Petershagen

Landesliga: RW Maaslingen fährt mit 13 Spielern und einem Plan nach Espelkamp

veröffentlicht

Julian Meyer (rechts) fehlt RWM mit einem Muskelfaserriss. MT- - © Foto: Külbel
Julian Meyer (rechts) fehlt RWM mit einem Muskelfaserriss. MT- (© Foto: Külbel)

Petershagen (kül). Auch der schwere Gegner mindert nicht den Optimismus von RW Maaslingens Trainer Jan-Werner Schmitz. „Irgendwann werden die Punkte kommen, Sonntag soll es losgehen“, sagt er vor dem Auswärtsspiel beim FC Preußen Espelkamp.

Der allerdings gilt in der laufenden Saison als Maß aller Dinge in der Fußball-Landesliga: Espelkamp richtete seinen Kader im Sommer mit zahlreichen namhaften Zugängen auf Aufstieg aus und formulierte dieses Ziel auch selbstbewusst. Der Saisonstart passt dazu jedoch nicht ganz: Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen laufen die Preußen ihren Ansprüchen noch hinterher. Die Maaslinger dürfen sich also etwas ausrechnen beim nur 25 Kilometer entfernten Nachbarn, zumal sie vor einer Woche beim 4:4 gegen Nieheim ihren ersten Punkt geholt haben.

Allerdings ist das Personal bei RWM weiterhin knapp: In Julian Meyer (Muskelfaserriss), Niklas Müller (Zerrung) und Bastian Schreiber (Tritt auf den Fuß) verletzten sich im jüngsten Spiel gleich drei Akteure. „Wir haben mit einem 13-Mann-Kader trainiert“, sagt Schmitz, der immerhin froh war, das mal eine ganze Woche ohne Pokalspiel dazwischen tun zu können.

Mit diesem Personal hat der Coach auch einen Plan erarbeitet, wie der Favorit zu knacken ist: „Wir wollen aggressiv nach vorne spielen und gucken, was geht.“ Vor allem müssen die Maaslinger besser auftreten als beim 0:4 im ersten Auswärtsspiel beim Hövelhofer SV. Schmitz: „Es liegt an uns, wir müssen einen guten Tag erwischen. Und die Voraussetzungen dafür haben wir gelegt.“

Spiele am Wochenende

Landesliga: FC Bad Oeynhausen - FC Kaunitz (So. 15.00), Preußen Espelkamp - RW Maaslingen (So. 15.30). Bezirksliga: TuS Petershagen-Oven

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

PetershagenLandesliga: RW Maaslingen fährt mit 13 Spielern und einem Plan nach EspelkampPetershagen (kül). Auch der schwere Gegner mindert nicht den Optimismus von RW Maaslingens Trainer Jan-Werner Schmitz. „Irgendwann werden die Punkte kommen, Sonntag soll es losgehen“, sagt er vor dem Auswärtsspiel beim FC Preußen Espelkamp. Der allerdings gilt in der laufenden Saison als Maß aller Dinge in der Fußball-Landesliga: Espelkamp richtete seinen Kader im Sommer mit zahlreichen namhaften Zugängen auf Aufstieg aus und formulierte dieses Ziel auch selbstbewusst. Der Saisonstart passt dazu jedoch nicht ganz: Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen laufen die Preußen ihren Ansprüchen noch hinterher. Die Maaslinger dürfen sich also etwas ausrechnen beim nur 25 Kilometer entfernten Nachbarn, zumal sie vor einer Woche beim 4:4 gegen Nieheim ihren ersten Punkt geholt haben. Allerdings ist das Personal bei RWM weiterhin knapp: In Julian Meyer (Muskelfaserriss), Niklas Müller (Zerrung) und Bastian Schreiber (Tritt auf den Fuß) verletzten sich im jüngsten Spiel gleich drei Akteure. „Wir haben mit einem 13-Mann-Kader trainiert“, sagt Schmitz, der immerhin froh war, das mal eine ganze Woche ohne Pokalspiel dazwischen tun zu können. Mit diesem Personal hat der Coach auch einen Plan erarbeitet, wie der Favorit zu knacken ist: „Wir wollen aggressiv nach vorne spielen und gucken, was geht.“ Vor allem müssen die Maaslinger besser auftreten als beim 0:4 im ersten Auswärtsspiel beim Hövelhofer SV. Schmitz: „Es liegt an uns, wir müssen einen guten Tag erwischen. Und die Voraussetzungen dafür haben wir gelegt.“ Spiele am Wochenende Landesliga: FC Bad Oeynhausen - FC Kaunitz (So. 15.00), Preußen Espelkamp - RW Maaslingen (So. 15.30). Bezirksliga: TuS Petershagen-Oven