Minden

Kreisligen B: Türk SV Minden avanciert zum Favoritenschreck in der Nordgruppe

Daniel Branahl

Jonas Römmling vom TuS Kleinenbremen sucht einen Weg vorbei am Holtruper Jan Herrendörfer. - © Foto: Daniel Branahl
Jonas Römmling vom TuS Kleinenbremen sucht einen Weg vorbei am Holtruper Jan Herrendörfer. (© Foto: Daniel Branahl)

Minden (dab). Der FC BW Holtrup feierte in der Fußball-Kreisliga B Süd den lang ersehnten ersten Saisonsieg und schlug den favorisierten TuS Kleinenbremen durch einen späten Treffer 1:0. In der Nordgruppe entwickelte sich Aufsteiger Türk SV Minden derweil zum Favoritenschreck. Nach dem Sieg unter der Woche beim Spitzenreiter TuS Minderheide bezwang das Team von Faysal Bayata nun auch Aufstiegsfavorit SG SVPC/Frille-Wietersheim in einem torreichen Spiel 6:4.

Kreisliga B Süd

„Endlich ist der Knoten geplatzt“, jubelte Holtrups Co-Trainer Markus Halter nach dem Spiel. Soeben hatte das bisherige Schlusslicht 1:0 das Derby gegen den TuS Kleinenbremen gewonnen und damit die ersten drei Punkte eingefahren. Der Siegtreffer fiel dabei erst in der 88. Minute. „Die Jungs haben heute super gekämpft und hätten endlich mal das Glück auf ihrer Seite“, war Halter überglücklich. Sein Gegenüber Marco Zeilinger war hingegen angefressen: „Ich bin vom Auftreten meiner Jungs maßlos enttäuscht“, sagte der TuS-Coach und ergänzte: „Wir sind erst so richtig in den letzten 20 Minuten wach geworden, treffen nur leider das Tor nicht und kassieren dann einen Konter.“

Ebenfalls für eine Überraschung sorgte FSC Eisbergen II, das beim Absteiger SuS Wulferdingsen 2:1 gewann. Lars Brandt, der Coach der Lila-Weißen, war deshalb auch mehr als glücklich: „Wir freuen uns natürlich riesig über die drei Punkte. Mein Team war in den entscheidenden Momenten zur Stelle und hat meiner Meinung auch verdient gewonnen“, resümierte Brandt.

Spitzenreiter bleibt derweil der Haddenhauser SV, der nach dem 4:2-Sieg beim SC Oberbecksen/Babbenhausen weiterhin ohne Punktverlust ist. „Dass wir erneut gewonnen haben, ist natürlich schön. Wir haben aber ehrlicherweise ein schlechtes Spiel gemacht und konnten diesmal nicht an die Leistungen der Vorwochen anknüpfen“, gab Trainer Thomas Ehlert zu.

Bei der knappen 0:1-Niederlage des SC BW Lerbeck bei der zweiten Mannschaft des TuS Holzhausen/Porta fehlte laut Lerbecks Trainer Sebastian Schick vor allem der Ehrgeiz: „Es war von beiden Teams ein schlechtes Spiel, HoPo war aber einfach bissiger und wollte den Sieg mehr“, so der Trainer.

Aufgrund Personalmangels konnte unterdessen die Reserve der SV Bölhorst-Häverstädt nicht zum Spiel beim TuS Victoria Dehme antreten, so dass Dehme kampflos 2:0 gewann.

Kreisliga B Nord

Der Türk SV Minden ist die Mannschaft der Woche. Nach dem Sieg in Minderheide fügten die Jungs von Faysal Bayata fügten nämlich auch dem Aufstiegsfavoriten SG SVPC/Frille-Wietersheim die erste Saisonniederlage zu. In einem spektakulären Spiel, in dem man dreimal einem Rückstand hinterherlief, siegte man am Ende 6:4. „Das war eine richtig klasse Woche. Ich kann gar nicht beschreiben, wie stolz ich auf die Jungs bin. Nach dem tollen Spiel am Mittwoch noch einmal so nachzulegen ist einfach bärenstark“, war Bayata die Freude richtig anzumerken. Für die SG läuft es derweil jedoch alles andere als gut: „Defensiv war das ganz schlecht, wir sind überhaupt nicht in die Zweikämpfe gekommen. Nun muss es zunächst erstmal unser Ziel sein, das nächste Spiel wieder zu gewinnen. Zudem müssen unser Saisonziel erst einmal hinten anstellen“, sagte ein geschockter SG-Trainer Bernd Riesner.

