-Führung gaben die Kutenhauser die Partie noch aus der Hand. „Dass wir das Spiel verloren haben, ist unsere eigene Schuld“, meinte SVKT-Trainer Kai Sprung: „Wir waren in der ersten Halbzeit die klar bessere Mannschaft, haben uns dann aber zu siegessicher gefühlt“, ärgerte sich Sprung. Maaslingens Trainer Tobias Segelhorst war hingegen stolz auf seine Jungs. „Die Moral hat gestimmt, wir haben auf die nicht so gute erste Halbzeit eine starke Reaktion gezeigt und uns am Ende dafür belohnt“, meinte Segelhorst, dessen Stürmer Jan Brokmeier in der 90. Minute für den umjubelten Siegtreffer sorgte. FC Bad Oeynhausen II - Union Minden 3:0. Mit nur zwölf Feldspielern, davon in Innenverteidiger Bahrem Erbek sogar ein Akteur aus der Reserve, fuhr Jens Meier zum Auswärtsspiel an die Mindener Straße und musste am Ende in eine deutliche Niederlage einwilligen. „Wir können die ganzen personellen Ausfälle nicht mehr auffangen“, meinte Meier, der auf insgesamt sieben potenzielle Stammspieler verzichten musste. Der Union-Trainer sprach am Ende von einer verdienten Niederlage, meinte aber auch: „Wir hatten direkt vor dem 0:2 die Riesenchance zum Ausgleich, vielleicht wäre das Spiel dann anders gelaufen.“ RW Rehme - SV Weser Leteln 5:0.Nach dem 0:4 am vergangenen Spieltag verloren die Letelner erneut deutlich. Coach René Badde war nach der Partie maßlos enttäuscht. „Das war eine grottenschlechte Leistung. Die Niederlage ist auch in der Höhe verdient, da gibt es leider nichts schön zu reden“, sagte Badde, dessen Spieler Florian Wach eine Viertelstunde vor Spielende nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz musste. SV Bölhorst-Häverstädt - SV Hausberge 2:7. Nach zwei Niederlagen in Serie meldeten sich die Portaner mit einem Kantersieg zurück. SVH-Trainer Marcel Wallbaum war trotz des hohen Sieges aber nicht ganz zufrieden. „Das war ein Pflichtsieg, spielerisch war das definitiv keine Glanzleistung“, sagte „Walle“. Der SVH hätte die Partie aufgrund des Portaner Stadtfestes gerne verlegt. „Dem kam Bölhorst, obwohl wir lange Zeit vorher angefragt hatten, leider nicht nach. Darauf haben meine Jungs dann die richtige Antwort gegeben.“ SVBH-Trainer Bernd Rust sah eine ordentliche Anfangsphase seines Teams: „Bis zur 40. Minute war das okay. In der zweiten Halbzeit wurden wir dann leider ausgekontert und haben am Ende auch in der Höhe völlig verdient verloren.“ Kreisliga A RW Maaslingen II - SV Kutenhausen-Todtenhausen II 3:2. 0:1 Andre Grohnert (18.), 0:2 Sebastian Stark (35.), 1:2 Arne Niemann (37.), 2:2 Jan Brokmeier (74.), 3:2 Brokmeier (90.). TuS Volmerdingsen - TuS Bad Oeynhausen 1:1. 0:1 Mario Grano (15.), 1:1 Hayil Uso (58.). FC Bad Oeynhausen II - Union Minden 3:0. 1:0 Alexander Sandjohann (29.), 2:0 Rashed Walisu (40.), 3:0 Sandjohann (45.). SV Bölhorst-Häverstädt - SV Hausberge 2:7. 0:1 Patrik Werner (3.), 1:1 Kai Peperkorn.(26.), 1:2 Christian Wolff (43.), 1:3 Florian Backenköhler (45.), C. Wolff (59.), 1:5 Dennis Dierßen (65.), 1:6 P. Werner (68.), 1:7 P. Werner (82.), 2:7 Tobias Grzelawsky (85.). SG Gorspen-Vahlsen/Windheim - TuS Lohe II 3:2. 1:0 Sebastian Adelmann (37.), 2:0 Andreas Vetter (43.), 3:0 Behar Hiseni (45.+2), 3:1 Adrian Koch (50., Foulelfmeter), 3:2 Niklas Pönnighaus (85.). RW Rehme - SV Weser Leteln 5:0. 1:0 Franco Vodola (7.), 2:0 Fernando Klocke (18.), 3:0 Dennis Waltenberg (62.), 4:0 Klocke (80.), 5:0 Klocke (85.).