Minden

Jugend: Zehn Minuten Tiefschlaf besiegeln SVKT-Niederlage gegen Theesen II

Michael Lorenz

Minden (much). Mit einer etwas zu deutlichen 0:4-Niederlagen gegen VfL Theesen II starteten die B-Jungen der SV Kutenhausen-Todtenhausen in die Saison der Fußball-Bezirksliga.

B-Jungen, Bezirksliga: SV Kutenhausen-Todtenhausen - VfL Theesen II 0:4 (0:2). Im ersten Abschnitt kamen die Gastgeber nicht wie gewünscht in die Zweikämpfe. „Zwischen der 20. und 30. Minute herrschte bei uns in der Abwehr Tiefschlaf“, schilderte SVKT-Trainer Lukas Penningroth. Folgerichtig fielen die ersten Gegentore in dieser Phase. Kurz vor der Pause schoss Jan Rekling freistehend neben das Tor. In der zweiten Hälfte war Kutenhausen weitgehend spielbestimmend, aber die Tore schoss Theesen. Penningroth: „Die Niederlage war verdient, aber ein, zwei Tore zu hoch.“

C-Jugend, Bezirksliga: TBV Lemgo - SV Kutenhausen-Todtenhausen 2:3 (0:3). Mit einem Raketenstart und Treffern von Malte Lüken (9. und 24.) sowie Philipp von Ahnen (33.) lief die erste Hälfte nahezu optimal für die Gäste, die auch 5:0 hätten führen können. In der Pause löste sich die Spannung, es kam die Verunsicherung. „Wir haben angefangen, Wackelpässe zu spielen“, schilderte Trainer Torsten Wingender, „am Ende haben wir uns ins Ziel gezittert.“

B-Mädchen, Bezirksliga: SC Enger - SV Kutenhausen-Todtenhausen 1:0 (0:0). Trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle gehörte den Gästen die erste Hälfte. Zweimal traf das SVKT-Team nur den Pfosten, einmal klärte eine Engeranerin vor der Linie. Nach der Pause hatte Enger mehr vom Spiel und erzielte in der 61. Minute das Tor des Tages. SVKT-Trainer Lars Warnecke: „Es war ein Spiel auf Augenhöhe mit einem glücklichen Sieger.“

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenJugend: Zehn Minuten Tiefschlaf besiegeln SVKT-Niederlage gegen Theesen IIMichael LorenzMinden (much). Mit einer etwas zu deutlichen 0:4-Niederlagen gegen VfL Theesen II starteten die B-Jungen der SV Kutenhausen-Todtenhausen in die Saison der Fußball-Bezirksliga. B-Jungen, Bezirksliga: SV Kutenhausen-Todtenhausen - VfL Theesen II 0:4 (0:2). Im ersten Abschnitt kamen die Gastgeber nicht wie gewünscht in die Zweikämpfe. „Zwischen der 20. und 30. Minute herrschte bei uns in der Abwehr Tiefschlaf“, schilderte SVKT-Trainer Lukas Penningroth. Folgerichtig fielen die ersten Gegentore in dieser Phase. Kurz vor der Pause schoss Jan Rekling freistehend neben das Tor. In der zweiten Hälfte war Kutenhausen weitgehend spielbestimmend, aber die Tore schoss Theesen. Penningroth: „Die Niederlage war verdient, aber ein, zwei Tore zu hoch.“ C-Jugend, Bezirksliga: TBV Lemgo - SV Kutenhausen-Todtenhausen 2:3 (0:3). Mit einem Raketenstart und Treffern von Malte Lüken (9. und 24.) sowie Philipp von Ahnen (33.) lief die erste Hälfte nahezu optimal für die Gäste, die auch 5:0 hätten führen können. In der Pause löste sich die Spannung, es kam die Verunsicherung. „Wir haben angefangen, Wackelpässe zu spielen“, schilderte Trainer Torsten Wingender, „am Ende haben wir uns ins Ziel gezittert.“ B-Mädchen, Bezirksliga: SC Enger - SV Kutenhausen-Todtenhausen 1:0 (0:0). Trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle gehörte den Gästen die erste Hälfte. Zweimal traf das SVKT-Team nur den Pfosten, einmal klärte eine Engeranerin vor der Linie. Nach der Pause hatte Enger mehr vom Spiel und erzielte in der 61. Minute das Tor des Tages. SVKT-Trainer Lars Warnecke: „Es war ein Spiel auf Augenhöhe mit einem glücklichen Sieger.“