Nach der ersten Saisonniederlage am Mittwoch zeigte Tabellenführer TuS Minderheide unterdessen eine gute Reaktion und feierte bei der TSG Neuenknick einen 2:0-Erfolg. „Das war eine hervorragende Antwort auf das vergangene Spiel. Die Einstellung hat gepasst und der Sieg ist hochverdient“, war Minderheides Trainer Mahmoud Ali-Khan sehr zufrieden.

Eine nahezu perfekte Saison spielt indes die zweite Mannschaft von Union Minden und steht dadurch nun auf einem nicht zu erwartenden zweiten Tabellenplatz. Am Sonntag schlug man den TuS Wasserstraße 3:2 und ist nun seit sechs Spielen ungeschlagen. „Unsere super Vorbereitung zahlt sich zurzeit echt aus. Die Jungs setzen das klasse um, das macht zurzeit echt richtig Spaß“, lobte Unions Trainer Andre Bentrup seine Mannschaft.

Außerdem feierte die zweite Mannschaft der neugegründeten SG Gorspen-Vahlsen/Windheim den ersehnten ersten Saisonsieg. Das Team von Michael Struckmeier gewann 3:1 gegen den SC Rodenbeck. „Das wurde jetzt auch mal Zeit, dass wir den ersten Dreier holen“, war „Strucki“ erleichtert.

Kreisliga B Nord

Union Minden II - TuS Wasserstraße 3:2. 1:0 Faruk Hamo (11., Elfmeter), 2:0 Jerome Frederic Jutzewitz (25.), 3:0 Hamo (28.), 3:1 Manuel Böttcher (86.), 3:2 Böttcher (90.+1).

Türk. SV Minden - SG SVPC/Frille-Wietersheim 6:4. 1:0 Ibrahim Omeirat (3.), 1:1 Marvin Panke (12.), 1:2 Panke (14. Elfmeter), Ali Al-Hajami (17.), 2:3 Panke (25.), 3:3 Muhamed Hamad (28., Elfmeter), 3:4 Kevin Nenneker (38.), 4:4 Onur Dündar (55.), 5:4 Omeirat (75.), 6:4 Orhan Ciz (87.).

SV Weser Leteln II - TuS Lahde/Quetzen II 0:4. 0:1 Fabian Sahm (35.), 0:2 Sahm (39.), 0:3 Mirko Peek (52.), 0:4 Jonas Sudermann (85.).

TSG Neuenknick - TuS Minderheide 0:2. 0:1 Ibrahim Al Darbou (35.), 0:2 Omar Ali-Khan (67., Elfmeter).

SG Gorspen-Vahlsen/Windheim - SC Rodenbeck 3:1. 1:0 Jamie Hellmons (20.), 2:0 Dimitri Martens (27.), 2:1 Mohamed Farho (49.), 3:1 Marco Bredemeier (87.).

Kreisliga B Süd

SuS Wulferdingsen - FSC Eisbergen II 1:2. 0:1 Christopher Düker (7.), 1:1 Alexander Spann (28.), 1:2 Pascal Pleyer (76.).

TuS Bad Oeynhausen II - TuS Volmerdingsen II 0:2. 0:1 Lukas Klausmeier (80.), 0:2 Jörn-Sören Bönecke (83.).

FC BW Holtrup - TuS Kleinenbremen 1:0. 1:0 Timo Witt (88.).

TuS Holzhausen/Porta II - SC BW Lerbeck 1:0. 1:0 Jan Straub (26.).

SC Oberbecksen/Babbenhausen - Haddenhauser SV 2:4. 0:1 Mohamed Achour (4.), 1:1 Awad Waimer (34.), 1:2 Achour (43.), 1:3 Steven Abbott (44.), 2:3 Sven Eikmeier (45.), 2:4 Achour (75.).

