Petershagen

Landesliga: RW Maaslingen will mit Pokal-Mentalität endlich einen Liga-Sieg

Sebastian Külbel

Siegjubel gab es für die RWM-Spieler bislang nur im Pokal. Jetzt soll der erste Liga-Dreier her. MT- - © Foto: Külbel
Siegjubel gab es für die RWM-Spieler bislang nur im Pokal. Jetzt soll der erste Liga-Dreier her. MT- (© Foto: Külbel)

Petershagen (mt). Finale im Kreis, unter den besten 16 in Westfalen – die Pokalsaison läuft für RW Maaslingen bislang bestens. Am Sonntag soll nun im Heimspiel gegen SC Verl II endlich auch in der Fußball-Landesliga der erste Saisonsieg her.

„Wir wollen diesen Dreier“, sagt RWM-Trainer Jan-Werner Schmitz. Den möglichen Weg dahin zeigte der starke Pokal-Auftritt am Donnerstag gegen GW Nottuln: „Wenn einer für den anderen arbeitet, belohnen wir uns auch. Wir haben das Ding heute hinten gewonnen“, sagte Torwart und Co-Trainer Karsten Römbke später zur Mannschaft.

Vorne spielten die Maaslinger weiter ihr intensives Pressing und brachten den Gegner bis zur 90. Minute in Nöte. „Man hat gesehen, dass wir kein Kraftproblem haben“, meinte Schmitz. Überhaupt hatte der Coach am Donnerstag nichts zu meckern: „Wir müssen einfach alle die Wege nach hinten machen, das ist eine Frage der Mentalität. Nach vorne haben wir so viel Qualität, da kriegen wir immer unsere Chancen.“

Der Schwung des Pokalerfolgs trägt die Maaslinger nun zum nächsten Heimauftritt – wenngleich Schmitz an so eine Energieübertragung nicht glaubt: „Der Sieg tat uns echt mal gut. Aber es ist ein neues Spiel.“

Altbekannt sind derweil die Personalprobleme bei RWM. Andre Fuchs steht nach einem Muskelfaserriss vor einem Einsatz in der zweiten Mannschaft und rückt eventuell zumindest in den Kader, Julian Meyer und Timon Schwemling sind immerhin wieder im Lauftraining.

RW Maaslingens nächster Westfalenpokal-Gegner steht übrigens schon fest. Der Landesligist empfängt als klassenniedrigere Mannschaft den derzeitigen Oberliga-Tabellenführer TuS Ennepetal. Gespielt werden muss bis zum 10. Oktober, einen genauen Termin gibt es noch nicht.

Spiele am Wochenende

Landesliga: SV Eidinghausen-Werste - FC Bad Oeynhausen (Sa. 15.00), RW Maaslingen - SC Verl II, TuS Bruchmühlen - Preußen Espelkamp (beide So. 15.00).

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

PetershagenLandesliga: RW Maaslingen will mit Pokal-Mentalität endlich einen Liga-SiegSebastian KülbelPetershagen (mt). Finale im Kreis, unter den besten 16 in Westfalen – die Pokalsaison läuft für RW Maaslingen bislang bestens. Am Sonntag soll nun im Heimspiel gegen SC Verl II endlich auch in der Fußball-Landesliga der erste Saisonsieg her. „Wir wollen diesen Dreier“, sagt RWM-Trainer Jan-Werner Schmitz. Den möglichen Weg dahin zeigte der starke Pokal-Auftritt am Donnerstag gegen GW Nottuln: „Wenn einer für den anderen arbeitet, belohnen wir uns auch. Wir haben das Ding heute hinten gewonnen“, sagte Torwart und Co-Trainer Karsten Römbke später zur Mannschaft. Vorne spielten die Maaslinger weiter ihr intensives Pressing und brachten den Gegner bis zur 90. Minute in Nöte. „Man hat gesehen, dass wir kein Kraftproblem haben“, meinte Schmitz. Überhaupt hatte der Coach am Donnerstag nichts zu meckern: „Wir müssen einfach alle die Wege nach hinten machen, das ist eine Frage der Mentalität. Nach vorne haben wir so viel Qualität, da kriegen wir immer unsere Chancen.“ Der Schwung des Pokalerfolgs trägt die Maaslinger nun zum nächsten Heimauftritt – wenngleich Schmitz an so eine Energieübertragung nicht glaubt: „Der Sieg tat uns echt mal gut. Aber es ist ein neues Spiel.“ Altbekannt sind derweil die Personalprobleme bei RWM. Andre Fuchs steht nach einem Muskelfaserriss vor einem Einsatz in der zweiten Mannschaft und rückt eventuell zumindest in den Kader, Julian Meyer und Timon Schwemling sind immerhin wieder im Lauftraining. RW Maaslingens nächster Westfalenpokal-Gegner steht übrigens schon fest. Der Landesligist empfängt als klassenniedrigere Mannschaft den derzeitigen Oberliga-Tabellenführer TuS Ennepetal. Gespielt werden muss bis zum 10. Oktober, einen genauen Termin gibt es noch nicht. Spiele am Wochenende Landesliga: SV Eidinghausen-Werste - FC Bad Oeynhausen (Sa. 15.00), RW Maaslingen - SC Verl II, TuS Bruchmühlen - Preußen Espelkamp (beide So. 15.00).