Bad Oeynhausen

Landesliga: FC Bad Oeynhausen nach Traumtor Tabellenführer

Egon Bieber

Bad Oeynhausen (nw). Aufsteiger FC Bad Oeynhausen ist nach dem fünften Spieltag in der Fußball-Landesliga nicht nur ungeschlagen, sondern nach dem 1:0 (0:0)-Sieg gegen den FC Kaunitz auch noch neuer Tabellenführer.

Timo Mühlmeier lieferte mit seinem Hammer-Freistoßtor in der 53. Minute aus 20 Meter in den Winkel das Glanzstück eines engen Spiels. „Das war ein optimales Gerät mit viel viel Schwung. Das kann Mühle“, freute sich FCO-Trainer Holm Windmann und lobte: „Das war läuferisch extra klasse. Das Team hat alles investiert in dieses Spiel und es taktisch gut umgesetzt.“

Im ersten Abschnitt hatte der Gast in dem intensiven Spiel Oberwasser und wurde vor allem über die linke Angriffsseite immer wieder gefährlich. Zu klaren Torchancen reichte es jedoch nicht. Das galt auch auf der Gegenseite: In der 44. Minute schoss Betim Sahitaj nach Rückpass von Niklas Bobe aus wenigen Metern den Ball statt ins leere Tor einem Kaunitzer Abwehrspieler an den Fuß. Es war die größte Torchance der gesamten ersten Halbzeit.

Nach dem Wiederanpfiff plätscherte die Partie zunächst dahin – und dann hatte Timo Mühlmeier mit dem Freistoß-Tor (53.) seinen großen Auftritt. In der 71. Minute klatschte der Ball nach einem Distanzschuss von ihm nur an den Pfosten. Hashem Celik (70.) und Xemgin Ali Ammo in der Nachspielzeit scheiterten bei weiteren Chancen am FCK-Torhüter. Kaunitz meldete sich eine Viertelstunde vor Schluss mit zwei guten Offensivaktionen im Strafraum zurück, die FCO-Defensive entschärfte mit größtem Einsatz.

FC Bad Oeynhausen: M.Göhner; Mühlmeier, J.Göhner, Richter, Albert (77. Cuwalsky), Ammo, Bobe, Valldorf (82. Scholz), Ghauem (72. Sandjohann), Sahitaj (88. Gierasinski), Celik.

Tor: 1:0 Mühlmeier (53.).

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Bad OeynhausenLandesliga: FC Bad Oeynhausen nach Traumtor TabellenführerEgon BieberBad Oeynhausen (nw). Aufsteiger FC Bad Oeynhausen ist nach dem fünften Spieltag in der Fußball-Landesliga nicht nur ungeschlagen, sondern nach dem 1:0 (0:0)-Sieg gegen den FC Kaunitz auch noch neuer Tabellenführer. Timo Mühlmeier lieferte mit seinem Hammer-Freistoßtor in der 53. Minute aus 20 Meter in den Winkel das Glanzstück eines engen Spiels. „Das war ein optimales Gerät mit viel viel Schwung. Das kann Mühle“, freute sich FCO-Trainer Holm Windmann und lobte: „Das war läuferisch extra klasse. Das Team hat alles investiert in dieses Spiel und es taktisch gut umgesetzt.“ Im ersten Abschnitt hatte der Gast in dem intensiven Spiel Oberwasser und wurde vor allem über die linke Angriffsseite immer wieder gefährlich. Zu klaren Torchancen reichte es jedoch nicht. Das galt auch auf der Gegenseite: In der 44. Minute schoss Betim Sahitaj nach Rückpass von Niklas Bobe aus wenigen Metern den Ball statt ins leere Tor einem Kaunitzer Abwehrspieler an den Fuß. Es war die größte Torchance der gesamten ersten Halbzeit. Nach dem Wiederanpfiff plätscherte die Partie zunächst dahin – und dann hatte Timo Mühlmeier mit dem Freistoß-Tor (53.) seinen großen Auftritt. In der 71. Minute klatschte der Ball nach einem Distanzschuss von ihm nur an den Pfosten. Hashem Celik (70.) und Xemgin Ali Ammo in der Nachspielzeit scheiterten bei weiteren Chancen am FCK-Torhüter. Kaunitz meldete sich eine Viertelstunde vor Schluss mit zwei guten Offensivaktionen im Strafraum zurück, die FCO-Defensive entschärfte mit größtem Einsatz. FC Bad Oeynhausen: M.Göhner; Mühlmeier, J.Göhner, Richter, Albert (77. Cuwalsky), Ammo, Bobe, Valldorf (82. Scholz), Ghauem (72. Sandjohann), Sahitaj (88. Gierasinski), Celik. Tor: 1:0 Mühlmeier (53.).