TuS Victoria Dehme - SV Bölhorst-Häverstädt II ausgefallen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenKreisligen B: Türk SV Minden avanciert zum Favoritenschreck in der NordgruppeDaniel BranahlMinden (dab). Der FC BW Holtrup feierte in der Fußball-Kreisliga B Süd den lang ersehnten ersten Saisonsieg und schlug den favorisierten TuS Kleinenbremen durch einen späten Treffer 1:0. In der Nordgruppe entwickelte sich Aufsteiger Türk SV Minden derweil zum Favoritenschreck. Nach dem Sieg unter der Woche beim Spitzenreiter TuS Minderheide bezwang das Team von Faysal Bayata nun auch Aufstiegsfavorit SG SVPC/Frille-Wietersheim in einem torreichen Spiel 6:4. Kreisliga B Süd „Endlich ist der Knoten geplatzt“, jubelte Holtrups Co-Trainer Markus Halter nach dem Spiel. Soeben hatte das bisherige Schlusslicht 1:0 das Derby gegen den TuS Kleinenbremen gewonnen und damit die ersten drei Punkte eingefahren. Der Siegtreffer fiel dabei erst in der 88. Minute. „Die Jungs haben heute super gekämpft und hätten endlich mal das Glück auf ihrer Seite“, war Halter überglücklich. Sein Gegenüber Marco Zeilinger war hingegen angefressen: „Ich bin vom Auftreten meiner Jungs maßlos enttäuscht“, sagte der TuS-Coach und ergänzte: „Wir sind erst so richtig in den letzten 20 Minuten wach geworden, treffen nur leider das Tor nicht und kassieren dann einen Konter.“ Ebenfalls für eine Überraschung sorgte FSC Eisbergen II, das beim Absteiger SuS Wulferdingsen 2:1 gewann. Lars Brandt, der Coach der Lila-Weißen, war deshalb auch mehr als glücklich: „Wir freuen uns natürlich riesig über die drei Punkte. Mein Team war in den entscheidenden Momenten zur Stelle und hat meiner Meinung auch verdient gewonnen“, resümierte Brandt. Spitzenreiter bleibt derweil der Haddenhauser SV, der nach dem 4:2-Sieg beim SC Oberbecksen/Babbenhausen weiterhin ohne Punktverlust ist. „Dass wir erneut gewonnen haben, ist natürlich schön. Wir haben aber ehrlicherweise ein schlechtes Spiel gemacht und konnten diesmal nicht an die Leistungen der Vorwochen anknüpfen“, gab Trainer Thomas Ehlert zu. Bei der knappen 0:1-Niederlage des SC BW Lerbeck bei der zweiten Mannschaft des TuS Holzhausen/Porta fehlte laut Lerbecks Trainer Sebastian Schick vor allem der Ehrgeiz: „Es war von beiden Teams ein schlechtes Spiel, HoPo war aber einfach bissiger und wollte den Sieg mehr“, so der Trainer. Aufgrund Personalmangels konnte unterdessen die Reserve der SV Bölhorst-Häverstädt nicht zum Spiel beim TuS Victoria Dehme antreten, so dass Dehme kampflos 2:0 gewann. Kreisliga B Nord Der Türk SV Minden ist die Mannschaft der Woche. Nach dem Sieg in Minderheide fügten die Jungs von Faysal Bayata fügten nämlich auch dem Aufstiegsfavoriten SG SVPC/Frille-Wietersheim die erste Saisonniederlage zu. In einem spektakulären Spiel, in dem man dreimal einem Rückstand hinterherlief, siegte man am Ende 6:4. „Das war eine richtig klasse Woche. Ich kann gar nicht beschreiben, wie stolz ich auf die Jungs bin. Nach dem tollen Spiel am Mittwoch noch einmal so nachzulegen ist einfach bärenstark“, war Bayata die Freude richtig anzumerken. Für die SG läuft es derweil jedoch alles andere als gut: „Defensiv war das ganz schlecht, wir sind überhaupt nicht in die Zweikämpfe gekommen. Nun muss es zunächst erstmal unser Ziel sein, das nächste Spiel wieder zu gewinnen. Zudem müssen unser Saisonziel erst einmal hinten anstellen“, sagte ein geschockter SG-Trainer Bernd Riesner. Nach der ersten Saisonniederlage am Mittwoch zeigte Tabellenführer TuS Minderheide unterdessen eine gute Reaktion und feierte bei der TSG Neuenknick einen 2:0-Erfolg. „Das war eine hervorragende Antwort auf das vergangene Spiel. Die Einstellung hat gepasst und der Sieg ist hochverdient“, war Minderheides Trainer Mahmoud Ali-Khan sehr zufrieden. Eine nahezu perfekte Saison spielt indes die zweite Mannschaft von Union Minden und steht dadurch nun auf einem nicht zu erwartenden zweiten Tabellenplatz. Am Sonntag schlug man den TuS Wasserstraße 3:2 und ist nun seit sechs Spielen ungeschlagen. „Unsere super Vorbereitung zahlt sich zurzeit echt aus. Die Jungs setzen das klasse um, das macht zurzeit echt richtig Spaß“, lobte Unions Trainer Andre Bentrup seine Mannschaft. Außerdem feierte die zweite Mannschaft der neugegründeten SG Gorspen-Vahlsen/Windheim den ersehnten ersten Saisonsieg. Das Team von Michael Struckmeier gewann 3:1 gegen den SC Rodenbeck. „Das wurde jetzt auch mal Zeit, dass wir den ersten Dreier holen“, war „Strucki“ erleichtert. Kreisliga B Nord Union Minden II - TuS Wasserstraße 3:2. 1:0 Faruk Hamo (11., Elfmeter), 2:0 Jerome Frederic Jutzewitz (25.), 3:0 Hamo (28.), 3:1 Manuel Böttcher (86.), 3:2 Böttcher (90.+1). Türk. SV Minden - SG SVPC/Frille-Wietersheim 6:4. 1:0 Ibrahim Omeirat (3.), 1:1 Marvin Panke (12.), 1:2 Panke (14. Elfmeter), Ali Al-Hajami (17.), 2:3 Panke (25.), 3:3 Muhamed Hamad (28., Elfmeter), 3:4 Kevin Nenneker (38.), 4:4 Onur Dündar (55.), 5:4 Omeirat (75.), 6:4 Orhan Ciz (87.). SV Weser Leteln II - TuS Lahde/Quetzen II 0:4. 0:1 Fabian Sahm (35.), 0:2 Sahm (39.), 0:3 Mirko Peek (52.), 0:4 Jonas Sudermann (85.). TSG Neuenknick - TuS Minderheide 0:2. 0:1 Ibrahim Al Darbou (35.), 0:2 Omar Ali-Khan (67., Elfmeter). SG Gorspen-Vahlsen/Windheim - SC Rodenbeck 3:1. 1:0 Jamie Hellmons (20.), 2:0 Dimitri Martens (27.), 2:1 Mohamed Farho (49.), 3:1 Marco Bredemeier (87.). Kreisliga B Süd SuS Wulferdingsen - FSC Eisbergen II 1:2. 0:1 Christopher Düker (7.), 1:1 Alexander Spann (28.), 1:2 Pascal Pleyer (76.). TuS Bad Oeynhausen II - TuS Volmerdingsen II 0:2. 0:1 Lukas Klausmeier (80.), 0:2 Jörn-Sören Bönecke (83.). FC BW Holtrup - TuS Kleinenbremen 1:0. 1:0 Timo Witt (88.). TuS Holzhausen/Porta II - SC BW Lerbeck 1:0. 1:0 Jan Straub (26.). SC Oberbecksen/Babbenhausen - Haddenhauser SV 2:4. 0:1 Mohamed Achour (4.), 1:1 Awad Waimer (34.), 1:2 Achour (43.), 1:3 Steven Abbott (44.), 2:3 Sven Eikmeier (45.), 2:4 Achour (75.). TuS Victoria Dehme - SV Bölhorst-Häverstädt II ausgefallen.